Wird der Praktikant als volle Arbeitskraft eingesetzt, muss er auch so bezahlt werden

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Urteil Arbeitsgericht Kiel

Lohnwucher bei "Praktikanten"-vergütung

Der arbeitnehmerähnliche Einsatz von Mitarbeitern verpflichtet zu entsprechender Bezahlung. Auf den Abschluss eines Praktikantenvertrages kann sich der Arbeitgeber nicht berufen, wenn Ausbildungs- und Arbeitszeit nicht in einem angemessenen Verhältnis zueinander stehen.

..... Der Kläger war in den Betrieb der Beklagten eingegliedert und erbrachte seine Arbeitsleistung nach Weisung der examinierten Pflegekräfte. Ausbildungsleistungen wurden nicht erbracht, da die Beklagte nichts dazu vorgetragen hat, was der Kläger hätte erlernen müssen und auf welcher Grundlage dies geschehen sollte.

...... Da es sich mithin um ein "normales" Arbeitsverhältnis gehandelt hat, ist der Kläger wie ein Arbeitnehmer zu vergüten. Der vereinbarte Lohn von 200 Euro ist Lohnwucher und damit sittenwidrig.

ArbG Kiel, Urt. v. 19.11.2008 – 4 Ca 1187d/08
PM des ArbG Kiel Nr. 10/2008 v. 05.01.2009


https://www.arbeitsrecht.de/lohnwucher_bei_praktikantenverguetung.php?navid=1
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten