• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wirrwarr um ALG2 Folgeantrag....

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

___________

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Bewertungen
0
aloha,
melde mich mal wieder vom (un-)erfolgreichen kämpfen mit der Optionsgemeinschaft.....

also, habe am 020805 per boten meinen folgeantrag dort abgeben lassen. 2 seiten, der normale download von hier. die ganze zeit dachte ich, das sei ok so. letzte woche beim persönlichen termin habe ich mir dann erlaubt, mal nachzufragen, was denn nun damit sei....überraschung!
auf einmal wird der 2-seiten-folgeantrag NICHT mehr akzeptiert. man darf jetzt wieder die 16 seiten vom erstantrag ausfüllen und einreichen.
frage: ist das überhaupt rechtens und was mache ich jetzt, wenn die zeit nicht reicht - ich habe mir ja nix zu schulden kommen lassen und den alg2 folgeantrag rechtzeitig abgegeben. die haben mir schon gesagt, dass es wegen der neuerung zu verzögerungen kommt. irgendwie hab ich das gefühl, denen kann man ja gar nix rechtmachen, weil die änderungen schneller sind, als das die in der lage sind, sie einem mitzuteilen.

sadness :shock:
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.169
Hallo Sadness. Die Antragsabgabe ist an keine Form gebunden, somit müssen die erstmal Deinen Antrag bearbeiten. Da kannst Du drauf bestehen und nochmal deutlich machen, dass Du einen Antrag gestellt hast und den bearbeiten sollen. Das Ergebniss sollen die dir umgehend schriftlich mitteilen. Wenn es dann Probleme gibt, dann sag uns bescheid, dann werden wir für Dich geeignete Hilfe finden. Um welche Optionskommune handelt es sich?. Etwa Main-Kinzig-Kreis?. Dann haben wir einiges an Erfahrung mit denen.
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.169
vielleicht das noch zum Nachlegen:

§ 37 SGB II
schreibt nicht die Verwendung eines Formantrags vor, so dass auch im Rahmen des SGB II eine wirksame Antragstellung formfrei möglich ist (vgl. Schoch, in: LPK-SGB II, § 37, Rn. 10 m.Nw. aus der Rechtsprechung des BSG)
 

___________

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Bewertungen
0
hallo martin,
danke für die schnelle antwort. wie gehe ich denn jetzt am besten vor? habe übermorgen einen termin, wo ich den neuen folgeantrag abgeben soll. ist es besser, einspruch zu erheben oder der schikane nachzukommen, und den verlangten abzugeben. ich war ja mit zeuge da, und es wurde erklärt, dass das eine neue vorgabe für optionsgemeinden werden soll. dann könnten die das ruhig publik machen.
sadness
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.169
Erinnere sie erstmal daran, dass Du einen Antrag gestellt hast und den erst mal zügig bearbeiten müssen. Falls sie Sachen braucen können die immer noch nachgereicht werden. Keinesfalls dürfen die aber dadurch die Auszahlung verhindern. Und drohe den notfalls mit einer einstweiligen Anordnung vor dem Sozialgericht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten