Wohnberechtigungsschein nötig? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

DerBlogger

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 November 2010
Beiträge
78
Bewertungen
1
Braucht man allgemein immer einen Wohnberechtigungsschein, wenn man eine Wohnung (Hartz-IV) bezahlt haben will?
Laut Internet ist der Wohnberechtigungsschein "eine amtliche Bescheinigung, mit deren Hilfe ein Mieter nachweisen kann, dass er berechtigt ist, eine mit öffentlichen Mitteln geförderte Wohnung („Sozialwohnung“) zu beziehen."

Also nur nötig, wenn man spezielle Sozialwohnungen bezieht?
Im Jobcenter bekam ich den Wohnberechtigungsschein zudem nicht. An der Infotheke sagte man mir, ich solle zum Sozialamt. Laut Internet gibt es den Wohnberechtigungsschein aber in der Kreisverwaltung.

Weitere Frage: Kann es sein, dass eine Wohnung für eine Person in Rheinland-Pfalz nur 210 Euro kosten darf? Das sagte mein Sachbearbeiter.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.010
Bewertungen
14.985
Hallo, schau mal hier rein und wähle deine Stadt aus!

Harald Thome - Örtliche Richtlinien

Ein WBS berechtigt Dich zum Bezug geförderter Wohnungen und verpflichtet Dich zu garnichts, Du mußt nichts erklären.

WoBindG Wohnungsbindungsgesetz Gesetz zur Sicherung der Zweckbestimmung von Sozialwohnungen

Aus der Anwendung der VV-WoBindG ergeben sich folgende Wohnflächenobergrenzen:
1 Person 45 m²
2 Personen 60 m²
3 Personen 75 m²
4 Personen 90 m²
(für jede weitere Person jeweils 15 m² mehr).

Gruss Seepferdchen
 
E

ExitUser

Gast
Braucht man allgemein immer einen Wohnberechtigungsschein, wenn man eine Wohnung (Hartz-IV) bezahlt haben will?

Nein.

Laut Internet ist der Wohnberechtigungsschein "eine amtliche Bescheinigung, mit deren Hilfe ein Mieter nachweisen kann, dass er berechtigt ist, eine mit öffentlichen Mitteln geförderte Wohnung („Sozialwohnung“) zu beziehen."

Richtig.

Also nur nötig, wenn man spezielle Sozialwohnungen bezieht?
Im Jobcenter bekam ich den Wohnberechtigungsschein zudem nicht. An der Infotheke sagte man mir, ich solle zum Sozialamt. Laut Internet gibt es den Wohnberechtigungsschein aber in der Kreisverwaltung.

Muß sich nicht explizit "Sozialwohnung" nennen. Ich kenne es auch über's Sozialamt.

Weitere Frage: Kann es sein, dass eine Wohnung für eine Person in Rheinland-Pfalz nur 210 Euro kosten darf? Das sagte mein Sachbearbeiter.
Da müßte man mal suchen. Oder es meldet sich jemand aus RP, der sich auskennt.
 
Oben Unten