Wo soll's denn hingehen? Oder auch Tourismus allgemein in Corona-Zeiten...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

  • Fragestellende

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    14 Februar 2016
    Beiträge
    433
    Bewertungen
    154
    Danke, fürs "Wieder ins Topic-bringen", HamMaus2020.

    Ansonsten:

    War hier schon mal jemand im Spätherbst/Winter an der Lahn oder am Möhnesee?
     
    E

    ExUser 1309

    Gast
    Marburg an der Lahn ist auch im Herbst schön. Günstig gibt's da Holzhütten, mit Heizung und auf Pfählen (Wegen moeglichem Hochwasser) auf einem Campingplatz zu mieten, da war ich auch ein paar Tage.
     

    Birt1959

    Priv. Nutzer*in
    Mitglied seit
    18 Juli 2013
    Beiträge
    1.306
    Bewertungen
    4.220
    War hier schon mal jemand im Spätherbst/Winter an der Lahn oder am Möhnesee?
    Möhnesee als Kind zu mehreren Jahreszeiten - irgendwohin mussten die Klassenfahrten ja gehen und weite Fahrten wurden in den 70ern nicht unbedingt gemacht.

    Meine Schwester wohnt in der Nähe Marburgs - da ist es zu allen Jahreszeiten schön. In den Dörfern, auch in Richtung Siegerland, ist das meist einigermaßen erschwinglich. Allerdings funktioniert es meist nur mit dem Auto, der ÖPNV dort ist nicht unbedingt prickelnd.
     

    Fragestellende

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    14 Februar 2016
    Beiträge
    433
    Bewertungen
    154
    Danke Euch!!! :)

    Ich hab überlegt, für ein (verlängertes?) Wochenende an den Möhnesee oder an die Lahn zu fahren. Es wird aber die Zeit nach der Uhrenumstellung werden, so dass es früh dunkel wird. Von daher ist die Überlegung, ob es Sinn macht, an einen Ort zu fahren, der eher ländlich ist. An der Lahn habe ich eine schöne Unterkunft gefunden, direkt am Fluss. Es ist aber ein kleiner Ort. D.h. fahre ich nur ein Wochenende dahin, müsste ich am Tag der Anreise noch woanders hinfahren, wenn ich abends noch was raus will (Stadtbesichtigung z.B.). Eigentlich wäre die Unterkunft wohl eher etwas für "ein paar Tage bleiben", aber das klappt vom Urlaub her erstmal nicht.
    Also z.B. in Bad Ems oder Diez übernachten? Viel weiter nach Osten möchte ich für so ein (verlängertes) Wochenende erstmal nicht. Wetzlar, etc., steht auch auf den Plan, aber dafür hätte ich wirklich lieber etwas länger frei.
    Ja, und der Möhnesee? Ich weiß nicht, wie gut man da abends noch am Ufer rumlaufen kann. Die Siedlungen am See werden wohl beleuchtete Ufer haben. Ich würde mir aber auch gerne die Brücke im Osten des See´s ansehen (bei Wahmel...oder so)...und da ginge dann nur: Rad leihen im November oder auf die Fahrt zur Brücke zu verzichten und nur bei Körbecke oder Delecke ein bisschen rumzulaufen. Busfahrttechnisch scheint es da jedenfalls nicht gut zu sein. Ich habe eine Buslinie gefunden, die von Körbecke nach Wahmel (?) fährt, aber ich weiß nicht, ob sie an der Brücke hält (wie heißt die Haltestelle?) und so wie es aussieht, fährt sie nur alle 2 Std. . Nicht wirklich ideal, wenn man nur 1 Übernachtung hat oder ggf. 2. Ich brauche also eine Unterkunft, wo man abends noch gut draußen rumlaufen kann (größere Gemeinde, Stadt) und wo man gut mit den Öffis hinkommt.
     

    Fabiola

    VIP Nutzer*in
    Mitglied seit
    12 Mai 2015
    Beiträge
    2.246
    Bewertungen
    3.415
    Marburg an der Lahn ist auch im Herbst schön. Günstig gibt's da Holzhütten, mit Heizung und auf Pfählen (Wegen moeglichem Hochwasser) auf einem Campingplatz zu mieten, da war ich auch ein paar Tage.
    Hört sich für mich verlockend an. Wo genau ist das denn? Hast Du einen Link oder Hinweis dazu?
     
    E

    ExUser 1309

    Gast
    Klar @Fabiola, das nennt sich Camping Lahnaue, puristische Ausstattung der Häuschen, für uns war es ok.
    Wer dahin fährt, sollte sich auf jeden Fall mal die Elisabethkirche ansehen, und das Schloss, wenns im Budget drin sitzt.
    Genaueres zum Schloss findest du hier. Im PDF auf der Seite steh alles wichtige an Info ( Eintritt: 5,- €, erm. 3,- € (regulär) 6,- €, erm. 4,- € (bei großen Sonderausstellungen), freier Eintritt für Jugendliche unter 18 J., ).
     

    Birt1959

    Priv. Nutzer*in
    Mitglied seit
    18 Juli 2013
    Beiträge
    1.306
    Bewertungen
    4.220
    Wenn die Unistadt dann nicht mehr reizt - ganz in der Nähe sind der Edersee mit seinem Nationalpark Kellerwald-Edersee und ganz viele nette Städtchen in Richtung Kassel. Der Sohn einer Bekannten nahm von Marburg mit Kommiliton*innen aus einen Radweg in Richtung Limburg. Das muss wild romantisch sein. Auch Gießen soll sich lohnen.

    Und wenn ich nicht völlig falsch informiert bin, ist der Edersee der große Bruder vom Möhnesee. Jedenfalls sehen sich die Sperrmauern ähnlich und wurden auch in derselben Nacht während des Krieges zerstört.
     
    G

    Gelöschtes Mitglied 70142

    Gast
    Wenn die Unistadt dann nicht mehr reizt - ganz in der Nähe sind der Edersee mit seinem Nationalpark Kellerwald-Edersee und ganz viele nette Städtchen in Richtung Kassel.

    Da ist allerdings nun auch nichts mehr los. Weil er so gut wie trocken ist.

     

    Fragestellende

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    14 Februar 2016
    Beiträge
    433
    Bewertungen
    154
    Ist halt alles zu weit und ich fahre mit Bus und Bahn. Daher fiel meine Wahl auf Möhnesee und Lahn bis max. Diez.
     

    Murmel266

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    4 Juli 2020
    Beiträge
    205
    Bewertungen
    92
    Ich bin das ganze Jahr an der Lahn, weil ca. 15 km von Diez entfernt zuhause. Im Herbst ist es hier echt schön, wenn man wandern will. An schönen Tagen vielleicht auch nochmal Kanu fahren. Mit Fahrrad oder Ebike ist man gut unterwegs. Man kann sich Limburg anschauen und auch mal Weilburg. In Weilburg im neuen Hallenbad mal schwimmen gehen. Schreib mich gern mal an per PN
    Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

    Allerdings bin ich vom 11.09. - 20.09. an der Nordsee in Neuharlingersiel bei einer Freundin.
     

    Fragestellende

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    14 Februar 2016
    Beiträge
    433
    Bewertungen
    154
    Schreib mich gern mal an per PN
    Mach ich! :) Mir geht es, wie gesagt, mehr um die Region zwischen Lahnstein und Diez. Ich hatte Unterkünfte in Nievern, Bad Ems, Laurenburg und Diez gefunden. Ich weiß aber nicht, ob Orte wie Nievern und Laurenburg so günstig sind, für einen Kurzurlaub, wenn es um 18h draußen dunkel ist.
     

    deepsleeper

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    26 August 2009
    Beiträge
    334
    Bewertungen
    152
    @Fragenstellende: Ich hab viele Tage und Nächte am Möhnesee (in Delecke) verbracht, dort ist in der dunklen Jahreszeit der Hund begraben( Ausflügler gibt es nat. trotzdem), in der hellen Jahreszeit ist alles überlaufen.
     

    Fragestellende

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    14 Februar 2016
    Beiträge
    433
    Bewertungen
    154
    Danke. Ich dachte auch eher so, ob man ab 18h noch was draußen rumlaufen kann, mit Straßenbeleuchtung. Klar kann man das in so Mini-Orten auch, aber ich dachte, in Delecke geht das vielleicht noch.
    Wie ist denn eigentlich der Wasserstand im Winter? Ich sehe im Netz viele Fotos mit wenig Wasser. Vielleicht macht ein größerer Lahnort wie Bad Ems oder Diez doch mehr Sinn?
     

    deepsleeper

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    26 August 2009
    Beiträge
    334
    Bewertungen
    152
    Klar hats Straßenbeleuchtung auch in Delecke und Du kannst draußen rumlaufen. Dann willst Du aber auch über die Delecker Brücke, da hats keine Beleuchtung mehr und vom See siehst nicht mehr viel, außer nat. bei Vollmond,was dann wieder geil sein kann, so übers silberne Wasser Richtung Mäuseturm zu schauen. Ansonsten gibt's in Delecke nicht viel zu sehen, Ausnahme Drüggelter Kapelle oberhalb, dann aber tagsüber. Wasserstand kannst Du beim Rurverband erfragen,auf der I-Netseite steht alles. I.d.R. ist bis November abgesenkter Wasserstand angesagt,dannach wird wieder aufgestaut, bis zum Frühjahr im April wieder Vollstau herrscht.
    Wenn Du nicht die Einsamkeit liebst, fahre lieber in so einen Lahnort, wo auch andere Menschen herumlaufen um die Jahres-und Uhrzeit, sonst kriegst Du an der Möhne die Krise.
     
    Zuletzt bearbeitet:

    Fragestellende

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    14 Februar 2016
    Beiträge
    433
    Bewertungen
    154
    Danke. An der Möhne ist ja dann auch kein Schifffahrtangebot mehr und die Minigolfanlage hat zu. Fahrradverleih ist wohl noch. Lohnt sich denn die Kanzelbrücke anzusehen?
    Ich will ja wirklich nur 1-2 Nächste bleiben. Nur ab 18h im Hotel zu bleiben, weil es draußen dunkel ist, wäre halt doof.
    Ruhe ist super, aber...es soll ja auch entspannend sein (soweit das bei so einer Kurzreise geht).
     

    deepsleeper

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    26 August 2009
    Beiträge
    334
    Bewertungen
    152
    Kanzelbrücke am Einlauf Wamelner Becken Ist schön,aber auch per Bike von Delecke aus nicht um die Ecke. Zudem mußt Du Straße fahren,es gibt keinen extra Radweg.Jedenfalls als ich dort war.Ansonsten: Ruhe ja, nat. tagsüber die üblichen Touristen,aber bei Dunkelheit Friedhofsruhe überall. Zu der Jahreszeit. Aber zu Coronazeiten mag das anders sein,
     

    Kasch90

    Neu hier...
    Mitglied seit
    21 September 2020
    Beiträge
    8
    Bewertungen
    7
    Freunde von mir haben die Zeit von ihrer freien Zeit genutzt und sind für eine Woche in den Norden Deutschlands, insbesondere nach Hamburg. IN diesen Zeiten müssen wir ja nicht unbedingt groß verreisen, es gibt auch innerhalb des Landes schöne Plätze für einen Urlaub, auch wenn es vielleicht nur die Nordsee wird. Oder man nutzt die Chance und schaut sich die Städte Deutschlands an, in denen man noch nicht war!
     

    Piiiter

    Elo-User*in
    Startbeitrag
    Mitglied seit
    25 März 2020
    Beiträge
    289
    Bewertungen
    610
    Bei uns geht's im Januar ans Meer :)
    Genauer, an die Nordsee, Cuxhaven. Da ist im Winter so herrlich wenig los, jeden Tag lange Spaziergänge am Strand und im Watt, Schiffe gucken, Glühwein in der warmen Bude schlürfen :)
    Freue mich wie Bolle!
     

    grün_fink

    VIP Nutzer*in
    Mitglied seit
    3 Juli 2019
    Beiträge
    3.976
    Bewertungen
    8.861
    Nirgendwohin. Hier steigen die Werte wieder sehr hoch, das muss man (falls man das Covid haben sollte) nicht auch noch mit den Öffis verteilen, in den Öffis selber und innerhalb des Landes.
    7-Tages-Inzidenz im Landkreis aktuell etwa 25, in der benachbarten Metropole etwa 55, täglich steigend, und nun tagt der Krisenstab
     

    Fragestellende

    Elo-User*in
    Mitglied seit
    14 Februar 2016
    Beiträge
    433
    Bewertungen
    154
    Da ist im Winter so herrlich wenig los, jeden Tag lange Spaziergänge am Strand und im Watt, Schiffe gucken, Glühwein in der warmen Bude schlürfen :)
    Wie ist es denn so im Winter am Meer? Kann man das gut aushalten, bei eisigem Wind? In den Sand setzen geht ja dann auch kaum und ob es dann Strandkörbe gibt?
     
    Oben Unten