• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

wissen ist macht/ geld vom staat?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

mauerkalle

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 August 2005
Beiträge
4
Bewertungen
0
:p :( ;) Viele Eltern verschenken bares geld
Sie kennen nicht alle Forderungen, die der Staat Müttern und Vätern zahlt, neben Kindergeld können sie zuschüsse und Extras beantragen. Dabei kommen viele Tausend Euro zusammen.

Das ganz wird einem in Werbungen dargestellt und Vorkasse verlangt. Wie sicher sind solche Versprechen und gibt der Staat doch so viel geld, wovon ich nichts weiß?

Danke allen für Profesionelle Aufklärung, und hoffe, dass alle Unwissenden damit geholfen wird. :hug: :party: :klatsch:
 
E

ExitUser

Gast
Wie meinste denn das?
wennste was zu erzählen hast, dann sollstest du uns an deinem Wissen teilhaben lassen!

So long Nachtm
 

Curt The Cat

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
7.851
Bewertungen
2.478
Moinsen !

Ich denke mauerkalle meint die Laufinfos, die bei manchen Sendern unten eingeblendet werden und Tips versprechen -> Bildschirmtext Seite XXX -> Stellen Sie Bankonto auf unkontrollierten Bankeinzug um....
 
E

ExitUser

Gast
Wenn ich das so ganz genau durchlese und noch einmal lese, dann hast du wohl Recht, Curt the Cat.

Na, dann empfehle ich doch mal Mauerkalle zur nächsten Berliner Sitzung ins Nachbarschaftshaus "kiek in" zu kommen. Findet am 10. Mai 2006 um 15.00 Uhr in Raum 203 statt.

Die Tipps, die wir dort geben, sind auf jedenfall kostenfrei, aber bestimmt wertvoller, stimmt`s Nachtm?
 

Sunshine22

Elo-User/in

Mitglied seit
7 August 2007
Beiträge
1
Bewertungen
0
Kann ich, oder kann ich nicht!?

Hallo alle zusammen. :icon_psst:
Ich habe mal eine Frage:
Ich lebe in einer relativ kleinen Whg diese Kostet mich 500€ im Monat warm, was bedeutet das ich nach der Rechnung der Arge noch draufzahlen muss. Ich komme jetzt na 6 Monaten zum 31.08.2007 vom Arbeitsverhältnis wieder in Hartz4, mein Partner lebt mit in dieser Whg. (ist Berufstätig) wir sind jedoch keine eheänl. Lebensg. Mein Sohn wird im Sep. 2007 5 Jahre alt. Kann ich auch zusätzlich zu dem Kindergeld noch etwas Beantragen? Und wenn ja was?

Vielen Dank im Vorraus

cu Sunshine :icon_kratz:
 

mostes

Neu hier...
Mitglied seit
15 März 2006
Beiträge
211
Bewertungen
0
Mauerkalle,

laß`die Finger davon !!!

Die wollen nur dein Geld - entweder durch kostenpflichtigen Faxabruf oder per Nachnahme.

Frage hier von Fall zu Fall und du bist meistens , jedenfalls aber kostenfrei auf der sicheren Seite.
 

minka1

Neu hier...
Mitglied seit
23 Januar 2007
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo Monstes,
Du kennst Dich ja wohl gut aus. Deshalb habe ich einige Fragen an Dich. Bin 57 Jahre alt, seit dem 1.7.04, nach 38 Jahren Vollzeitbeschäftigung, arbeitslos. Beziehe seit dem 26.8.06 keine Leistung mehr vom Arbeitsamt! und seitdem ich einen Minijob in einem Teeladen habe, bekomme ich ständig "Einladungen" von der Bundesagentur f.Arbeit. Die Krönung kam am Freitag: Um überprüfen zu können, ob Arbeitlosigkeit vorliegt, fordere ich Sie nun gem. § 119 (5) SGB III auf, mir Nachweise über Bewerbungen ( GEFORDERTE MINDESTZAHL SIND WÖCHENTLICH 3 BEWERBUNGEN) für die Zeit vom 10.10.07 bis 09.01.08 beim nächsten Meldetermin am 10.1.08 vorzulegen. Hallo??? Die Arschlöcher haben es in den ganzen Jahren nicht geschafft, mir einen sozialversicherungspflichtigen Job zu beschaffen und jetzt, wo ich endlich für 300,-- mtl. einen Minijob habe versuchen sie, mich aus der Statistik rauszukicken??? Wie soll ich denn rückwirkend ab Oktober 3 Job`s wöchentlich nachweisen können??? Es gibt für mich keine vernünftigen Job`s. Ich suche doch schon die ganzen Jahre. Entweder ich bin zu alt oder nicht qualifiziert genug. Habe zwar die letzten 28 Jahre in meiner letzten Firma als Exportsachbearbeiterin gearbeitet aber die heutigen Anforderungen sind einfach zu hoch (2 Fremdsprachen perfekt in Wort und Schrift usw.etc.)

Gib mir mal Tip`s, wie ich mich gegen diese Behördenwillkür wehren kann.

Tschüß minka1
 

Wachert

Neu hier...
Mitglied seit
20 Dezember 2007
Beiträge
18
Bewertungen
0
Bleibt nur genau das so anzugeben.
Bei der Suche nach einer für dich geeigneten Stelle ergabe die Auslese aus den Angeboten das viele Stellen Anforderungen an die potentiellen Arbeitnehmer mit sich bringen, die du aufgrund deiner Ausbildung und deines Alters nicht erfüllen kannst.
Erste Kontaktversuche per Telefon ergaben bei vielen Angeboten das dein Alter die meisten davon abraten lässt deine Bewerbungsunterlagen zuzusenden, da das Interesse an dir nicht vorhanden ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten