• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Wohnung bei Grundrente und ALG II

LaGa

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Mrz 2011
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,

ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand mit Informationen aushelfen könnte.
Es geht um 2 verschiedene Bereiche - Hartz IV und Grundrente - bei 2 verschiedenen Personen. Möglicherweise gibt es ja Informationsmöglichkeiten über beide Vorgänge.

Mein Sohn bezieht Hartz IV und wohnt derzeit noch mit mir, seinem Vater, zusammen. Ich muss leider in Kürze Grundrente beziehen und bin dadurch noch schlechter gestellt, als ein Hartz IV Empfänger. Daher müssen wir aus der Wohnung ausziehen.

Nun stellt sich die Frage: Was ist besser? Wenn jeder in eine eigene Wohnung zieht (mein Sohn auf Hartz IV Basis ich auf Grundrentenbasis) oder ob es besser ist eine gemeinsame Wohnung zu nehmen. Jemand meinte, das gäbe große Probleme mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt.

Einmal scheint es ja ungünstiger zu sein, weil jeder einzeln den Anspruch auf eine Wohnung bis 45m2 hat =90m2. Stimmt das überhaupt für beide Bezugsarten? Zusammen aber nur bis 60m2. Andererseits sagte mir jemand, dass die Nebenkosten, welche ja nicht voll übernommen werden, in einem 2 Personenhaushalt günstiger sein können als bei 2 getrennten Haushalten.

Unklar ist aus Texten dass eine Miete alle Nebenkosten einschließe und nicht extra erstattet würden. Heißt das die bei Hartz IV oder Grundrente zu erstattende Miete ist schon die Warmmiete oder wie muss man das sehen?

Ich hatte bei dem Amt um einen Beratungstermin gebeten. Es wurde mir aber mitgeteilt, dass es beim Amt keine Beratungstermine geben würde. Kann man sich also nirgends beraten lassen?

Ich hatte nämlich versucht mich durch das Amt informieren zu lassen, aber das Amt druckste nur herum, gab keine Auskünfte und verwies darauf einen Antrag einzureichen. Ich wollte jedoch vor Antragstellung gerne die Informationen haben, was wie im Einzelnen geregelt ist.

So sagte mir zB der Hartz IV Berater ich dürfe eine Rücklage bis zu 30 000 Euro bilden. Das Grundrentenamt aber sagte, die Rücklagenhöhe liege bei ca. 2500 Euro maximal. Also musste ich jetzt erst die Rücklagen aufbrauchen, bevor ich einen Antrag stellen kann. Das ist nun in den letzten Jahren geschehen.

Bei ALG II kann man lesen, dass Maklerkosten, Umzugskosten, Renovierungskosten etc. vom Jobcenter gezahlt werden.Mir wurde vom Sozialamt Grundrente gesagt, davon werde nichts bezahlt. Da ich schon eine Herzoperation hatte, kann ich nicht selbst Möbel schleppen etc. (mit 70 Jahren)

Wie kann man denn jetzt herausfinden, wie die Ansprüche in Beträgen festgeschrieben sind, bei ALG II und bei der Grundrente.
Und wie ist das eigentlich in beiden Fällen geregelt mit GEZ, mit Müllgebühren und Internetkosten usw. Wo kann man das als Laie finden?
Wie ist das eigentlich mit den Kosten, falls man einen Anwalt (Sozialanwalt?) beauftragen müsste. Wenn man da neu davor steht, hat man so viele Fragen, dass es wirklich sinnvoll wäre, wenn man sich irgendwo umfassend beraten lassen könnte.

Und wie ist das eigentlich bei anstehendem Zahnersatz und den Zuzahlungen. Wenn man das Geld für die Zuzahlung nicht hat, da man ja nur 2500 Euro Rücklagen haben darf, wer bezahlt das? Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das zu Unklarheiten und einem Anwalt kommen wird.

Dumme Frage: Wie sucht man als Grundrentner oder ALG 2 Empfänger eigentlich eine Wohnung. Ich habe schon vielfach inseriert, aber keine oder keine geeigneten Zuschriften erhalten.



Ich bedanke mich bei allen im voraus.
 

Seepferdchen

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
23.242
Bewertungen
14.366
Hallo LaGa, willkommen im Forum!

Hast du auf Grund deiner OP eine Pflegestufe?

Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

hier in diesem Link findest du Antworten auf deine Fragen, wie z.B. GEZ

Fragen und Antworten | LASV

Hier findest du eine Antwort auf Zuzahlung

Zuzahlungsbefreiung Krankenversicherung - Soziales & Recht - betanet

in diesem Link steht wieviel die Unterkunft kosten darf!

Harald Thome - Örtliche Richtlinien

In jeder Stadt gibt es Beratungsstellen der Diakonie, bestimmt auch in deiner Stadt!

Beratung von Diakonie & Evangelischer Kirche - Informationen, Adressen, Online-Beratung

Vieleicht hilft dieser Link bei der Wohnungssuche

wohnung-jetzt.de - Mietrecht: Sozialwohnungen

Ich bin mir sicher es kommen noch ein paar Hinweise!

Ich wünsche dir und deinem Sohn viel Glück!:icon_daumen::icon_daumen:

gruss Seepferdchen:icon_pause:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.048
Und eventuell mal drüber nachdenken, den VDK oder SoVD einzuschalten, die haben auch Anwälte und kennen sich im Sozialrecht aus. Auch bzw. besonders im SGBXII
 
Oben Unten