(wohn-) geld ? geld überhaupt ? ausziehen ?

kugelschreiber

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
20 März 2014
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo erstmal,
ich bin ganz neu hier und bin mir noch nicht so recht sicher wie das hier so läuft. Ich schreib also einfach erstmal drauf los. Ich bin 23 Jahre alt und wohne wegen Krankheit zurzeit bei Verwandten. Zuletzt hatte ich eine kleine eigene Wohnung alleine. Davor habe ich mit meiner jüngeren Schwester zusammen gewohnt.
Ich bin Krankgeschrieben und bekomme noch ein Paar Monate Krankengeld (sonst nix). Ich möchte gerne wieder alleine wohnen. Meine Gesundheitssituation lässt das endlich wieder zu. Jetzt kommt/kommen aber die großen FRAGEN.
Ich müsste wieder bzw möchte wieder in eine andere Stadt ziehen. Bekomm ich Wohngeld ? Welches Geld bekomm ich überhaupt? Welche anträge muss ich stellen ? Wo melde ich mich am besten ohen das sich daraus nachteile ergeben können ?
Ich hab ich weis nicht wie viel gelesen und von Zeile zu Zeile versteh ich weniger was nun wie und wann wem zustehet und wem nicht. Vlt könnt ihr mir ein wenig helfen weiter zu kommen
Vielen DANK :smile:
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
22.913
Bewertungen
15.045
Hallo kugelschreiber und willkommen,

wohne wegen Krankheit zurzeit bei Verwandten.
Zur Untermiete?

ch bin Krankgeschrieben und bekomme noch ein Paar Monate Krankengeld
Und was ist nach dem Krankengeld, hattest du einen Job?

Das geht alles nicht aus deinem Beitrag hervor, daher die Frage.

Bekomm ich Wohngeld ?
Das hängt von deinem Einkommen ab.

Also sei so nett und beantworte erstmal meine Frage.

:icon_pause:
 

kugelschreiber

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
20 März 2014
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo und danke fuer das schnelle antworten...

ich zahle nicht dafuer das ich hier wohne natuerlich beteilige ich mich beim einkaufen und so aber eig lässt sie mich hier einfach wohnen...

ich war gerade raus aus der schule da hab ich ein ASJ (ähnlich FSJ) gemacht das aber nach der hälfte auf Grund der Krankheit abbrechen müssen also wirklich gearbeitet habe ich noch nie und studium / ausbildung konnte ich nicht anfangen weil ich immernoch krankgeschrieben bin.
hab also gar kein einkommen ausser meinem krankengeld...
 

kugelschreiber

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
20 März 2014
Beiträge
6
Bewertungen
0
mir ist nicht ganz klar was das damit zu tun hat aber ja ich möchte selbsverständlich so schnell es geht anfangen zu arbeiten - ausbildung - studium - dual... je nachdem was ich bekomme. ich hoffe der nächste klinik aufenthalt führt dazu das das möglich wird. so ist es eben im moment leider noch nicht möglich :(
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
22.913
Bewertungen
15.045
@Kugelschreiber,solange deine Gesundheit nicht okay ist,kannst du erstmal nicht
an eine eigene Wohnung denken, weil wie willst du die laufenden Kosten abdecken?

Dein Krankengeld kann nicht sehr hoch sein, so wie du schreibst.

Mal eine Frage in der Klinik gibt es doch Sozialarbeiter, an diesen würde ich mich mal wenden.

Auch im Hinblick wie es bei dir in der Zukunft weitergehen soll, Ausbildung usw.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.048
mir ist nicht ganz klar was das damit zu tun hat aber ja ich möchte selbsverständlich so schnell es geht anfangen zu arbeiten - ausbildung - studium - dual... je nachdem was ich bekomme.
Natürlich nichts, aber es gibt hier im Forum auch welche, die meinen die Taschen des Steuerzahlers vor angeblichen Schmarotzern schützen zu müssen. Also nicht erschrecken.
 

kugelschreiber

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
20 März 2014
Beiträge
6
Bewertungen
0
seepferdchen - das ist es ja im moment läuft es so ab das ich zwar nicht mehr so große gefahr laufe mich stark zu verletzen weil ich mein alltag ganz gut meiner krankheit angepasst habe es nur eben unmöglich ist so zu arbeiten - ich habe ja vorher schon allein gewohnt

gelibeh - ja ... das tun leider immernoch zu viele ... also gleich so urteilen
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
22.913
Bewertungen
15.045
@Kugelschreiber, es ist schwer dir Hinweise zu geben, wenn man nicht weiß, wie es
bei dir gesundheitlich weitergeht, darum mein Hinweis zum Sozialarbeiter.

Du mußt auch nicht dein Krankheitsfall im Forum schreiben, das ist deine persönliche
Angelegenheit.

Ich kann nur aus dem was du schreibst, dir empfehlen, wenn absehbar ist das deine
Krankschreibung ausläuft, schon im Vorfeld dich zu erkundigen, in welche Richtung dein
Weg gehen soll.

Hier meine ich auch ggf. welche Anträge du stellen kannst.

Du schreibst ein Studium käme für dich auch in Frage, hast du schon eine Vorstellung in welcher Richtung?

Inwieweit können dich deine Eltern unterstützen?

Man muß alle Seiten sich betrachten, was ist machbar und wo kann ich Hilfe bekommen.

Ich will dir damit aufzeigen, wie schon erwähnt, erstmal deine Gesundheit und dann kann man weitersehen.

Dieser Punkt lässt sich nicht hier im Forum klären, daher das Gespräch mit den Sozialarbeiter oder einer Beratungsstelle.
 
Oben Unten