Wohnungs(Erstausstattung) wurde abgelehnt !

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

maroctt

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
17
Bewertungen
0
Ich bräuchte dringend hilfe!
Ich bin bzw. Ich, meine Frau und Sohn sind vor einigen Monaten in eine 3 Zimmerwohnung gezogen. Davor in einer 1 Zimmerwohnung.
In der alten Wohnung besaßen wir eigentlich keine wirkliche Küche, weil der küchenraum 1.70m X 1.70 m etwa groß war und es passten halt nur wenig rein. Kühlschrank und Spüle hatten wir nur . Das Geschirr etc. hatten wir in Kartons im Zimmer gehabt.
Um es kurz zu machen, fehlen uns einige Möbel in der neuen wohnung, aber das jobcenter schreibt, das wir unsere alten Möbeln benutzen sollen. WELCHE Möbeln??
Obwohl ich im Antrag angegeben habe, das wir die Möbeln nicht hatten, sowie die Küche.
Im Ablehnungsbescheid stand so einiges was ich nicht so verstehe.
Könnt ihr mir helfen. Ein Widerspruch schreiben wäre nicht schlecht.
Oder sollte ich zum Anwalt gehen.
Im Anhang findet ihr den Ablehnungsbescheid

Danke schonmal im voraus.
 

Anhänge

  • Screenshot_2017-03-14-20-03-51.jpg
    Screenshot_2017-03-14-20-03-51.jpg
    107,6 KB · Aufrufe: 232

Birgit63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
734
Bewertungen
702
Warum habt ihr zu dritt in einer 1-Zimmer-Wohnung gewohnt und wie lange. Ich finde es sehr ungewöhnlich. Dann schreibst du vor einigen Monaten. Hattet ihr denn Möbel? Oder waren die Möbel nur alt und ihr wollt neue Möbel?
 

maroctt

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
17
Bewertungen
0
Warum habt ihr zu dritt in einer 1-Zimmer-Wohnung gewohnt und wie lange. Ich finde es sehr ungewöhnlich. Dann schreibst du vor einigen Monaten. Hattet ihr denn Möbel? Oder waren die Möbel nur alt und ihr wollt neue Möbel?

Ich wohnte anfangs alleine. Später hab ich geheiratet und es kam Nachwuchs. Solange waren wir gemeinsam in der kleinen Wohnung. Die neue 3 Zimmerwohnung wohnen wir schon seit 01.01.2017.
Da ich vorher alleine wohnte, hatte ich nur einen kleinen kleiderSchrank das wir zu dritt teilten. Eine Küche hatte ich vorher nicht, außer Kühlschrank und eine Spüle, sowie eine Mikrowelle und Wasserkocher. Geschirr waren in Kartons im Zimmer untergebracht. Ich besaß keine weiteren oberschränke und unterschränke, weil in der Küche kaum was reinpasste.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.184
Bewertungen
18.472
Hallo @maroctt,

Die neue 3 Zimmerwohnung wohnen wir schon seit 01.01.2017.

Hier mal eine Frage wurde eine Übergabeprotokoll gemacht und dort vermerkt,
das keine Küchenmöbel bzw. kein Herd vorhanden ist?

Später hab ich geheiratet und es kam Nachwuchs.

Hast du für den Nachwuchs auch Sachen beantragt, wie alt ist der Nachwuchs?

Bezieht deine Frau auch ALG II oder eine andere Sozialleistung oder hat sie einen
Job?
 

maroctt

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
17
Bewertungen
0

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.184
Bewertungen
18.472
Der kleine ist 15 Monate alt. Hab für ihn ein Bett beantragt, weil er in ein kinderreisebett schläft und der ist schon fast zerstört. Bekamen wir geschenkt.

Das ist natürlich kein Zustand für ein Kleinkind.

Nur der Vermieter hat eine übergabeprotokol gemacht, aber da war die Wohnung ja leer.

Also ohne Herd und wurde das Protokoll euch übergeben, weil das ist wichtig,
dieses Protokoll ist Bestandteil vom Mietvertrag!

Gut ich würde dir empfehlen zwecks Beratung einen Anwalt für Sozialrecht aufzusuchen.

Hiermal eine Datenbank wo du mal schauen kannst, ob ein Anwalt in deiner nähe ist.

Adressen ? Tacheles Adressdatenbank
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.184
Bewertungen
18.472
Und die Anwaltskosten klärt die Anwältin mit dem Sozialgericht selber ?

Hier geht es um einen Beratungshilfeschein, das kann die Anwältin für dich beantragen oder du mußt es selber beim Amtsgericht einreichen.

Schau bitte mal im Net über Google nach "Beratungshilfeschein" dort kommst
du direkt auf diesen Antrag, als PDF - Datei.

Anders verhält es sich wenn du in Hamburg lebst, da ist es die öffentliche Rechtsauskunft- und Vergleichsstelle Hamburg.
 

hans wurst

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 November 2007
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.531
Am besten ist du nimmst dir wirklich einen Anwalt. Vorsorglich kannst du aber selbst einen Widerspruch einreichen, hier schreibst du dann, das du eine Erstausstattung nach §24 Abs. 3 SGB2 beantragt hast und kein Darlehen für eine Ersatzbeschaffung nach §24 Abs.1 SGB2.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten