Wo soll's denn hingehen? Oder auch Tourismus allgemein in Corona-Zeiten...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

  • Mona Lisa

    Priv. Nutzer*in
    Mitglied seit
    15 Januar 2008
    Beiträge
    1.624
    Bewertungen
    2.117
    Na, ja, ich fahre nicht wegen Sonne, Sand und Wasser in Urlaub. Mein Urlaubsziel muß eben warten, bis...?
     

    gila

    StarVIP Nutzer*in
    Mitglied seit
    20 Dezember 2008
    Beiträge
    14.111
    Bewertungen
    21.780
    Ich trau mich kaum es auszusprechen... Wir sind Mal wech ...

    Wir wollen ins Saarland, auch mal umgucken wegen leben dort und Job evtl nächstes Jahr... weg vom überlaufenen Bayern... Aber sind natürlich "mal eben" für einen "kurzen" Abstecher ins Elsass... Und da Frankreich unser Lieblingsland ist, kleben wir da immer noch.

    Heute in Lothringen, in Metz, unglaublich schöne alte Stadt, sehr grün... Stellplatz an der Mosel, 21.00 und noch Sonne 🥰

    Ein kleiner Camping auf dem wir 2 Tage waren, hatte 4 Gäste. A Draum.... Bei uns in D alles ausgebucht.
    Hier gibt es Platz zum abwinken.
    Es gibt, anders als bei uns, kein Verbot, das Sanitär zu nutzen, überall steht Hygienzeuch und wer duschen will, muss es sich eben "komod" machen.

    Als ziemlich gebeuteltes Land mit Covid ist man dennoch entspannt, in der City ist Leben, in den Läden und Märkten Masken etc., einige tragen sie auch auf der Straße.

    Großer Vorteil der misslichen Lage ist die Größe des Landes und der zaghaft anlaufende Tourismus.
    Kaum Deutsche und wenig Franzosen mit Womos unterwegs, Stellplätze nur mäßig gefüllt ... außerhalb touristischer Highlights angenehm leer.
    Kein grossartiger Kontakt zu anderen, wir sind vorsichtig und für uns, in den Läden alles wie Zuhause auch. Fühlen uns nicht "bedrohter" als daheim, die Franzosen freuten sich bisher wie Hulle, uns zu begrüßen.
    Die haben ja wirtschaftlich die gleichen Probleme wie wir auch.

    Die Saar muss warten, wir steuern morgen Verdun an, noch paar Tage Natur pur in Frankreich, dann Belgien, Luxemburg... Mal sehen wie es kommt.
    Et is schön hier...

    IMG_20200619_180606.jpg
     

    gila

    StarVIP Nutzer*in
    Mitglied seit
    20 Dezember 2008
    Beiträge
    14.111
    Bewertungen
    21.780
    Da geht es nächste Woche hin.
    Aber ich habe auch gestaunt, was die Mosel in Frankreich für Schleifen und Kapriolen schlägt. Gerade in und um Metz... Sehr schön hier!
     

    Mona Lisa

    Priv. Nutzer*in
    Mitglied seit
    15 Januar 2008
    Beiträge
    1.624
    Bewertungen
    2.117
    Frankreich ist natürlich eines der schönsten Länder, das es gibt. Das muß ich neidlos anerkennen.

    Und wenn Du wirklich hierherziehst: Du bist so schnell in Paris von hier aus.
     

    gila

    StarVIP Nutzer*in
    Mitglied seit
    20 Dezember 2008
    Beiträge
    14.111
    Bewertungen
    21.780
    Dat is eher Bönnsch 😉
     
    E

    ExUser 1309

    Gast
    Das ist das Kowelenzer Platt , was ich nie sprechen durfte, wenn meine Mum in der Nähe war. Ich musste "Hochdeutsch" sein, dabei kamen wir aus nähe Treis-Karden, noch ein bisschen weiter in die Wälder rein, wo Fuchs und Hase sich Guten Tag sagen und Busse 2*tgl. fahren, bis heute. Ist aber ne schöne Gegend.
    Mit Stolz können wir Koblenzer auf die ältesten Mundart-Wortsammlungen im Rheinland zurückgreifen. Schon 1787 publizierte der Koblenzer J.H. von Bleul eine Koblenzer Wortliste in mehreren Folgen in „Allgemeines Churtrierisches Intelligenzblatt“. Dadurch kann mit dem „Neuen Wörterbuch der Koblenzer Mundart“ von Hannelore Kraeber eine dokumentierte Koblenzer Sprachsammlung von über 200 Jahren vorgelegt werden.
     

    gila

    StarVIP Nutzer*in
    Mitglied seit
    20 Dezember 2008
    Beiträge
    14.111
    Bewertungen
    21.780
    Liebelein. Wenn schon denn schon 😉
     

    Mona Lisa

    Priv. Nutzer*in
    Mitglied seit
    15 Januar 2008
    Beiträge
    1.624
    Bewertungen
    2.117
    Was viele nicht wissen, in dem kleinen Saarland gibt es sogar zwei Dialekte, das Rheinfränkische, das ich schwädse, und das Moselfränkische.

    Ein kleines Bespiel für "ich und du":

    Isch unn du (rheinfränkisch)

    Eisch unn dau (moselfränkisch)
     

    Lisa123

    Neu hier...
    Mitglied seit
    20 Juni 2020
    Beiträge
    7
    Bewertungen
    4
    Hallo alle zusammen!

    Dieses Jahr ist es wirklich schwierig gewesen irgendwie an einen Sommerurlaub ranzukommen. Ich denke jedoch, dass es im Ausland leerer sein wird, als man denkt. Im Gegensatz dazu wird Deutschland, vor allem die Ostsee, sehr sehr überfüllt sein. Wir wollen es uns jedoch trotzdem nicht nehmen lassen zu verreisen und haben uns dazu entschieden mehrere kleinere Urlaube zu machen mit dem Auto. Wir versuchen es dieses Jahr etwas spontaner zu sein, da die Situation nichts anderes wirklich zulässt.


    LG Lisa
     

    Mona Lisa

    Priv. Nutzer*in
    Mitglied seit
    15 Januar 2008
    Beiträge
    1.624
    Bewertungen
    2.117
    Wenn ich dieses Jahr "irgendwo" hinfahre, nur um in Urlaub zu fahren, habe ich für den dieses Jahr mehrere Jahre ersparten Urlaub nicht mehr genügend Geld, wenn er denn nächstes Jahr möglich wäre.
     

    Lisa123

    Neu hier...
    Mitglied seit
    20 Juni 2020
    Beiträge
    7
    Bewertungen
    4
    Wir haben vor hauptsächlich zu Campen, sodass nächstes Jahr noch genügend Geld für einen schönen Sommerurlaub zur Verfügung steht. Campingsachen besitzen wir sowieso schon, sodass wir uns dafür momentan keine neuen Sachen anschaffen müssen. Mir reicht das für dieses Jahr... Hauptsache das Wetter genießen und dem Alltagsstress einfach mal für ein paar Tage entfliehen. :)
     

    grün_fink

    VIP Nutzer*in
    Mitglied seit
    3 Juli 2019
    Beiträge
    3.977
    Bewertungen
    8.862
    Schnallt ihr euch Zelt, Schlafsack, Geschirr und so auf den Rücken und fahrt mit dem Zug/Bus zum Campingplatz?
     

    SusaHa

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    2 Februar 2019
    Beiträge
    206
    Bewertungen
    470
    Ich habe zum Glück schon im September 2019 ein Ferienhaus an der Ostsee gebucht, abgelegen mit einer Art Privatstrand. Wir fahren im August.
    in der Umgebung kann man gut wandern. Ich erhoffe mir Ruhe und vom Wohnzimmer und den Schlafzimmern können wir direkt aufs Meer schauen.
     

    grün_fink

    VIP Nutzer*in
    Mitglied seit
    3 Juli 2019
    Beiträge
    3.977
    Bewertungen
    8.862
    Einer meiner Bekannten fuhr vor Jahren mal mit dem Rad von Süddeutschland bis ins Rheinland. Er gab sich 2 Wochen für die Tour, genoss die Landschaften, blieb einige Tage bei einer Verwandten und fuhr mit dem Zug zurück. Auf der Hinfahrt zeltete er. Kochgeschirr hatte er wohl eher nicht dabei, kehrte ein oder machte Brotzeit.

    Vor einigen Tagen habe ich gelesen, dass einer der großen Elektronikhändler auch Pedelecs vermietet, monatlich 60€. Hm mal sehen, nächstes Jahr vielleicht. Man wird nicht jünger, und irgendwann ist es zu spät.
     
    Oben Unten