Woher nimmt sich der SB das recht zu behaupten ich sei vollkommen genesen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Plochinger

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2016
Beiträge
159
Bewertungen
42
Hallo zusammen,

muss mir ein wenig Frust von der Seele Schreiben…

Freitag Nachmittag rief mich doch Tatsächlich eine ZAF an auf unserem Festnetz Anschluss (die Daten haben die noch von was weiß ich wann) Ihr SB meinte Sie wäre ja jetzt wieder vollkommen genesen und Einsatzbereit wir hätte da eine Stelle an einem bestimmten Ort. Mir war gleich klar welche Firma und erwähnte das ich dort schon war und es bestimmte Probleme dort gab. (Leider hab ich ein Elefanten Gedächtnis was die ZAF nicht haben und ich vergesse bestimmt dinge nicht)
Darauf meinte sie Dame das ich ja weis wie die Kunden sind und wir dann was anderes Suchen.

Worauf ich hinaus will?

Woher verdammt nochmal nimmt sich ein SB das recht zu behaupten das ich vollkommen genesen sein soll ?

Wisst ihr ich spiele gerade was das JC angeht gute Mine zum bösen Spiel auch aus dem Grund das es meiner Partnerin nicht so gut geht Gesundheitlich und ich eine Sanktion bzw. einen Rechtsstreit vermeiden möchte da mein SB vor zwei Wochen schon meinte das ich mir einen Kurs raus suchen soll der mir was bringt und ich diese Woche schon wieder eine Einladung mit dem Wortlaut „ ich möchte mit ihnen über eine berufliche Weiterbildung sprechen“ hab.

Wozu habe ich 2 Jahre in eine Umschulung im Lager gesteckt ? Ok das danach bei mir auch wegen Krankheit nix ging sei dahingestellt. Aber bei den ZAF‘en und den normalen Firmen geht zur Zeit auch nicht wirklich viel Und am liebsten würde ich dem Typen mal ordentlich die Meinung geigen

Sorry musst mich mal etwas auskotzen


Gruß Plochinger
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.796
Bewertungen
5.420
na, dann bist du ja arbeitsfähig...

was willst du also?

wenn du nicht au geschrieben bist, dann bist du "genesen"...dann hat der SB doch Recht.
Er geht davon aus, dass du fit bist, wenn keine AU-Bescheinigung vorliegt.
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.930
Bewertungen
3.641
Es lag kein VV mit RFB vor oder?



Die Vermittlungsfachkraft ist fachlich nicht dazu ausgebildet, über die medizinische Erheblichkeit bestimmter Unterlagen entscheiden zu können (AU).

Setze doch mal ein Schriftsatz an deinen SB auf und fordere gemäß der Beratungs- und Auskunfspflicht dazu auf, warum man mit sensiblen datenschutzbedürftige Daten (Krankheit) bei irgendwelchen gewinnorientierten Firmen, ohne dein Einverständnis hausieren geht, die dich dann obendrein zu Hause mit Telephonanrufen belästigen. Damit das Ganze auch beantwortet wird, sollte eine Kopie des Schriftsatzes an den Datenschützer gehen. Dass das ganze an den Datenschützer weitergeleitet wird, sollte man im Schriftsatz erwähnen.

Dazu empfehle ich noch ein Schriftsatz für die ZAF-Klitsche, mit der Forderung, alle Daten von dir unverzüglich zu löschen.
 

DVD2k

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Februar 2010
Beiträge
277
Bewertungen
251
muss mir ein wenig Frust von der Seele Schreiben…
Das geht viuelen von uns so. :icon_hug:
Freitag Nachmittag rief mich doch Tatsächlich eine ZAF an auf unserem Festnetz Anschluss (die Daten haben die noch von was weiß ich wann)
Dann lass deine TelNR löschen, denn TelNR und E-Mail sind freiwillige Angaben, die man auch jederzeit wider löschen lassen kann. Man ist lediglich verpflichtet per Briefpost ereichbar zu sein.
Worauf ich hinaus will?

Woher verdammt nochmal nimmt sich ein SB das recht zu behaupten das ich vollkommen genesen sein soll ?
Woher ein SB sich das recht nimmt, kann ich nicht beantworten, schätzungsweise ist da mal wieder jemanden die vermeintliche Macht zu Kopf gestiegen. Ein SB ist weder befugt geschweige denn fachlich in der Lage den Gesundheitszustand eines eLB zu beurteilen.
Wisst ihr ich spiele gerade was das JC angeht gute Mine zum bösen Spiel auch aus dem Grund das es meiner Partnerin nicht so gut geht Gesundheitlich und ich eine Sanktion bzw. einen Rechtsstreit vermeiden möchte
Das halte ich für die falsche Einstellung, da meine Erfahrung zeigt, wer sich wehrt (besonders nach den ersten Erfolgen) wird eher vorsichtiger behandelt, als derjenige, der (zu)viel mit sich machen lässt.
ich diese Woche schon wieder eine Einladung mit dem Wortlaut „ ich möchte mit ihnen über eine berufliche Weiterbildung sprechen“ hab.
Meiner Erfahrung nach hilft bei häufigen Einladungen,
1. Fahrtkosten zu beantragen,
2. Termine nur mit Beistand (idealerweise auch noch im SGB II kompetent und wehrhaft) wahrzunehmen.

Und am liebsten würde ich dem Typen mal ordentlich die Meinung geigen
Dann mach das in Zukunft auch.
Wenn dir schon im Vorfeld bekannt ist, worum es bei den Gespräch gegen könnte, dann mach dir eine Liste mit möglichen Punkten, die auch du ansprechen willst.

Auch ich habe ein sehr gutes Gedächtnis und mir nach meinem letzten Termin (über eine Stunde) ein Gedächtnisprotokoll von 9 Seiten erstellt, daraus werde ich für den nächsten Termin dann einige Aussagen aufgreifen und unangeheme Fragen dazu stellen.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.796
Bewertungen
5.420
Einen Punkt muß ich allerdings auch bemängeln...
wie kann der SB des JC der ZAF mitteilen, dass du nun wieder "genesen" wärest und man dich jetzt einladen könne.

Da würde ich auch mal erfragen, woher der ZAF-Mitarbeiter diese "Aussage" hat und was der SB noch für dummes Zeug erzählt hat.
Der SB des JC darf natürlich nicht erzählen, dass du krank bist, womöglich noch was du hast und welcher Arzt die AU ausgestellt hat.
 
E

ExitUser

Gast
Freitag Nachmittag rief mich doch tatsächlich eine ZAF an auf unserem Festnetzanschluss (die Daten haben die noch von was weiß ich wann): "Ihr SB meinte Sie wäre ja jetzt wieder vollkommen genesen und einsatzbereit, wir hätten da eine Stelle an einem bestimmten Ort. Mir war gleich klar, welche Firma und erwähnte, daß ich dort schon war und es bestimmte Probleme dort gab. (Leider hab ich ein Elefanten Gedächtnis was die ZAF nicht haben und ich vergesse bestimmte Dinge nicht).
Darauf meinte sie Dame, dass ich ja weis wie die Kunden sind und sie dann was anderes suchen.

Worauf ich hinaus will?

Woher verdammt nochmal nimmt sich ein SB das Recht zu behaupten, dass ich vollkommen genesen sein soll ?

Die Frage müßte aber doch anders gestellt werden: Wieso plaudern Siedegrenzbenzin und Sklaventreiber nicht über die eigene Gesundheit, sondern die anderer Leute? Also völlig wertfrei, egal, WAS da geschwätzt wurde. Ich denke schon, daß man die mal mit dem Landes- oder Bundesdatenschützer (je nachdem, wer für Euren Laden zuständig ist) diskutieren sollte.

Im Übrigen besteht die Aufgabe des Radfahrers beim Sklaventreiber nicht darin, auf irgendjemandes Befindlichkeiten einzugehen, sondern darin, die von seinem Kollegen dankenswerterweise an Land gezogenen Aufträge mit Leuten aus der Adressdatenbank zu besetzen. Auch und besonders die ZAF sind einem stetigen Wandel unterzogen. Man sieht da des öfteren neue Gesichter. Und manchmal kommt es auch vor, daß sich dort, wo vorigen Monat noch drei Schreibtische standen, jetzt noch eine weitere Sitzecke für die Besucher befindet. Wer einmal dort arbeitet, weiß das und verhält sich entsprechend.

Wisst ihr ich spiele gerade was das JC angeht, gute Mine zum bösen Spiel. Auch aus dem Grund, dass es meiner Partnerin gesundheitlich nicht so gut geht und ich eine Sanktion bzw. einen Rechtsstreit vermeiden möchte, ...

Nun ja, wer sich mit dem JC einlassen muß, sollte schon wissen, wo das SG sein Pförtchen hat. Da haben die Vorschreiber Recht - gemacht wird bevorzugt mit den Leuten, die mit sich machen lassen. Das geht mit der Zeit auch mal an die Nerven, das ist mir schon klar. Nur verliert bei diesem Spiel leider, wer auf Dauer den kürzeren Atem hat. Denn dem JC ist es völlig egal, wie oft es insgesamt vor Gericht gezerrt wird. Die Rechtsabteilung ist eh besetzt, da kommt es auf einen Prozeßmehr oder weniger nicht an. Auf den einzelnen Fall betrachtet, wird das Holz aber auch nicht unbedingt dort gebohrt, wo es am Härtesten und am Dicksten ist. Da muß jeder selbst wissen, wo er sich positioniert.

... da mein SB vor zwei Wochen schon meinte, das ich mir einen Kurs raussuchen soll, der mir was bringt und ich diese Woche schon wieder eine Einladung mit dem Wortlaut „ ich möchte mit Ihnen über eine berufliche Weiterbildung sprechen“ hab.

So etwas kommt vor. Ich würde mich nicht darüber aufregen, daß der Dir die Initiative überläßt. Denn tatsächlich ist es ja nicht so, daß jeder Kurs, der im Programm steht, dann auch tatsächlich stattfindet. Da fällt viel mehr wegen Bodennebel (mangelnder Teilnehmerzahl) aus, als man glaubt. Mancher Kurs, den man Dir bei einem Träger schmackhaft macht, ist schon seit Jahren nicht mehr durchgeführt worden.
Und dann ist das ja auch eine Frage zwischen Daumen und Zeigefinger: Der Träger rechnet Dir gerne ein Programm von 10.000 Euro zusammen, aber Dein Siedegrenzbenzin muß für alles, was mehr als 500 Euro kostet, zum Chef laufen (die Zahlen sind nur beispielhaft, aber die Relation nicht abwegig).

Wozu habe ich 2 Jahre in eine Umschulung im Lager gesteckt ?

Weil die eingekauft war und besetzt werden oder das Budget verbraucht werden mußte (davon, daß der Träger Gewinne einfahren will, mal ganz zu schweigen)?

Ok, dass danach bei mir auch wegen Krankheit nix ging, sei dahingestellt.

Vergiß es. Der Kurs war nicht dazu da, Dich in Arbeit zu bringen.

Aber bei den ZAF‘en und den normalen Firmen geht zur Zeit auch nicht wirklich viel

Das ist immer so.
 

krohne444

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Oktober 2016
Beiträge
339
Bewertungen
229
hi
Erstmal ist er nicht AU also Voll Vermittelbar weil Gesund oder gibt es ein Med Gutachten mit Einschränkungen.
Wenn nein dann Voll Vermittelbar in alle Zumutbaren Jobs.

So aber was der SB gemacht hat geht nicht weil er über Sensibel Daten mit anderen geredet hat. Da könnte man eine Dienstaufsichtsbeschwerde machen oder und beim Datenschutzbeauftragen das melden . Aber was wird es bringen nix weil dann Aussage gegen Aussage steht weil es ja nix schriftliches gibt .
außer Stress für einen Selbst weil die dann alle erst richtig loslegen werden wie Einladungen /Maßnahmen oder es gibt so viele schöne Jobs die keiner Machen will.

Das ist leider so Recht haben und bekommen wenn es nix schriftliches gibt sind zwei Dinge, Und erweist sich sehr oft als Bumerang und das will keiner also oft ist es besser mal innerlich zu Fluchen und dann diese Mist Firmen mit allen Aufgebauten Frust zu bekämpfen so , dass sie ihre Jobs nicht los werden .
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten