• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wo bleibt mein Weiterbewilligungsbescheid?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

jimmy

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Dez 2009
Beiträge
3.166
Gefällt mir
625
#1
Guten Abend.

Ich habe in der Nacht vom 06.12.09 zum 07.12.09 sowohl meine AU als auch meinen Weiterbewilligungsantrag in den Hausbriefkasten der Arge gesteckt. Da ich bisher keine Leistungskürzungsbescheid wegen nicht wahrnehmens einer Einladung erhalten habe, dafür Aber Schrieb 2, welcher in diesem Thread nachlesbar ist, gehe ich davon aus, dass meine AU eingegangen ist. Da ich beides in einem Umschlag gesteckt hatte und bis zum heutigen Mittwoch (23.12.09) noch keinen Weiterbewilligungsbescheid erhalten habe, bin ich etwas in Sorge. Da ich niemanden habe, an den ich mich finanziell zur Aushilfe wenden könnte, und noch genau 7,80 ,-€ in der Tasche habe, bin ich darauf angewiesen, dass mein Bescheid und somit eine Folgezahlung der Arge auf meinem Konto eingeht. Ich habe nun 4Fragen, und bitte darum mir diese zu beantworten!

1.) Wird ein weiterbewilligungsantrag da unterschiedliche BG-Nummern, durch die Poststelle im JC erst mal an die SB oder direkt in die Leistungsabteilung verbracht?

2.) Welche Abteilung ist für die Leistungsbescheide wirklich zuständig?

3.) Sollte ich zur Arge gehen und man schickt mich -weswegen auch immer zur SB - muss ich dann ohne das Sie mir vorher einen Termin zugeschickt hat, mich mit Ihr über meine Situation unterhalten, oder kann ich dieser auch sagen, dass ich lediglich wegen dem ausbleibenden Bescheid zum JC gekommen bin und sonstige Unterhaltungen nur in Gegenwart eines Beistandes führen werde?

4.) Sollte man mir sagen, dass Sie meinen Weiterbewilligungsantrag erhalten haben, können die dann auch kurzfristig eine Zahlung an mich leisten ohne das ich denen erzählen muss, dass ich niemanden habe, wo ich finanziell um Hilfe bitten könnte, bis die Arge sich ausgeschlafen hat?


Für Eure Mühen bedanke ich mich an dieser Stelle im voraus, und wünsche euch ein Paar angenehme Tage!


Liebe Grüße - jimmy!

Du kannst - und solltest auf jeden Fall so schnell wie möglich hingehen !!!
Zuständig ist normalerwese die Leistungs-Abteilung, normalerweise der Sachbearbeiter, der den letzten Bescheid ausgestellt hat.
Solltest Kopie des weiterbewilligungsantrags, wenn Du hast mitnehmen - ansonsten - falls er wirklich verschlampt wurde, gleich dort unter Mithilfe der Sachbearbeiters nochmals ausfüllen.
Wenn der Antrag verloren ging oder irgendwo rumliegt, die ZAHLUNG NOCH NICHT ANGEWIESEN WURDE, hast Du das Recht, spätestens am 31.12.09 auf sofotige BARAUSZAHLUNG !!! DARAUF MUSST DU BESTEHEN !!

Du kannst - und solltest auf jeden Fall so schnell wie möglich hingehen !!!
Zuständig ist normalerwese die Leistungs-Abteilung, normalerweise der Sachbearbeiter, der den letzten Bescheid ausgestellt hat.
Solltest Kopie des weiterbewilligungsantrags, wenn Du hast mitnehmen - ansonsten - falls er wirklich verschlampt wurde, gleich dort unter Mithilfe der Sachbearbeiters nochmals ausfüllen.
Wenn der Antrag verloren ging oder irgendwo rumliegt, die ZAHLUNG NOCH NICHT ANGEWIESEN WURDE, hast Du das Recht, spätestens am 31.12.09 auf sofotige BARAUSZAHLUNG !!! DARAUF MUSST DU BESTEHEN !!
Guten Abend, Strolchi.

Eine Kopie meines eingereichten Weiterbewillungsantrag habe ich keine. Auf meinem letzten Bescheid kann ich keinen Sachbearbeiter namentlich finden (nur eine Nummer).
Könnte es vielleicht sein, dass meine SB das absichtlich verschlampt hat?
Gut, dann werde ich am Di bei Dunkelheit wohl ins Amt müssen. Hoffentlich schicken die mich nicht zu meiner regulären SB!

Vielen Dank für deine Rückmeldung!

Viele Grüße - jimmy!
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#2
Zu 2.: Die Leistungsabteilung, sofern es um Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts - KdU und/oder Regelsatz - geht. Hinsichtlich der Leistungen zur Förderung der Arbeitsaufnahme stößt deine Arbeitsvermittlerin die Kette an.

Zu 3.: Deine SB - ich denke, du meinst deinen pAP, also Arbeitsvermittlung - hat mit den Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nichts zu tun. Ferner wird sie sicherlich nicht einfach so mal einen Plausch bei Kaffee und Kuchen mit dir zwischenschieben können, wenn die in B doch alle sooo überarbeitet sind. Sie hätte für dieses dein aktuelles Problem auch überhaupt keine Möglichkeit, etwas zu ändern, das Gespräch würde also an der Situation nichts ändern können und ergebnislos bleiben müssen.

Zu 4.: Antrag auf Vorschuss stellen, wenn abzusehen ist, dass die Leistungen dich nicht rechtzeitig erreichen werden. Mittellosigkeit über Kontoauszug belegen. Nicht abwimmeln lassen.

Da du keinen Nachweis über deinen Antrag hast - den du für Berliner Verhältnisse auch recht spät gestellt hast - musst du an der Empfangstheke etwas tricksen und die "richtigen" Fragen stellen. Z. B.: "Bitte teilen Sie mir doch mit, welchen Bearbeitungsstatus mein Weiterbewilligungsantrag vom XX.XX.XXXX hat." Damit stellst du indirekt klar, dass der Antrag vorliegt. Nun wird die Empfangskraft im Rechner nach dem Antrag bzw. einem Vermerk suchen. Anhand der Antwort kannst du abmessen, ob der Antrag tatsächlich verloren gegangen ist oder momentan einfach nur in der Bearbeitungsschleife hängt. Wenn dir SB mitteilt, dass kein Antragseingang vermerkt ist, ziehe bitte ein bereits vorbereitetes Blatt aus der Tasche, mit welchem du formlos die Weiterbewilligung beantragst - Kopie dieses Blattes (hast du natürlich schon angefertigt) abstempeln lassen und wieder mitnehmen. Nämlich um die Frist nachweislich zu wahren. Du würdest sonst erst wieder am 04.01.2010 da Chance dazu haben. Zwar muss ARGE dann diesen Antrag rückdatieren auf den 01.01.2010 (weil die ARGE an diesem und den folgenden Tagen nicht verfügbar war), aber das gibt nur unnötig Verwirrung und Rennereien.

Anhand der Zeitproblematik denke ich, dass du nicht rechtzeitig zum 01.01.2010 deine Leistungen bekommen wirst. Auch der Vorschuss wird wohl nur bei wirklich harter Auseinandersetzung als Vorschuss ausgezahlt. Vielleicht solltest du überlegen, ob es dir möglich ist, Miete + ca. 100 € auszahlen zu lassen. Damit kommst du deiner wichtigsten Verpflichtung - der Mietzahlung - nach und hast ein paar Euros für die ersten Tage des neuen Jahres.

Mario Nette
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten