Wo kann man sich Eingangsbestätigung für ein Schreiben holen?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Susannah

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2009
Beiträge
136
Bewertungen
19
Hallo,

ich habe eine allgemeine Frage. Heute war ich bei meiner ARGE, um ein wichtiges Schreiben abzugeben und wollte - nach Durchsicht des Forums und vielfachem Anraten- den Eingang quittieren lassen. Ich hatte zu diesem Zwecke ein Duplikat mitgebracht.

Leider hat unsere ARGE keinen Schnellschalter. Da im Vorraum der Regelschalter ca. 40 Leute waren und ich mein Kind zum Kindergarten bringen musste, das im Auto wartete, konnte ich natürlich nicht so lange warten.

Ich habe gelesen, die ARGE sei verpflichtet, den Eingang - zumindest durch Stempel auf dem Duplikat - zu quittieren. Muss ich für diesen "Aufwand" tatsächlich so lange an den Regelschaltern warten oder gibt es auch eine andere Möglichkeit? Wie macht Ihr das?

Vielen Dank,

Susannah
 

Karma

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 April 2008
Beiträge
623
Bewertungen
63
Hallo,

ich habe eine allgemeine Frage. Heute war ich bei meiner ARGE, um ein wichtiges Schreiben abzugeben und wollte - nach Durchsicht des Forums und vielfachem Anraten- den Eingang quittieren lassen. Ich hatte zu diesem Zwecke ein Duplikat mitgebracht.

Leider hat unsere ARGE keinen Schnellschalter. Da im Vorraum der Regelschalter ca. 40 Leute waren und ich mein Kind zum Kindergarten bringen musste, das im Auto wartete, konnte ich natürlich nicht so lange warten.

Ich habe gelesen, die ARGE sei verpflichtet, den Eingang - zumindest durch Stempel auf dem Duplikat - zu quittieren. Muss ich für diesen "Aufwand" tatsächlich so lange an den Regelschaltern warten oder gibt es auch eine andere Möglichkeit? Wie macht Ihr das?

Vielen Dank,

Susannah

Hallo Susannah,
in Hamburg ist das sehr unterschiedlich. Welche Arge ist zuständig?? Meist gibt es eine Postannahme, wo du deinen Stempel bekommst oder ein Geschäftszimmer wo man einfach reingehen kann und abstempeln lassen kann.Bei den u 25 in Fuhlsbüttel muß man sich anstellen, bis zu 2 Std.Mach dich schlau und ruf deine SB an. Es bliebe noch der Einwurf in den Briefkasten vor Ort, nur mit Zeuge, oder als Einschreiben, dass halte ich aber für zu unsicher und auf Dauer zu teuer.
Seit ich den Empfang IMMER bestätigen lasse,verschwinden auch keine Unterlagen mehr. :icon_daumen:
Gruß Karma
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
In meiner zuständigen ARGE muss man sich auch stundenlang anstellen. Es ist wirklich verschieden. Eine andere ARGE in der Stadt hat z. B. einen Schnellschalter für genau solche Angelegenheiten.

Mario Nette
 

Susannah

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2009
Beiträge
136
Bewertungen
19
Für mich ist (leider) die ARGE in Rahlstedt (Hamburg) zuständig. Meine SB kann ich diesbezüglich keinesfalls anrufen, da sie das wichtige Schreiben, das ich heute in den Briefkasten warf, nur als ein Frontalangriff auf sich selbst werten wird, was auch beabsichtigt ist. Es herrscht gerade so etwas wie Kriegsstimmung zwischen uns. :icon_kotz:

Schade, dass es so unterschiedlich gehandhabt wird in den ARGEs. Irgendwo im Forum habe ich gelesen, dass sogar einmal ein Pförtner der ARGE einen Eingang quittiert hat. Leider war heute bei meiner ARGE der obligatorische Security-Opa am Eingang nicht einmal da, sonst hätte ich den gleich in Beschlag genommen ... :smile:
 

Volker

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.673
Bewertungen
40
Das gehört wohl mit zu drangsalierung der Betroffenen.
In Duesseldorf, hat die Grafenberger Allee einen Schnellschalter,
die anderen 3 Argen in Dssd eben nicht, da wartest du dann erheblich.

Einzig was hilft ist faxen. Kostet hier 80 Cent samt Protokoll. Also noch ertragbar.

Volker
 
E

ExitUser

Gast
Schade, dass es so unterschiedlich gehandhabt wird in den ARGEs. Irgendwo im Forum habe ich gelesen, dass sogar einmal ein Pförtner der ARGE einen Eingang quittiert hat.
In der Hamburger Arge Simon-von-Utrecht-Strasse ("meine"Arge) quittiert auch der Pförtner. Z.B. dann wenn die reguläre Schlange ellenlang ist, und man nicht mehr braucht als Tages -und Argestempel, bzw. Kopien von irgendwas oder ein Formular. Da kann man auch Schreiben abgeben, mit Stempel, die auf irgendeine andere Arge müssen. D.h. auf dem internen Postweg, usw. Klappt nicht immer 100%, aber von der Arge HH-Mitte Simon-von Utrecht zur Arge HH-Mitte Norderstrasse klappts. Praktisch! Dann macht das der Pförtner, während der SB die Schlange abfertigt, mit Leuten die Termine brauchen, Geld oder irgendwas anderes.

LG
 

bulde

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Dezember 2008
Beiträge
23
Bewertungen
1
Es gäbe auch ein (Einwurf-) Einschreiben durch die Deutsche Post. Dabei erhält man sogar einen gerichtsverwertbaren Zustell-Nachweis, und die Gebühren sind gar nicht hoch - zumindest nicht für Jene, die mit dem Auto zur ARGE fahren ...
 

Ralsom

Elo-User*in
Mitglied seit
6 September 2006
Beiträge
420
Bewertungen
12
falls ich mich nicht irre, kann man auch bei jeder anderen Behörde das Schreiben abgeben und quittieren lassen. Die müssen das dann weiter leiten. Wäre mir persönlich aber nicht sicher genug. Allerdíngs hat mein Bekannter vor kurzem einen Widerspruch gegen die Arge in der Kindergeldstelle im gleichen Haus abgegeben und quittieren lassen und das hat funktioniert.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
Es gäbe auch ein (Einwurf-) Einschreiben durch die Deutsche Post. Dabei erhält man sogar einen gerichtsverwertbaren Zustell-Nachweis, und die Gebühren sind gar nicht hoch - zumindest nicht für Jene, die mit dem Auto zur ARGE fahren ...
Ja, nur kann ich eben auch einen leeren Umschlag versendet haben bzw. kann das behauptet werden.

Mario Nette
 

Susannah

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2009
Beiträge
136
Bewertungen
19
Das einzig Gute an meiner ARGE :icon_wink: ist, dass sie mit dem Auto in 5 min erreichbar ist und somit näher als irgendein anderes Amt. Schreiben persönlich vorbeizubringen ist damit die einfachste und kostengünstigste Variante. Vielleicht sollte ich bei meiner nächsten Dienstaufsichtsbeschwerde den konstruktiven Vorschlag machen, einen Schnellschalter einzurichten (Arbeitsbeschaffungsmaßnahme!!! :icon_smile:).
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten