Wohngeld: Einkommensermittlung gehört der Beitrag zur Unfallversicherung/Unterhaltsleistung auch dazu,wer weiß Rat? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

(k)einEinzelfall

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 September 2016
Beiträge
124
Bewertungen
40
Hallo!

Hatte im Frühjahr Antrag auf Wohngeld gestellt und die Bearbeitung ruhen lassen. Inzwischen habe ich einen Wohngeldbescheid erhalten und habe Fragen zur Einkommensermittlung:

1. Beiträge zur Unfallversicherung
Meine Mutter hat für mich eine Unfallversicherung abgeschlossen. Die Beiträge werden von meiner Mutter bezahlt. Ist es korrekt, wenn das Wohngeldamt mir den monatl. Beitrag als Einkommen aus Unterhaltsleistung anrechnet?

2. Verdienst aus Nebenjob
Ich arbeite stundenweise. Der Verdienst schwankt jeden Monat, je nach dem, wie viel gearbeitet wurde.

Das Wohngeldamt hat nun aus 2 Monaten vor Antragstellung ein Durchschnittseinkommen errechnet. Dies sollte aber zu hoch sein. Nachträglich berechnet sich bis heute ein monatliches Einkommen von ca. 10 Euro weniger.

Das Amt geht nicht von den 12 Monaten vor Antragstellung aus, da sich dieses Jahr der Mindestlohn erhöht hat und damit ein höheres Einkommen zu erwarten ist... Ist dieses Vorgehen korrekt?

Danke schonmal!
 
Oben Unten