• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wohnsitzwechsel mit Problem

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Hallo,
nach meinem Umzug vom Saarland nach Hessen hatte ich mich zum 1.11. 06 sofort bei der JoKomm gemeldet
Von eimem JobKommmitarbeiter wurde ich inbezug auf Einhaltung der Vorschriften informiert.
Meine neue Wohnung hat er akzeptiert.
Da ich im Saarland gegen die BfA eine Klage wegen Rente bei voller Erwerbsminderung eingereicht hatte,
habe ich dies bei der JobKomm auch angegeben.
JobKomm hatte nun allerdings die Bearbeitung meines Antrages gestoppt bis ich vor etwa einer Woche
die schriftliche Klage, erst nach Zustellung an mich von meinem Anwalt, der JobKomm übergeben konnte.
Ich versteh nicht warum man da gewartet hat, dies ist doch ein seperater Vorgang.
Ich mußte mir jetzt Geld borgen um meine Kosten Miete usw zu begeleichen.
Schriftlich hatte ich der JobKomm dies mitgeteilt und auch das ich meine Krankenversicherungskarte
nicht benutzen kann.
Brauche aber dringend mein Insulin und andere ärztliche Leistungen!
Was kann ich da machen?

Gruß bewo
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#2
bewo sagte :
Hallo,
nach meinem Umzug vom Saarland nach Hessen hatte ich mich zum 1.11. 06 sofort bei der JoKomm gemeldet
Von eimem JobKommmitarbeiter wurde ich inbezug auf Einhaltung der Vorschriften informiert.
Meine neue Wohnung hat er akzeptiert.
Da ich im Saarland gegen die BfA eine Klage wegen Rente bei voller Erwerbsminderung eingereicht hatte,
habe ich dies bei der JobKomm auch angegeben.
JobKomm hatte nun allerdings die Bearbeitung meines Antrages gestoppt bis ich vor etwa einer Woche
die schriftliche Klage, erst nach Zustellung an mich von meinem Anwalt, der JobKomm übergeben konnte.
Ich versteh nicht warum man da gewartet hat, dies ist doch ein seperater Vorgang.
Ich mußte mir jetzt Geld borgen um meine Kosten Miete usw zu begeleichen.
Schriftlich hatte ich der JobKomm dies mitgeteilt und auch das ich meine Krankenversicherungskarte
nicht benutzen kann.
Brauche aber dringend mein Insulin und andere ärztliche Leistungen!
Was kann ich da machen?

Gruß bewo
Geh hin, gib einen schriftlichen Antrag auf Vorschuß ab, und laß dich nicht abweisen! (auf Kopie Annahmevermerk ist wichtig)

Gruß aus Ludwigsburg
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten