Wird die Urlaubsabgeltung vom Minijob angerechnet, wenn man im ALG2-Bezug ist?

Leser in diesem Thema...

Standpauke

Ganz Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Jan 2022
Beiträge
2
Bewertungen
0
Ich bin alleinstehend und beziehe ALG2. Ich habe einen Minijob, bei dem ich monatlich ungefähr 115 € Lohn bekomme. Ist auch alles angemeldet und 100€ sind ja anrechnungsfrei und so weiter.

Als mein Lohn für Dezember 2021 jetzt eingegangen ist, war ich schockiert. Ich bekam so viel Lohn vom Minijob wie noch nie. 250€. Im Briefkasten landete dann die Lohnabrechnung und der Nachweis fürs Jobcenter. Dort steht, es handelt sich um eine einmalige Zahlung einer Urlaubsabgeltung für 2021 in Höhe von 135€. Ich war letztes Jahr lange krank und habe keinen einzigen Tag Urlaub genommen. Ich glaube 8 Tage stehen mir zu.

Ich habe den Arbeitgeber gefragt, ob die Zahlung bzw. die Summe korrekt ist. Mein Arbeitgeber bestätigte mir, das alles korrekt sei mit dieser Auszahlung.

Jetzt frage ich mich ob diese "Urlaubsabgeltung" angerechnet wird oder ob ich die Summe von 135€ vielleicht sogar behalten kann?
 

bebes

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
15 Sep 2021
Beiträge
683
Bewertungen
516
Es handelt sich um eine Einmalzahlung die im Monat des Zuflusses angerechnet wird, es sei denn du würdest durch diese Anrechnung im jeweiligen Monat komplett aus dem Bezug fallen. In dem Fall würde die Einmalzahlung auf die nächsten sechs Monate aufgeteilt. Maßgeblich ist § 11 III SGB II.

Davon ab ist eine Abgeltung des Urlaubs nur vorgesehen wenn das Arbeitsverhältnis endet, man hätte dich vorrangig darauf hinweisen müssen dass du den Urlaub nehmen musst. Unterbleibt dieser Hinweis, verfällt dein Urlaubsanspruch nicht und wird auch nicht ausgezahlt sondern ist eben baldmöglichst zu gewähren.
 
Zuletzt bearbeitet:

LeopoldVonSchleck

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
13 Jul 2016
Beiträge
935
Bewertungen
525
Ich habe mich damit grade heute auch auseinander gesetzt, da ich ebenfalls eine Urlaubsabgeltung erhalten habe.

Von den 250€, die Einkommen sind, darfst du die 100€ Freibetrag behalten, von den restlichen 150€ sind 80% weg.

Alles andere hat @bebes beantwortet.
 
Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Erfahre mehr...