• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wohnung NOCH Unangemessen, aber...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Detmo2009

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
405
Bewertungen
52
in 2 Monaten nicht mehr. Meine Freundin mit der ich eine BG habe ist Schwanger, der Entbindungstermin ist ende Mai. Zur Zeit bewohnen wir eine 3 Zimmer Wohnung, 65m² zu 399€ Kalt + 100€ NK also 500 Euro im Monat. Die Arge übernimmt jedoch nur 450 Euro, die restlichen 49 Euro müssen wir selbst Übernehmen. Dazu kommt das ich damals hier "ohne Genehmigung" meiner alten Arge eingezogen bin, zu dem Zeitpunkt war ich auch nur alleine ALG2 Empfänger, meine Freundin war zu der Zeit noch in Ausbildung.

Nun sind wir beide ALG2 und die WHG is halt weiterhin nicht Angemessen. Ist das Kind da jedoch schon.

Nur, wir wollen hier nicht mehr Wohnen... Die Wohnung ansich ist schick und Modern, auch das Haus so ist "OK", nur die Gegend da kriegt man echt Angstzustände. Gegenüber unserer Straße sind heruntergekommende Mehrfamilienhäuser von einer anderen Wohnbaufirma die ausschließlich Menschen mit Migrationshintergrund aus bildungs und sozial fernen Schichten hausen lassen. Es klingt nun blöd, aber ist wirklich Tatsache hier. Dementsprechend ist hier auch öfters was los. Egal ob Polizeigroßeinsatz (Polizei ist fast täglich hier), Maßenschlägereien, häusliche Gewalt, zerstochene Autoreifen oder herumlungernde Jugendliche die andere Menschen anpöbeln. Abends sollte man besser nicht mehr raus gehen.

Wir wollen also echt weg hier! Ich will jedoch meiner Freundin nun kein Umzug mehr zumuten (Hochschwanger eben) und will eigentlich nach der Geburt das ganze angehen. Nur dann wäre die Wohnung ja angemessen und ich fürchte die Arge würde dem nicht zustimmen.

Was also tun? Reicht der Grund der schlechten Gegend hier aus um ein Umzug genehmigt zu bekommen? Was könnte man sonst machen um eine Genehmigung zu erwirken?

Immerhin kämen dann ja Umzugskosten, ggf. Renovierung der neuen Wohnung und Kaution dazu das wir ohne Genehmigung niemals aufbringen könnten.

MfG
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Reicht der Grund der schlechten Gegend hier aus um ein Umzug genehmigt zu bekommen?
Das dürfte wohl leider nicht reichen, aber wenn Ihr keine Umzugskosten braucht, dann dürfte es reichen wenn die neue Wohnung angemessen ist
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten