Wohnung mit Gasetagenheizung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Kozy

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2010
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo,

Die neue Wohnung die ich anmieten will kostet 340€ kalt + 80€ nebenkosten.Und man darf ja 385€ kalt incl nebenkosten + 50€ Heizung für 1 Person.

Übernimmt Jobcenter das? Weil nebenkosten sind ja zu hoch eigl , aber es muss dafür ja keine Heizung bezahlt werden , die muss ich ja selber zahlen sowie strom.

Mfg
Kozy
 

echt machtlos

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
273
Also soweit ich weiß , war jedenfalls bei mir so, übernehmen die übrigens Heizkostennachzahlungen auch. War jedenfalls bei mir so.
Hilft dir aber jetzt nicht, schon klar, du mußt 35 Euro selber tragen. In manchen Kommunen ist aber auch etwas Spielraum dabei ( Berlin z.b.):icon_kinn:
 

Geordy

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Februar 2010
Beiträge
86
Bewertungen
6
Angaben zu Wohnungsangeboten, die du in der Zeitung oder im Internet liest, sind in den allermeisten Fällen zu vage, zumindest was den Posten der Nebenkosten angeht. Die Gesamtmiete kann sich auf mehrere oder alle diese Punkte aufteilen:

( Kaltmiete + Betriebskosten ) + Heizung + ( Strom + Internet&Telefon + Warmwasser + Fernsehen )
--> ( Bruttokaltmiete ) + Heizung + ( externe Kosten )

Die letzte Zeile ist im Prinzip das, was die Schergen vom JC interessiert. Du, Kozy, hast dich bereits informiert und weißt, dass das JC bereit ist, 385€ Bruttokaltmiete zu übernehmen. Bei der Wohnung, die du im Visier hast, beträgt dieser Posten allerdings 420€.

Auf einen Geschäft nach dem Motto "Die Heizung bezahl ich dann eben selbst." lässt sich das JC nicht ein. Du musst die Kosten für die Heizung so oder so zuerst angeben und die verwenden dann alle Infos , um die Angemessenheit der Wohnung festzustellen. Ohne den Weg über ein Gericht wird das JC also die Wohnung für unangemessen halten.
 

Atze Knorke

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
2.421
Bewertungen
2.971
Hallo,

Die neue Wohnung die ich anmieten will kostet 340€ kalt + 80€ nebenkosten.Und man darf ja 385€ kalt incl nebenkosten + 50€ Heizung für 1 Person.

Übernimmt Jobcenter das? Weil nebenkosten sind ja zu hoch eigl , aber es muss dafür ja keine Heizung bezahlt werden , die muss ich ja selber zahlen sowie strom.

Mfg
Kozy

Hallo Kozy,

also man hat schon Pferde vor der Apotheke k****n sehen.

Zur Wohnungsanmietung und Vertragsbedingungen sollte man bitte nicht so naiv herangehen. :icon_neutral:

Welches Bundesland/Kommune betrifft es denn? Kosten der Unterkunft sind bundesweit ja nach Kommune/Stadt/Gemeinde anders geregelt, einges gilt zu beachten:

Bundesweite Richtlinien/Quelle:
Harald Thome - Örtliche Richtlinien

Bewußt werden auch Kosten vom Vermieter *schön* gerechnet, damit das Wohnungsangebot ganz toll ausschaut. Kniffe & Tricks sind allgegenwärtig.

Sind Heizkosten dann zu hoch, gibt es Komplikationen mit dem JC. Doch das kommt erst mit der nächsten Umlagenabrechnung und auch mit der Jahresendabrechnung des Gasversorgers, der die Abschlagszahlungen dann entsprechend 'anpasst'!

Ist das Haus gedämmt, saniert, hat die Wohnung Außenwände etc. ... und vieles mehr, so manches muss berücksichtigt werden!
 

Atze Knorke

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
2.421
Bewertungen
2.971
@echt machtlos,

In manchen Kommunen ist aber auch etwas Spielraum dabei ( Berlin z.b.)

NEIN, das hat sich seit dem 01.05.2012 mit der neuen WAV (Wohnungsaufwendungenverordnung) geändert! Ermessensspielräume gibt es nicht mehr!:icon_evil:

Aus einer Verwaltungsvorschrift wurde ein Landesgesetz!

Man beachte: Selbst darin nicht in der neuen WAV mit einbezogen ca. 30.000 WE mit Ofenheizung!
 

kodwar

Neu hier...
Mitglied seit
6 Februar 2013
Beiträge
3
Bewertungen
1
Ja Wenn es die probleme mit dem Wohnklima nicht gäbe... ist schon nicht so einfach.
Einfach weitersuchen, in einer Großstadt ist das auch nicht einfach eine günstige Wohnung zu finden.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten