Wo soll's denn hingehen? Oder auch Tourismus allgemein in Corona-Zeiten... (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

PeterMM

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
905
Bewertungen
279
ich spare für den Herbst bzw. nächstes Jahr
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.360
Bewertungen
1.692
Ich selber bleibe eigentlich immer Zuhause. Ich war das letzte Mal 1998 im Urlaub. Ich finde es Zuhause einfach am schönsten. Schön Balkonien.
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.072
Bewertungen
1.433
Ich habe einen Mini-Job und auch noch Ersparnisse aus besseren Zeiten.

So klappt es alle paar Jahre mit einer Reise.
 

Piiiter

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 März 2020
Beiträge
52
Bewertungen
252
Ich hab gerade gestern ein Haus in Dänemark am Osteestrand für September gebucht.
Das wird bestimmt schön.
Dänemark ist immer schön.. Aber das Bier ist sooooo teuer :)
Wir waren regelmäßig im Winter auf Römö, das ist die erste Insel auf der Nordseite, gleich neben Sylt. War schon toll, nichts los, endlose Strandspaziergänge und abends im Ferienhaus schön den Kamin an.
Und nachts gab es den schönsten Sternenhimmel den man sich vorstellen kann, keine Städte oder Störlichter. Wahnsinn!
 

PeterMM

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
905
Bewertungen
279
tja, führen wir jetzt einen grünen Punkt für alle Test-Negativen ein. In Schulen wird das schon praktiziert
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.360
Bewertungen
1.692
In Schulen wird das schon praktiziert
und wer soll die Tests durchführen. Der Lehrer, der Rektor oder die Sekretärin die null Ahnung von der Materie haben und damit die Tests falsch durchführen könnten? Es gibt schon genug Messfehler auch durch qualifiziertes Personal. Bei uns in Hessen und auch anderen Bundesländern wurden zum Beispiel auch schon welche angeblich positiv getestet und waren beim Kontrolltest doch negativ. Genau geht es auch andersrum. Ich selber bin ja sowieso skeptisch was Corona Tests angeht.
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
2.369
Bewertungen
2.668
Ich werde mir jetzt gewiss einen Auslandsurlaub verkneifen, hab keine Lust bei einer neuen Welle plötzlich auf der falschen Seite vor der verschlossenen Grenze zu stehen. Davon hat man ja eigentlich genug mitbekommen, aber Menschen haben ein extrem kurzes Gedächtnis, wenn es um Dinge wie Reisen geht. Das ist immer noch für viele ein Statussymbol, je weiter je besser.
Ich werde Urlaub in meiner alten Heimat Pfalz machen, wo ich seit bald 20 Jahren nicht mehr war und die Grenze zu Frankreich, um vielleicht gut zu essen und ein paar Grundnahrungsmittel wie Wein und Käse einzukaufen, liegt ja nahe. Aber erst im Herbst, falls es bis dann keine 2.Welle gibt oder geben wird.
Bin gespannt wie es mit den Kreuzfahrten weitergeht, fürchte aber, dass bald wieder die Ersten in See stechen. Und dann jammern sie wieder aus ihren Innenkabinen per Videogespräch, dass man sie dort seit Tagen eingesperrt hat. Oder zur Abwechslung ist mal wieder das Neuro Virus unterwegs.
Nein, niemals in diese Menschen Silos, ich hasse schon immer solche Massenreisen, hab auch noch nie eine Pauschalreise gemacht, immer alles selbst organisiert oder dem Zufall überlassen, was meiner Ex-Frau nicht immer so gefallen hatte.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
872
Bewertungen
3.036
Jep, simpel und schnell. Gut zu atmen. Gibts auch aus Karton.....innen mit Alufolie abgeschirmt.
OT Ich weiß ja nicht, was Dein Friseur gemacht hat. Ich kann mich aber durchaus erinnern, dass mir mal jemand die Haare so verschnitt, dass ich am liebsten mit so einer Tüte übern Kopf rumgelaufen wäre.

Nur fällt da wahrscheinlich unters Vermummungsverbot...
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
2.369
Bewertungen
2.668
Deutschlands Dümmste wollten Urlaub machen: :icon_neutral:

Drei Deutsche sind bei der versuchten Einreise auf Mallorca gestoppt und in ihre Heimat zurückgeschickt worden. Die beiden Männer und eine Frau seien mit einem Flug aus Köln auf dem Flughafen dem Flughafen der spanischen Mittelmeerinsel eingetroffen und hätten keinen ausreichenden Grund für ihre Reise angeben können, meldete die Nachrichtenagentur Europa Press unter Berufung auf die Regierung. Touristen unterliegen zurzeit wegen der Coronakrise einem generellen Einreiseverbot nach Spanien.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
2.063
Bewertungen
5.457
Da ich nur den Regelbedarf bekomme, ist es mit Urlaub auch schlecht möglich. Wenn ich mir das ganze Jahr gar nichts gönnen würde, nur zuhause sitzen alleine, würde ich ja dann nie andere Gesichter als mein eigenes im Spiegel zu sehen bekommen und wäre voll isoliert. Auch im ALG II kostet der Umgang mit Menschen oft Geld. Ich würde so sparsam eingehen wie eine Primel.
Ich habe mehr davon, wenn ich mir übers Jahr verteilt auch etwas kleines gönne.

Allerdings bin ich viele Jahre meines Lebens gependelt, sprich der Arbeit oder der Ausbildung wegen auf Achse gewesen mit Unterkunft in Internaten, Pensionen, Untermieten. Da braucht es die Reiserei nicht zwangsläufig, obwohl mir Tapetenwechsel auch mal wieder gut täte. Dazu müsste man mich dann wohl etwas fremdmotivieren sprich schmackhaft machen.

Ehrlich gesagt denke ich auch öfter an einen letzen Umzug nach, mich nochmal woanders niederzulassen, bevor ich noch älter bin. Eigentlich bin ich ja ungebunden, und mit dieser Gegend hier verbinde ich auch sehr viel negative Erfahrungen, konkret wie ab hier mein Leben in eine unglückliche Richtung ging, aus der es bis jetzt keinen Ausweg gab. Es gibt sicher Gegenden, wo ich besser hin passe.

Für dieses Jahr war eventuell eine Fahrt zu einem runden Jubiläumstreffen geplant, was mir vielleicht sehr gut getan hätte. Es wäre im Herbst gewesen. Ob es stattfinden wird, weiß noch niemand.

Da ich hier nahe einem hübschen Naherholungsgebiet wohne, werde ich wohl eher dieses nutzen und mich etwas fitter machen. Da wäre auch mein Hausarzt glücklicher.

Für die beiden, die sich treffen wollten:
Ich war mal ganz in der Nähe von Mannheim zur Umschulung. Da war ich zusammen mit jemandem aus St. Wendel. Die Person fuhr die Strecke täglich mit dem Zug, dauerte also nicht lange.
 

Fragestellende

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Februar 2016
Beiträge
205
Bewertungen
35
Hat jemand Ahnung, wie das mit Schutz in der Bahn ist? Haben die dann Plexiglas-Scheiben zwischen den Sitzen oder ist nur jeder 4. besetzt (wegen Mindestabstand und so). Ich kann mir grade schlecht vorstellen, 5 Std. mit Mundschutz im Fernzug zu sitzen. Da ist ja auch noch das Klimaanlagen-Problem (Kopfschmerzen bei Manchen, etc.).
 
Zuletzt bearbeitet:

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.072
Bewertungen
1.433
Hat jemand Ahnung, wie das mit Schutz in der Bahn ist? Haben die dann Plexiglas-Scheiben zwischen den Sitzen oder ist nur jeder 4. besetzt (wegen Mindestabstand und so). Ich kann mir grade schlecht vorstellen, 5 Std. mit Mundschutz im Fernzug zu sitzen. Da ist ja auch noch das Klimaanlagen-Problem (Kopfschmerzen bei Manchen, etc.).
Nahverkehr ist wie Busfahren. Nur mit Maske.

Im Fernverkehr gibt es keine Maskenpflicht. Plexiglasscheiben? Von welchem Geld? Kann ich mir kaum vorstellen.
 

Fragestellende

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Februar 2016
Beiträge
205
Bewertungen
35
Hm, dann ist aber Fernverkehr gefährlicher. ...oder haben die dann mehr Waggons oder Züge, so dass dort der Mindestabstand eingehalten werden kann?

Nachtrag: Habs grad nachgelesen. Auch im Fernverkehr ist Maskenpflicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sowhat

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2016
Beiträge
1.098
Bewertungen
757
Zu Post 39 wundere ich mich, dass ja doch Flugzeuge von Köln nach Mallorce fliegen. Dachte der Flugverkehr wäre fast völlig eingstellt. Wer muss denn jetzt auf eine Ferieninsel fliiegen. Reichen Videokonferzen etc. nicht? Und sie haben sogar drei Personen an Bord gelassen, die da gar nicht unbedingt hin mussten. Dchte wir ins Deutschland nehmen es sehr genau mit Reiseerlaubnis usw. Na wenigstens die Spanier haben dem Einhalt geboten.
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.072
Bewertungen
1.433
Hm, dann ist aber Fernverkehr gefährlicher. ...oder haben die dann mehr Waggons oder Züge, so dass dort der Mindestabstand eingehalten werden kann?
Die Maskenpflicht im Fernverkehr wird diskutiert.

Mehr Waggons oder Züge? Die Bahn will demnächst mehr als zehntausend Leute entlassen. Die hat doch kein Geld für irgendwas.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.360
Bewertungen
1.692
oder haben die dann mehr Waggons oder Züge, so dass dort der Mindestabstand eingehalten werden kann?
Irgendo habe ich mal gelesen, dass die öffentlichen Verkehrsmittel vom Mindestabstandsgebot ausgenommen sind, da nicht realisierbar. Das ist aber schon lange her und wo ich das gelesen habe weiß ich leider auch nicht mehr.
 
Oben Unten