Wo und wie beantrage ich Vorschuss? Was wird benötigt?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Bobbeeyy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2018
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,

bin neu hier und hoffe, dass ich hier richtig bin.

Ich bekomme seit Februar 2018 Alg1.
Nun gab es, durch ein wenig Chaos, eine Speerzeit bei mir.
Diese hab ich am 10.08.18 erhalten, bis ich am 03.09.2018 persönlich beim Amt erschienen bin.
Also musste ich einen neuen Antrag stellen. Dieser wurde mir gestern erneut bewilligt.
Ich hatte die Dame gefragt, welche Möglichkeiten ich habe, da meine Existenz gefährdet ist und ich zum Monatsanfang meine Miete, Versicherungen etc begleichen konnte.
Ich wurde abgewiesen ...

Allerdings sagte mir die Dame noch, dass ich eventuell die Möglichkeit habe einen Vorschuss zu bekommen , welches dann mit der nächsten Zahlung verrechnet wird.
Dies muss ich dringendst in Anspruch nehmen.

Da ich morgen früh sofort zum Amt möchte und keine Zeit verlieren möchte, habe ich ein paar Fragen an euch ... Und damit ich vorbereitet bin .

Wo genau muss ich diesen Vorschuss beantragen? Arbeitsamt oder Jobcenter? (Ich bin da immer etwas verwirrt, was wo zu gehört)

Ich hatte vor, meine aktuelle Bewilligung mitzunehmen, Ausweis und Kontoauszüge meines im Minus befundenen Konto.
Was benötige ich noch ?

Was kann ich noch beachten um möglicherweise morgen schon eine Barauszahlung zu erhalten ?

Es geht im allgemeinen um 25% meiner Leistung...

Vielen Dank im Voraus

Gruß

Bobbeeyy
Posted via Mobile Device
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.183
Hallo Bobbeeyy, :welcome:

Nun gab es, durch ein wenig Chaos, eine Speerzeit bei mir.
Diese hab ich am 10.08.18 erhalten, bis ich am 03.09.2018 persönlich beim Amt erschienen bin.

Für welchen Zeitraum hast du nun wegen der Sperrzeit überhaupt keinen Leistungsanspruch gehabt ???

Also musste ich einen neuen Antrag stellen. Dieser wurde mir gestern erneut bewilligt.

Ab wann hast du nun den aktuellen Leistungsanspruch wieder, Vorschuss kann es ja nur auf zukünftige Leistungen geben, wovon hast du denn letzten Monat deine Fix-Kosten bezahlt ?

Ich hatte die Dame gefragt, welche Möglichkeiten ich habe, da meine Existenz gefährdet ist und ich zum Monatsanfang meine Miete, Versicherungen etc begleichen konnte.
Ich wurde abgewiesen ...

Der Anspruch für September wird ja erst am Monatsende fällig und dann sind ja schon die nächsten Kosten (für Oktober) davon zu begleichen ... denke ich mir so ...

Allerdings sagte mir die Dame noch, dass ich eventuell die Möglichkeit habe einen Vorschuss zu bekommen , welches dann mit der nächsten Zahlung verrechnet wird.
Dies muss ich dringendst in Anspruch nehmen.

Im ALGI werden eher selten Vorschüsse gezahlt, der Antrag läuft unter § 42 SGB I bezieht sich aber eher auf Verzögerungen bei der Bewilligung, du hast ja deinen Bescheid bereits erhalten und planmäßig gezahlt wird ALGI immer erst rückwirkend.

Da ich morgen früh sofort zum Amt möchte und keine Zeit verlieren möchte, habe ich ein paar Fragen an euch ... Und damit ich vorbereitet bin .

Ob du das noch vorher lesen wirst weiß ich nicht, in einem Forum nachmittags Fragen zu stellen die man bis "morgen früh" schon gelöst haben will ist auch sehr mutig.

Wo genau muss ich diesen Vorschuss beantragen? Arbeitsamt oder Jobcenter? (Ich bin da immer etwas verwirrt, was wo zu gehört)

Mit welchem Amt man es gerade zu tun hat sollte man aber schon einzuordnen wissen, du hast ALGI beantragt (Lohnersatzleistung aus deinen Beiträgen) und dafür ist die AfA (Agentur für Arbeit) zuständig.

Beim JC (ALGII / Hartz 4) hast du doch noch gar nichts beantragt, dort wirst du also auch KEIN Geld bekommen können ...

Ich hatte vor, meine aktuelle Bewilligung mitzunehmen, Ausweis und Kontoauszüge meines im Minus befundenen Konto.

Bewilligung und Ausweis ist gut, deine Konto-Auszüge interessieren bei der AfA nicht wirklich, dort bekommst du eine Lohnersatzleistung ganz unabhängig von deinem Konto-Stand und Vorschüsse sind dort eher sehr "unüblich" ...

Ob dein Konto im Minus ist oder nicht muss die AfA nicht sonderlich interessieren ... :icon_evil:

Was benötige ich noch ?

Einen schriftlichen (formlosen) Antrag würde ich wenigstens mitnehmen und darin kurz begründen, warum du einen Vorschuss nach § 42 SGB I haben möchtest und nicht bis zum regulären Zahltag (28.09.) warten kannst.

Was kann ich noch beachten um möglicherweise morgen schon eine Barauszahlung zu erhalten ?
Es geht im allgemeinen um 25% meiner Leistung...

Deine Leistung von der AfA steht dir aber erst am Monatsende zu, beim JC wäre das anders, dort wird im Voraus gezahlt aber ohne kompletten Antrag bekommt man dort GAR NICHTS.

Beim JC wollen die auch deutlich mehr von dir wissen (zu deinen gesamten "Vermögensverhältnissen") als nur den aktuellen Kontostand ...

Trotzdem hättest du dort (wahrscheinlich) schon einen Antrag (auf ALGII / Hartz 4) stellen können, als du wegen der Sperre von der AfA gar kein Geld bekommen hast ... aber das nur nebenbei, aktuell ist ALGI (von der AfA) vorrangig in Anspruch zu nehmen.

Dass du da morgen bei der AfA mit Bargeld in der Hand rausgehen wirst, sehe ich allerdings im Moment noch als sehr unwahrscheinlich an.

MfG Doppeloma
 

Bobbeeyy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 September 2018
Beiträge
2
Bewertungen
0
Morgen,

Ich hatte eine Speerzeit ca zwischen dem 10.08 - 03.09.
Leistungsanspruch habe wieder seit dem 3.9.18

Ich konnte meine Fixkosten leider nicht zahlen. Habe mir Unterstützung bei nem Freund gesucht und mit einem kleinen Vorschuss könnte ich so gerade eben den Monat überstehen.

Genau, meinen Anspruch erhalte ich also wieder zum Monatsende, sprich Ende September.
Wenn ich einen kleinen Vorschuss bekomme, ja wird der Oktober auch wieder Chaotisch. Reiß ich mich zusammen, dann komm ich auch durch diesen Monat und bis November hat es sich wieder eingependelt.
Zusätzlich hoffe ich natürlich auf eine Arbeitsstelle.

Ich hatte vor heut früh mich beim Amt zu informieren und hatte gehofft dass ich mit meinem Beitrag evtl Verzögerungen vermeiden kann. Mutig Ja, aber was bleibt mir übrig 😋

Danke für die Antwort! Ich werde berichten.

Gruß

Bobbeeyy
Posted via Mobile Device
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten