Wohngeldrechner,ich möchte dass überprüft wird wie hoch mein Anspruch auf Wohngeld nach ALG II Bezug ist?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Amex76

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Januar 2019
Beiträge
7
Bewertungen
0
Guten morgen, ich bin sicher dass ich habe anspruch auf wohnungeld, aber bis 30.06.19 ist mir bewilligt alg2.
Ich mochte dass uberpruft wird wie hoch ist meine anspruch auf wohnungeld, ich wohnen in munchen, an wer muss ich mich wenden? Antrag konnte ich nicht stellen weil wird dass abgelehnt weil alg2 bekomje.wir sind paar mit zwei kinder und bekommen wir EOZF in hoher von 261 € mnt. Ist dass moglich nur uberprufen lassen ( ohne antrag zu stellen) wie hoch ist in fall anspruch bestehen unsere wohnungeld?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.153
Bewertungen
18.356
Amex76 :welcome:

Es ist richtig das du kein Wohngeld beantragen kannst, wenn du noch zur Zeit im ALG II Bezug bist.

Du selbst kannst doch mal im Net schauen unter dem Suchbegriff "Wohngeldrechner" da kommst du direkt
zum Rechner der Wohngeldstelle, hier kannst selbst schon mal im Vorfeld nachsehen, wieviel Wohngeld dir ab
01.07.2019 zusteht.
 

Amex76

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Januar 2019
Beiträge
7
Bewertungen
0
Danke, ich dachte dass bei anfrage kann die wohnungeld stelle mich auskunft geben, uber die hohe. Online rechnen nicht genau.
Darf dann beantragen nur nach den bewilligungszeitraum von alg 2, oder?

Bei verichten an wer muss ich mich wenden?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.153
Bewertungen
18.356
ich dachte dass bei anfrage kann die wohnungeld stelle mich auskunft geben, uber die hohe. Online rechnen nicht genau.
Nein dafür brauchst du den Antrag und alle notwendigen Unterlagen zum Antrag, das kann man nicht so pauschal beantworten.

Also reiche deinen Antrag bei der Wohngeldstelle ein und dazu brauchst du dann auch den Aufhebungsbescheid vom Jobcenter,
das dein ALG II ab 30.06.2019 endet.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.705
Bewertungen
4.086
Danke, ich dachte dass bei anfrage kann die wohnungeld stelle mich auskunft geben, uber die hohe

Natürlich kannst Du die für euch zuständige Wohngeldstelle mit allen relevanten Unterlagen/Nachweisen aufsuchen, um dort eine unverbindliche Berechnung eines möglichen Wohngeldanspruchs machen zu lassen, das ist auch deren Job mit denen sie ihre Kohle verdienen.
Habe das auch machen lassen und nach rund 10 Ninuten, hatte ich eine unverbindliche Berechnung auf den Tisch liegen.
 

Amex76

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Januar 2019
Beiträge
7
Bewertungen
0
Danke , ich werde dass tun! Noch was ich habe gelesen im sbgIi gesetz:
(1) Auf Ansprüche auf Sozialleistungen kann durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Leistungsträger verzichtet werden; der Verzicht kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Kann ich dass tun damit ich sofort und nicht wenn alg2 ablauft , wohnungsgeld beantragen kann? Die erklarung schicke ich an die wohnungsgeld stelle, oder an Jobcenter, ?
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.908
Bewertungen
20.792
Wenn du Anspruch auf ALG 2 hast, dann wird die Wohngeldstelle dich ablehnen und wieder zum JC schicken. Mach es bitte so, wie von @axellino vorgeschlagen und lass eine unverbindliche Berechnung durchführen und klär dort das weitere Vorgehen ab.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.705
Bewertungen
4.086
Kann ich dass tun damit ich sofort und nicht wenn alg2 ablauft , wohnungsgeld beantragen kann? Die erklarung schicke ich an die wohnungsgeld stelle, oder an Jobcenter, ?

Nun, ich würde mal sagen, eins nach den anderen und ggfls. nix voreilig überstürzen mit einer möglichen Verzichtserklärung ( § 46 SGB I) eurerseits.
Eigentlich wurschteln Sozialleistungsträger da selbst im Hintergrund, ob ggfls. ein möglicher Anspruch auf eine vorrangige Lesitung (Wohngeld) bestehen würde und wenn ja, dann erfolgt auch eine Auffoderung des Leistungsträgers, diese auch zu beantragen.
Also Empfehlung nochmals, Wohngeldstelle mit allen relevanten Unterlagen aufsuchen, um dort eine unverbindliche Berechnung eines möglichen Wohngeldanspruchs durchführen zu lassen und alles weitere daraufhin :wink:
 

Amex76

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Januar 2019
Beiträge
7
Bewertungen
0
Die haben mich diese berechnung unverbindlich xr telefon gemacht( meine wohnungsgeldstelle) ist dann raus gekommt dass ich anspruch habe und zuzammen mit antrag sollte ich schriftlich erklaren dass wollen wir keine alg2 mehr haben, und wegen datenschutz eine erklarung dass wihnungsgeldstellen mit JC info uber mich verlang darf , gleichzeitig haben mir vorgeschlagt auch kinderzuschlag zu beantragen.

Super oder? Hhhhhi
 

Amex76

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Januar 2019
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo leute ich habe bekommt von Jobcenter eine Aufhebungbescheid dass ich ab dezember ( nur fur dezember) (mussen wir uberzahlt leistungen zuruck zahlen). keine hilfebedurfige bin, kann ich dass an wohngeldstelle vorlegen mit unsere verzichterklarung die ich bereit An die Jobcenter geschikt habe. Also bei uns schaut aus dass abbdezember keine leistungen mehr von jc erhlaten . Reich dass um wohngeld zu beantragen

Noch was bei familyenkasse wegen kinderzuschlag wollen dass aufhebungsbescheid haben mit alle unterlagen, mit wohngelstelle weiss nicht genau!
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.705
Bewertungen
4.086
Kann jemand auf meine frage beantworten

Warum machst es nicht einfach wie vorher auch und kontaktierst dazu nochmals , eure zuständige Wohngeldstelle und betreffend Kinderzuschlag, eure zuständige Familienkasse, ob telefonisch oder persönlich, aufjedenfall wären es Informationen und Antworten aus erster Hand. Erfolgreich warst Du damit ja schonmal:sneaky:

Super oder? Hhhhhi
 

Amex76

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Januar 2019
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hast Du Wohngeld schon beantragt?
Nein noch nicht ich , dass was ich habe ist noch nicht eine aufhebungsbescheid , aber nur anhorung uber ubezahlt leistungen, sicher ist nur dass ab dezember mit unsere einkommen wir sind keine hilfebefurfige mehr, reicht dann dass um antrag auf wohngeld zu stellen?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten