Wird nach Stromsperre die Entsperrgebühr sofort in bar fällig?

E

ExitUser

Gast
Hallo liebe Elo-Gemeinde,

ich bin alleinerziehende Mutter, und ALG2 Empfängerin.
Mir wurde am Freitag der Strom gesperrt, meine Schuld, ich weiß:icon_sad:
Meine Schwester hat mir aus der Patsche geholfen, indem sie die offene Forderung in Höhe von 208,10€ überwiesen hat.
Jetzt heißt es warten, biss entsperrt wird und da setzt meine Frage an: Wenn der Sperrkassierer kommt, muss ich ihm die Kosten für das entsperren direkt geben, oder wird das auf die Jahresrechnung umgelegt?
Ich habe schon das ganze www durchforstet, konnte aber keine Antwort finden.
Ich hoffe hier weiß jmd bescheid, denn 78 € fürs anklemmen habe ich gerade nicht:icon_sad:.

Vielen lieben Dank schon mal im Vorraus
Eifel
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
6.726
Bewertungen
2.890
AW: Strom gesperrt

Moinsen Eifelzwerg und zunächst mal herzlich willkommen hier im Forum,

ich möchte Dir, als Newbie hier, die Forenregel #11 ans Herz legen ...

[FONT=Arial,Wide Latin]11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit Überschriften wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Strom gesperrt, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
[/FONT]
In diesem Sinne also, wünsche ich Dir einen angenehmen Aufenthalt hier.

Was Dein Problem angeht, würde ich mal mit dem Stromanbieter sprechen und nachfragen, wie der das zu handhaben pflegt ...


:icon_wink:
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
22.920
Bewertungen
15.061
AW: Strom gesperrt

Halllo und willkommen,

Meine Schwester hat mir aus der Patsche geholfen, indem sie die offene Forderung in Höhe von 208,10€ überwiesen hat.
Das ist lieb von deiner Schwester, dennoch ein kleiner Hinweis von mir.

Bitte mach das schriftlich mit deiner Schwester, in Form eines Darlehnsvertrages
wo drin steht das es sich um ein zweckgebundendes Darlehn handelt, das monatlich
von dir mit dem Betrag X abgezahlt wird, das ist wichtig!(also kein Darlehn für den Lebensunterhalt)

Wenn du mal wieder Kontoauszüge dem Jobcenter vorlegen mußt, taucht die Frage auf
für was diese Zahlung/Gutschrift ist, darum der Darlehnvertrag!!!!!!!!!!!!
Um damit zu vermeiden das dir diese Gutschrift als Einkommen angerechnet wird.

Ich hoffe hier weiß jmd bescheid, denn 78 € fürs anklemmen habe ich gerade nicht.
Wie kommst du auf diesen Betrag hast du das schriftlich oder mündlich?
 

Cindy

Elo-User*in
Mitglied seit
1 März 2013
Beiträge
468
Bewertungen
183
Ich hoffe hier weiß jmd bescheid, denn 78 € fürs anklemmen habe ich gerade nicht:icon_sad:
Man muß nicht immer direkt selbst Schuld sein - reicht wenn man sich auf seinen Lebensgefährten verläßt.

Der quasselt viel, zahlt tatsächlich nichts ... und passend 1 Monat nach dem Rauswurf steht der Stromanbieter da und klemmt ab. Tja wooo sind die ganzen Briefe vorher nur angeblieben?

Von daher kann ich aus persönlicher Erfahrung berichten:

ja es sind 78 €

und -bei mir persönlich- war's so, dass ich die 78 € vorab überweisen mußte, dann kam der nette Herr und hat wieder angeklemmt.

LG Cindy
 
Oben Unten