Wird Einkommen während einem Sanktionszeitraum angerechnet?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Linsen87

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 März 2016
Beiträge
316
Bewertungen
74
Hallo,

Wird das Einkommen aus einer selbständigen Tätigkeit während einem Sanktionszeitraum dennoch angerechnet?
Mich hat eine 100% Sanktion erwischt und nun greife ich auf die Einnahmen zurück, die vor und während des Sanktionszeitraumes zustandegekommen sind...


VG
Linsen
 

Linsen87

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 März 2016
Beiträge
316
Bewertungen
74
Verstehe ich das richtig?
Mal angenommen die Sanktion dauert von September bis November. Im September bekommen ich also 0 ALG2 habe aber Einnahmen von sagen wir mal 450.
Behalten darf ich dann 100 Freibetrag und 20% von 350, also nochmal 70. Also gehen für den Monat September 280 an das JC, obwohl ich nichts bekomme und dann doppelt bestraft bin?
 

quinky1950

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Mai 2019
Beiträge
112
Bewertungen
228
Verstehe ich das richtig?
Mal angenommen die Sanktion dauert von September bis November. Im September bekommen ich also 0 ALG2 habe aber Einnahmen von sagen wir mal 450.
Behalten darf ich dann 100 Freibetrag und 20% von 350, also nochmal 70. Also gehen für den Monat September 280 an das JC, obwohl ich nichts bekomme und dann doppelt bestraft bin?

WENN Du keinen Cent vom Jobcenter bekommst, ist das verdiente Geld komplett DIR!!
Es ist nicht so, das Du vom verdienten Geld 280€ an das Jobcenter zahlen musst.
Lediglich wenn noch eine Restzahlung bei der Sanktion übrig bleibt, z.B. Kosten der Unterkunft, können diese bis zum Berechnungsbetrag gestrichen werden.
Beispiel zum besseren Verständnis:
Regelsatz 424€, Mietanteil 200€ = 624€ komplettes ALGII
450€ Verdienst, minus Freibetrag ergibt ein Anrechnungsbetrag von 280€
jetzt hast Du eine 100%-Sanktion auf den Regelsatz
also 424€ minus 424€ = 0
200€ Mietanteil würden Dir weiterhin zustehen
minus 280€ Anrechnungsbetrag
ergibt 0€ ALGII, Du gehst also NICHT ins Minus!
rechnerisch käme minus 80€ heraus, dieser Betrag muss nicht ans Jobcenter gezahlt werden.
Das selbstverdiente Geld kann nicht gestrichen werden, lediglich Ansprüche bzw. Restansprüche können gestrichen werden

Gruß
Ernie
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten