• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wo beschwert man sich???

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Hallo liebe Gemeinde des Elo-Forums,

ich habe ein Problem.

Ich schildere es mal...

Mein Mann hatte vorher Leistungen vom Asylbewerber -Gesetzbuch oder wie des heisst.
Nun hat er seinen richtigen Status und musste ihn zu HartzIV erstmal beantragen da er ja vorher nicht arbeiten gehen durfte. Und dann erstmal nur 1€ Jobs...

So..nun habe ich nach meinem Umzug eine echt verdammte doofe Ziege als Sachbearbeiterin bekommen.
Wir haben unseren Termin nach 3ten mal absagen dann endlich wahr genommen, weil mein Sohn kam ins Krankenhaus und konnten die vorrigen TErmine nicht wahrnehmen, aber wir haben ihr bescheid gesagt und den Grund genannt.

Da mein Lebensgefährde nun einen Job bekommen hat, wird es wahrscheinlich mit HartzIV nichts mehr und sind auch dann echt froh. Dennoch bin ich drauf angewiesen, denn er hat noch keinen Arbeitsvertrag erhalten und die vorrigen Tage bevor es feststand, das er genommen wird, war auch nur Probetage.

Nun zur Sache: Wir sind hin, er hat seine Blätter untschrieben. Was ich schon dreist fand, bei der Frage, ob er vermögen besitzt, das er sein Geldbeutel entleeren musste. Das ist doch nicht normal oder?? Ich musste das jedenfalls nicht!

Wir bekamen nochmal ein 2 Seitiges Forumular, zwecks Beschäftigung. Und sie brauchte auch die Krankenversicherungsdaten. Da mein Mann vorher vom Asyl Amt immer seine Überweisungsträger bekam.. er hat sich nun gesetzlich Krankenversichert. Dennoch die Krankenkasse hat über 2 Wochen gebraucht, bis wir dann den BEscheid darüber bekam, das er bei der Krankenkasse versichert ist, und das das Amt ihn anmelden müsste.

Okay es war am 27.09. als ich dann alles zugeschickt hatte, aber die gute Dame geht nie ans Telefon. Früher mein Sachbearbeiter ist immer ans Telefon gegangen. Und wenn man dann dahin geht persönlich, wirste nicht zu ihr gebracht, bzw. kommste nicht hin zu ihr. Das ist doch alles zum k....-

Als mal vor 3 Jahren der Weiterbewilligungsbescheid bei meinem alten Sachbearbeiter nicht ankam, und ich keine Kohle aufm Konto sah, rief ich sofort an..er ging ans Telefon und er sagte sogr, das ich vorbei kommen soll, er er schreibt mir nen Scheck aus.

Meine Leistungen sind nun bei der eingestellt, keine Kohle, erreiche sie nicht telefonisch, und sie weiss auch das es net unser verschulden ist, das wir erst so kurzfristig alles zusenden konnten.

Was kann ich tun? Wo kann ich hingehen? Wohne in Wiesbaden ..wo beschwert man sich??

Wie soll ich bitteschön am Montag die Fahrtkosten bezahlen für die 2 Grossen von mir, die in die Schule gehen müssen...

Was sie mit uns abziehen, find ich echt grosse sch...

Lg
 

alvis123

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
2.009
Gefällt mir
398
#2
Hi, mellabella...

geh doch zum Amtsleiter da. Kannst Dir ja bei dieser Gelegenheit einen Vorschuss auszahlen lassen. Ohne Moos ist halt nix los.

MfG
 

Sandirya

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Nov 2009
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#4
DIENST-AUFSICHTSBESCHWERDE schréiben, Landrat /Bürgermeister was ihr so habt einschalten, Presse auch von Vorteil ( bei berechtigter Beschwerde schalten die sich sofort ein,wenden sich an die Vorgesetzten dieser kretins etc.)

L.G,
Sandirya
 

Sandirya

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Nov 2009
Beiträge
6
Gefällt mir
0
#5
Wie bereits hier geschildert,
Dienstaufsichts-Beschwerde an den Amtsleiter verfassen, Presse (wenn berechtigt helfen die schnell) Landrat /Bürgermeister einschalten ,gibt so einige >nette< Dinge um sich dort unbeliebt zu machen, was soll's? Heiraten willst Du sie nicht , aber...... verlasse Dich drauf, sie reagieren anders merken sie das Du dich WEHRST !:icon_daumen:
 

VerBisUser

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Sep 2009
Beiträge
227
Gefällt mir
1
#6
Bitte diret an das Landrats- bzw. Bürgermeisteramt wenden, Kopie an das Kundenreaktionsmanagement der Bundesagentur für Arbeit.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten