Wohnen in einer anderen Nachbargemeinde eines benachbarten Bundeslandes

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

PeterWB

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2012
Beiträge
45
Bewertungen
0
Hallo:
Ist es möglich, dass man in einem anderen Bundesland wohnt als der eigentliche Wohnort, wo man gemeldet ist und die Leistungen bezieht und trotz des Umzugs in das andere Nachbar-Bundesland die Leistungen vom alten Jobcenter bekommt?

Die Überlegung ist Die: wenn Jemand aus medizinischen Gründen seinen Wohnort wechseln möchte, weil man Abstand benötigt, würde man die Leistungen weiterhin vom alten Jobcenter bekommen?

Es wäre aufwendig, wenn man alles wechseln würde, weil nämlich dann auch der Rentenantrag auf EU-Rente mit umziehen müsste, wenn man sich Rentenantragsverfahren befindet.
Oder wie geht es weiter dann mit dem Rentenantrag?

Wäre so ein Wohnortwechsel aus medizinischen Gründen wegen Abstand möglich?

Ich überlege, von Berlin in ein Nachbarort von Berlin, was dann Brandenburg ist, für einige Monate umzuziehen und habe gedacht, dass das alte Jobcenter die Leistungen weiterhin für diese einige Monate zahlen könnte.
Die jetzige Wohnung würde ich komplett aufgeben.
Danke
Peter
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Ich überlege, von Berlin in ein Nachbarort von Berlin, was dann Brandenburg ist, für einige Monate umzuziehen und habe gedacht, dass das alte Jobcenter die Leistungen weiterhin für diese einige Monate zahlen könnte.

Sobald Du umziehst, ist das alte JC nicht mehr für Dich zuständig. Warte lieber einige Monate ab.
 

PeterWB

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Juni 2012
Beiträge
45
Bewertungen
0
Für den Rentenantrag sollte das doch egal sein. Der ist doch nicht bundeslandabhängig.

Danke.

Ist es also nicht möglich, dass das alte Jobcenter die neue Wohnung für eine Weile bezahlt?
Auch nicht aus medizinischen Gründen? Ich brauche dringend Abstand.
Ich habe auch Gutachten, wenn auch wegen einer anderen Sache, aber eben diese Sache ist der Grund für den Abstand.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Nein das ist nicht möglich. Wenn Du in den Wirkungskreis eines Jobcenters ziehst, dann muss das neue Jobcenter zahlen. Wenn das aber medizinisch notwendig ist, dann muss das alte JC die Umzugskosten übernehmen und das neue Jobcenter die Kaution, wenn eine anfällt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten