Wird eine Nachzahlung vom Wohngeld beim Jobcenter einbehalten bzw. angerechnet?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Aniolek247

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Mai 2019
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo. Bin neu hier da ich eine Frage habe auf die ich keine Antwort finde. Vielleicht kann mir jemand weiter helfen.
Wir bekommen eine Aufstockung vom Jobcenter. Wir haben im Februar dann die Aufforderung bekommen Wohngeld zu beantragen. Das wäre laut wohngeldstelle 185€. Da die 185€ aber den Regelsatz nicht decken musste ich zusätzlich Kinderzuschlag beantragen. Von beiden habe ich allerdings noch keinen Bescheid bekommen.
Wie ist das denn dann mit der Nachzahlung? Darf das Jobcenter diese einbehalten? Da die Anträge ja im Februar gestellt wurden, zählen diese ja noch zu Februar dazu.
Ich bekomme eigentlich 211€ vom Jobcenter, allerdings bekomme ich nur ca50€ ausgezahlt da der Rest einbehalten wird weil wir den Jobcenter1700!!€ zurück zahlen müssen weil sie uns zu viel ausbezahlt hatten über mehrere Monate. Was ich persönlich auch eine Frechheit finde, die Gehaltsabrechnungen habe ich immer pünktlich abgegeben. Da hätten die das ja gleich richtig berechnen können statt einem dann so ne hohe Nachzahlung hin zu knallen. Und dann einfach über 150€ abzuziehen. Wenn uns das Geld reichen würde, hätten wir ja kein alg2 beantragen müssen.
Ich hoffe auf hilfreiche antworten.
Liebe Grüße
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.774
Bewertungen
4.400
Moin @Aniolek247, und :welcome:
Wir bekommen eine Aufstockung vom Jobcenter. Wir haben im Februar dann die Aufforderung bekommen Wohngeld zu beantragen. Das wäre laut wohngeldstelle 185€. Da die 185€ aber den Regelsatz nicht decken musste ich zusätzlich Kinderzuschlag beantragen.
Sofern das Wohngeld in Verbindung mit dem Kinderzuschlag höher als euer jetziger ALG-2 Leistungsbetrag sein sollte, dann solltet ihr dies auch vorrangig in Anspruch nehmen. Berücksichtigt hierbei aber bitte, dass ihr dann wieder den TV-Rundfunkbeitrag von momentan monatlich 17,50 € selbst entrichten müsstest. Sollte der erhaltende Betrag dann immer noch höher als das Hartz IV sein, ist alles für euch im grünen Bereich. Vorteil wäre auch, dass ihr dann nicht mehr für das Jobcenters zur Verfügung stehen müsstest.

Kinderzuschlag: Anspruch, Höhe, Dauer - Bundesagentur für Arbeit

Von beiden habe ich allerdings noch keinen Bescheid bekommen. Wie ist das denn dann mit der Nachzahlung? Darf das Jobcenter diese einbehalten?
Das JC kann den Betrag mit dem bereits geleisteten Zahlungen des Zeitraums verrechnen. Ansonsten würdet ihr ja eine Doppelzahlung erhalten haben.
Ich bekomme eigentlich 211€ vom Jobcenter, allerdings bekomme ich nur ca50€ ausgezahlt ... weil wir den Jobcenter1700!!€ zurück zahlen müssen weil sie uns zu viel ausbezahlt hatten über mehrere Monate. / Und dann einfach über 150€ abzuziehen... Was ich persönlich auch eine Frechheit finde, die Gehaltsabrechnungen habe ich immer pünktlich abgegeben.
Na ja, bei einem Betrag von 1700 € handelt es sich wohl auch um einen Wert, welcher sich sicherlich innerhalb eines Zeitraums angesammelt hat. Insofern wäre es für euch durchaus auch möglich gewesen hier entsprechend zeitnah reagieren zu können.

Bei den 150 € müsste man wissen, wie/woraus dieser Betrag errechnet worden ist. Normalerweise ist es üblich, dass für die Rückzahlung höchsten 10 % des jeweilig maßgeblichen Regelbedarfsbetrag in Abzug gebracht wird. Nur in Ausnahmefällen kann der Prozentsatz auch bis zu 30 % betragen.

§ 42a SGB II Darlehen
§ 43 SGB II Aufrechnung

https://harald-thome.de/fa/harald-thome/files/sgb-ii-hinweise/FH-42a---04.08.2016.pdf
https://harald-thome.de/fa/harald-thome/files/sgb-ii-hinweise/FH-43---04.08.2016.pdf
.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.160
Bewertungen
18.382
Hallo Aniolek247 und :welcome:

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.
Ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!oder "Nachzahlung Wohngeld" sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

und auch im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu den Hinweis.

Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine

aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:


Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten