Wohngeldantrag, Eltern Harz 4

blab

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Dezember 2015
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,

und zwar habe ich meinen Bafög-Anspruch verloren und wollte jetzt Wohngeld beantragen. Ich wohne bei meinem Eltern, die Harz 4 Leistungen beziehen. Da ich nicht zu Bedarfsgemeinschaft zähle, bezahlt dass Amt zwar die ganze Miete, aber mein Teil der Miete wird von den Leistungen meiner Eltern abgezogen. Brauche ich und mein Vater jetzt einen Untermietvertrag, damit ich überhaupt als Untermieter Wohngeld benatragen kann?
 
E

ExitUser

Gast
Nein, das musst du nicht. Ihr seid ein Mischhaushalt. Das sind die Haushalte, in denen Personen mit und ohne Anspruch auf Wohngeld zusammenleben.
Dein Anteil der Miete wird berücksichtigt.
 

blab

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Dezember 2015
Beiträge
2
Bewertungen
0
Nein, das musst du nicht. Ihr seid ein Mischhaushalt. Das sind die Haushalte, in denen Personen mit und ohne Anspruch auf Wohngeld zusammenleben.
Dein Anteil der Miete wird berücksichtigt.
Ich brauch also keinen Untermietvertrag? Als was beantrage ich dann Wohngeld? Oder worauf bezog sich dein erster Satz.

Und das mit dem Mindesteinkommen weiss ich schon, danke.
 
E

ExitUser

Gast
Ich brauch also keinen Untermietvertrag? Als was beantrage ich dann Wohngeld? Oder worauf bezog sich dein erster Satz.
Du brauchst keinen Untermietvertrag. Du beantragst als Mitglied eines Haushaltes Wohngeld und hier kannst du dir einen ersten Überblick verschaffen.

https://www.geldsparen.de/inhalt/rechner/Soziales/Wohngeldrechner.php
 
Oben Unten