• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wirtschaftsweiser Franz: Nur Grausamkeit kann Deutschland retten

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Die Antwort

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Apr 2009
Beiträge
1.141
Gefällt mir
44
#1
...Er fordert deshalb unter anderem eine kräftige Kürzung „unnötiger Subventionen im Umweltbereich“ und weitere Einschnitte in soziale Leistungen.

An seinem Vorschlag, die Bezugsdauer des Arbeitslosengelds an die jeweilige Konjunkturlage anzupassen, hält Franz indes fest. „Ich bin jedoch dagegen, das Kurzarbeitergeld nochmals zu verlängern, weil das dem Arbeitsmarkt nichts nützt und nicht zu der notwendigen Belebung jetzt nach der Krise beiträgt.“ Stattdessen müsse die künftige Regierung „das gesamte System der Arbeitslosenversicherung auf den Prüfstand stellen“, forderte der Arbeitsmarktexperte. „Dazu gehört nicht nur, dass in der Krise länger Arbeitslosengeld gezahlt wird und in Boomphasen dann entsprechend kürzer...
Top-Ökonom Franz: Nur Grausamkeit kann Deutschland retten - Konjunktur - FOCUS Online
 

galadriel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Feb 2007
Beiträge
1.519
Gefällt mir
56
#2
Fragt sich für wen es grausam wird.
Bestimmt nicht für die Verursacher der Krise.

Man sollte auch überlegen, ob wie in den Vereinigten Staaten Unternehmen, die durch Entlassungen die Arbeitslosenversicherung stärker belasten, auch höhere Beiträge zahlen müssen.“
Das wäre ja mal ne halbwegs akzeptable Idee.

Aber ich denke mal, lieber bezahlen die Unternehmen ein bisschen mehr in die AL- Versicherung und setzten die Mitarbeiter trotzdem auf die Strasse.
 

pinguin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.900
Gefällt mir
380
#3
...Er fordert deshalb unter anderem eine kräftige Kürzung „unnötiger Subventionen im Umweltbereich“ und weitere Einschnitte in soziale Leistungen.
Das wäre der falscheste aller falschen Weg.
 

alvis123

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
2.009
Gefällt mir
398
#4
Hi..
Ich kann die Bezeichnungen "Wirtschaftsweiser" und "Finanzexperte" schon nicht mehr hören. Was haben diese zum Teil selbsternannten Experten denn gemacht, um den ganzen Schlamassel zu verhindern?
Kommt wieder: "Nicht voraussehbar.." und ähnlicher Quatsch, was jeder Erstklässler auch sagen kann?
MfG
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#5
Ich frage mich, was dieses Deutschland sein soll, welches ihm rettenswert erscheint. Offensichtlich scheinen ja zu seinem Deutschland die sozialen Leistungen eben nicht zu gehören

Mario Nette
 

michel73

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.287
Gefällt mir
118
#6
Nur "Grausamkeit" kann Deutschland retten

Definition:

durch eine derartige Gefühlskälte, Skrupellosigkeit und meist Reuelosigkeit gekennzeichnet, dass es Grauen (im Sinne von Furcht, Entsetzen) hervorruft.[2] häufiger als Adverb: von einer derartigen Intensität, dass es starkes Leiden oder Unwohlsein hervorruft.

Synonyme:
[1] erbarmungslos, gewalttätig, hart, kalt, gefühllos, unbarmherzig, brutal, barbarisch, bestialisch, entsetzlich, gnadenlos, diabolisch, kaltblütig, skrupellos, gefühlskalt, inhuman, entmenscht[2] hart, unbarmherzig, gnadenlos, entsetzlich, brutal, erbarmungslos


Ich ahne Böses :icon_kotz:

 

Hungrig

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Jun 2008
Beiträge
238
Gefällt mir
6
#7
Ich sag mal so, manche werden sich denken, dass sie nichts mehr zu verlieren haben, ich ebenso.
Ob das so klug ist uns mit Härte und Grausamkeit zu behandeln? Ich bin mir sicher, dass wenn ich das Gefühl habe, in die Ecke gedrängt zu werden, ich keinerlei Respekt mehr vor Leben und Eigentum habe schon garnicht vor den Verursachern und den Helfershelfern und ich werde viele Sachen einsetzen um meinem Zorn Ausdruck zu verleihen, sollte die beschriebene "Grausamkeit" auf mich niederprasseln. In meinen Augen ist das nur legitim mich zu verteidigen.

Ich halte das ebenso mit den Finanzexperten und Wirtschaftsweisen, wieso melden die sich immer nur nach einer Krise? Wieso sind es immer die Selben, die alles ausbaden müssen, wenn es mal keine Gewinne und Wachstum gibt, die, die auch nix von ebensolchem abbekommen, aber dafür sorgen?

Ich hab Hass.
 
E

ExitUser

Gast
#8
An seinem Vorschlag, die Bezugsdauer des Arbeitslosengelds an die jeweilige Konjunkturlage anzupassen, hält Franz indes fest. „Ich bin jedoch dagegen, das Kurzarbeitergeld nochmals zu verlängern, weil das dem Arbeitsmarkt nichts nützt und nicht zu der notwendigen Belebung jetzt nach der Krise beiträgt.
Braucht man doch auch gar nicht. Jetzt können die Arbeitgeber ganz regulär entlassen, schliesslich gilt das Stillhalteabkommen nicht mehr.
Das sagt der doch nur, um die Entlassungen jetzt regulär werden zu lassen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten