Wird Reha-Status auch nach Umschulung beibehalten?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Draconi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Januar 2008
Beiträge
117
Bewertungen
0
Hallöchen,
hab da mal wieder ne Frage.

Bin seit Juni 2016 mit meiner Umschulung fertig über Teilhabe am Arbeitsleben.
Hab auch n tollen Abschluss hingelegt, nutzt der mir bisher nur überhaupt nichts :frown:
Bewerbe mich seit 1 Jahr und es kommt absolut nichts bei rum. Hagelt nur Absagen, gerade mal 2 Bewerbungsgespräche. Werd also gar nich erst eingeladen. Entweder stimmt das Alter nicht oder weil ich mit der Ausbildung keine Berufserfahrung nachweisen kann oder die besetzen Stellen einfach intern.
Die Umschulung habe ich im medizinischen Bereich gemacht.

Jetzt hat mich meine aktuelle Sachbearbeiterin in eine nächste (Bewerbungs)Maßnahme geschoben, weil sie mir grade nichts anderes anbieten könnte und es sind auch so wenige Stellen zur Zeit ausgeschrieben, sie hätt auch keine stellen für mich gefunden blabla.
Wollte natürlich nicht "nein" sagen und steh nu da. So´n Mist ey :doh:
Ich will unbedingt weg aus NRW. Mir woanders nen Job suchen, die Maßnahme jetzt beinhaltet hier nur regionale Arbeitgeber des Landkreises.
Aber interessiert die Sachbearbeiterin ja nich, solange ich nich nen Job nachweislich in Niedersachsen zum beispiel finde.

Meine Frage ist jetzt, die derzeitige Sachbearbeiterin ist ne reguläre Ü25 Vermittlerin.
Müsste ich nicht nach der Umschulung weiterhin meinen "Reha-Status" beim Jobcenter haben? Oder entfällt der mit beendigung der Umschulung?

Ich bin bei antreten der Umschulung umgezogen.
Jobcenter 1 hat mir also die Reha bewilligt war auch für die Rehakosten usw. zuständig. Jobcenter 2 für den "Lebensunterhalt".
Problematisch war auch, dass das Jobcenter 2 damals nicht mal wusste, das ich Anspruch auf Mehrbedarf habe und nen Reha-Status. Das musste ich denen mit Unterlagen erst nachweisen.
Frage mich jetzt, ob der Reha-Status vom Jobcenter 1 nicht für das aktuelle Jobcenter 2 hätte automatisch übernommen werden müssen, wo die ja nicht mehr für mich zustänig sind?
So dass ich jetzt im aktuellen Jobcenter auch wieder in der Reha-Abteilung lande.
Die haben ja andere Möglichkeiten mich zu "fördern".

Bin ja vor 3 Jahren auch nicht umsonst von meiner damaligen regulären Sachbearbeiterin in die Reha-Abteilung überstellt worden.
Sie wollte mich nich in "noch eine" Bewerbungs- oder Intregrationsmaßnahmen stecken und sagte, mir könnte man dort besser weiterhelfen. auch was die Einschränkungen der Krankheiten usw angeht. Gleichstellung hab ich auch seit 2016.

Müsste das jetzt nicht auch möglich sein? Oder kann das nach hinten los gehen.

Wäre für´n Tipp sehr dankbar.


Grüße
Draconi
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.863
Bewertungen
2.048
Ich denke nicht, dass es für dich so relevant es für dich ist, welches Center für dich zuständig ist, sondern welcher Sachbearbeiter.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten