• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

WLAN-Drucker anschaffen?

schwanenritter

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Sep 2012
Beiträge
1.049
Gefällt mir
293
#1
Tach,

ich trage mich mit dem Gedanken, mir zusätzlich zu meinem schon länger vorhandenen Laserprinter einen Tintenstrahldrucker zuzulegen, aber nicht, weil ich jetzt mit Tinte drucken will, sondern weil es ja mittlerweile eine ganze Riege von Multifunktionsgeräten gibt, die u. a. auch scannen können. Das bedeutet, Drucken ist nicht so wichtig für mich, ich brauche das Scannen. Nun gibt es Drucker, die eine Funktion namens Scan-to-Mail aufweisen. Kenne ich aus dem Büro, da legst Du ein Blatt ein, gibst eine Mailanschrift ein, Start drücken, und dann macht der ein PDF daraus, das Dir an die gewünschte Mailanschrift geschickt wird. Gut, Büro ist nicht Zuhause, deshalb meine Frage: Weiß jemand, was genau ich da einstellen muss? Die Drucker gibt es als WLAN-Geräte (z. B. dieses hier: HP Deskjet 3520 e-All-in-One-Drucker - HP Store Deutschland), das wäre ja schon mal nicht schlecht. Aber wie kommt dann der Scan zu meinem Laptop hin? Muss ich den Drucker als Netzwerkgerät einrichten, oder wie läuft das?

Also Experten, an die Tasten, klärt mich auf.
 

Katzenfreak

Forumnutzer/in

Mitglied seit
27 Jun 2013
Beiträge
773
Gefällt mir
272
#2
Einfach mit der beiliegenden Software verbinden.So hat zumindest bei mir geklappt.
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.170
Gefällt mir
3.419
#4

schwanenritter

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Sep 2012
Beiträge
1.049
Gefällt mir
293
#6
yep, mit der zB. Fritzbox verbinden
Da ich eine Fritzbox nutze (Fritzbox 6360 Cable), wäre das ganz interessant. Wie kommt denn nun das PDF von dem Drucker (Scanner) auf meinen Laptop? Hast Du nähere Einzelheiten?
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.170
Gefällt mir
3.419
#9
Wie ich schon sagte, ist das Drucken für mich eher nicht wichtig, ich würde fast sagen unwichtig. Ich will scannen.
Beim Einschalten bereiten sich auch Kombigeräte aufs Drucken vor und verbrauchen dabei Tinte. Es ist natürlich deine persönliche Sache, kann aber passieren, dass man irgendwann etwas drucken will, die Patrone ist aber schon leer...
 

Limette

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Mrz 2011
Beiträge
287
Gefällt mir
182
#10
Mein Drucker hat neulich den Geist aufgegeben und weil ich viel scanne und das Ding vom Schreibtisch weg haben wollte, fiel meine Wahl auf dieses Gerät:

Epson WorkForce WF-3520DWF - Epson

Beim Preis nicht erschrecken, das Teil bekommt man im Fachhandel inzwischen günstiger.

Die Installation lief unter Linux problemlos, das Teil rappelt wie eine Waschmaschine, macht aber alles, was es soll. Günstige no-name Tinte gibt's dafür auch. Mir gefällt das ich die Scandateien wahlweise direkt auf den Computer holen kann oder auf USB bzw Karte scannen kann. Mit automatischem Einzug steure ich den Scanner vom Computer aus, wenn Bücher o.ä. von Hand auf den Scanner lege, dann gehen die Daten auf den Stick, ohne zwischen Rechner und Scanner rumzulaufen.

Lang hab ich das Gerät noch nicht, bisher bin ich zufrieden.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#11
Mittels der mitgelieferten scansoftware für windows....
 

schwanenritter

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Sep 2012
Beiträge
1.049
Gefällt mir
293
#15

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#16
Da wir ja amazon nix gönnen und keine arbeitsplätze vorsätzlich vernichten wollen, den drucker gibt es auch im fachhandel....
Bei Saturn für 125 euro
 

Limette

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Mrz 2011
Beiträge
287
Gefällt mir
182
#17
Erzähl, welches Linux?
Bei mir läuft auch Kubuntu 12.04 :) Ich hab die Pakete von Epson installiert und sonst brav die Anleitung von Ubuntuusers nachgeturnt. Ich musste etwas mehr Anleitungen lesen als erwartet, und hab auch erst ein paar Einstellungen übersehen, aber das ist meiner Schusseligkeit geschuldet.
 

schwanenritter

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Sep 2012
Beiträge
1.049
Gefällt mir
293
#18
Bei mir läuft auch Kubuntu 12.04 :)
Na sowas. Dann wissen wir ja beide, was gut ist.
Ich hab die Pakete von Epson installiert
Woher hast Du die? Wohl nicht aus der Paketverwaltung. Von der Epson-Seite? Das wäre ja erstaunlich, dass ein Druckerhersteller sowas selbst verteilt.
sonst brav die Anleitung von Ubuntuusers
Weißt Du den Link noch?
Ich musste etwas mehr Anleitungen lesen als erwartet, und hab auch erst ein paar Einstellungen übersehen, aber das ist meiner Schusseligkeit geschuldet.
Macht nichts. Wenns jetzt funktioniert.

Edit: Ich bin gerade auf der Epson-Seite gewesen, und da ist mir klar geworden, wo meine Denkbremse war. Ich hatte immer gedacht, ich müsste dem Drucker ein Netzwerkkabel verpassen. Muss ich anscheinend gar nicht. Entweder als WLAN-Gerät oder per USB-Kabel.
 

Limette

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Mrz 2011
Beiträge
287
Gefällt mir
182
#20
Die Pakete gibt es tatsächlich auf der Epsonseite.

Ab hier kannst du dich durch die Installationsanleitung hangeln:
Epson-Drucker und -Multifunktionsgeräte

Bei Scanprogram habe ich von Simple Scan auf XSane gewechselt, weil das auch mit dem automatischen Einzug klarkommt.

Den Scanner ins Netzwerk einzubinden war leicht und wenn er erstmal drin ist, findet ihn das Netzwerk über den Terminalbefehl wie hier beschrieben

Epson-Scanner


Dem Gejammer auf der Ubuntuusersseite nach sollte man sich mit Linux von Canondruckern fern halten. Böser Treibersalat. HP geht mit HPLip, aber das weißt du wahrscheinlich schon.
 

schwanenritter

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
12 Sep 2012
Beiträge
1.049
Gefällt mir
293
#21
Die Pakete gibt es tatsächlich auf der Epsonseite.
Da habe ich sie nicht gefunden, aber vielleicht habe ich auch den Druckernamen nicht ganz richtig eingegeben. Wenn es soweit ist, werde ich das Teil sicher finden.
Ab hier kannst du dich durch die Installationsanleitung hangeln: Epson-Drucker und -Multifunktionsgeräte Bei Scanprogram habe ich von Simple Scan auf XSane gewechselt, weil das auch mit dem automatischen Einzug klarkommt.
Ich nutze jetzt mit meinem Uralt-Vorkriegs-Scanner gscan2pdf, das geht sehr gut und reicht für meine Bedürfnisse. Aber XSane ist wohl das Standardprogramm.

Ja, ansonsten vor allem an Dich großen Dank. Da richtet man sich auf eine lange Diskussion ein, und plötzlich taucht da eine Linux-Anwenderin auf.
 
Oben Unten