• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wird das kindergeld angerechnet?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Eva_Student

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Apr 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo! ich bin 25 Jahre alt, verheiratet, ich studiere und bekomme BaföG. Mein Mann ist arbeitslos und bekommt Hartz IV. Deswegen hat die Familienkasse entschieden, mir auch weiterhin das Kindergeld zu zahlen, da mein Mann nicht in der Lage ist, meinen Unterhalt sicher zu stellen. Jetzt will das JobCenter mein Kindergeld als Einkommen der Bedarfsgemeinschaft anrechnen und einiges auch zurückfordern. Ist es rechtens?
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#3
Meines erachtens gehörst du nicht in die Bedarfsgemeinschaft, da du Bafög bekommst. Lediglich deinen Mietanteil mußt du selber tragen.

Dein mann müßte den RS von 311 bekommen plus Mietanteil.

Wer erhält das Kindergeld?
 

Eva_Student

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Apr 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#4
Meines erachtens gehörst du nicht in die Bedarfsgemeinschaft, da du Bafög bekommst. Lediglich deinen Mietanteil mußt du selber tragen.

Dein mann müßte den RS von 311 bekommen plus Mietanteil.

Wer erhält das Kindergeld?
Wir sind verheiratet und gehören somit zu einer Bedarfsgemeinschaft:frown:
Das Kindergeld bekommt mein Vater für mich. ich bin zwar vollständig, doch ist mein Ehemann nicht in der Lage, finanziell für mich zu sorgen.
Wir haben den Bescheid über ALGII bei der Familienkasse vorgelegt. Sie zahlt weiter. Das JobCenter will das Kindergeld jetzt anrechnen.
 

Ralsom

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Sep 2006
Beiträge
420
Gefällt mir
12
#5
Wenn du volljährig bist und nicht willst, dass dein Vater das Kindergeld kriegt, mußt du das mit der Kasse regeln, das es auf dein Konto geht.
 

Papa_Studi

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2007
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#6
Kindergeld ist (a priori) Einkommen der Eltern

sofern das Kindergeld an deinen Vater (der ja nicht zur BG gehört) gezahlt wird, ist es nicht dein Einkommen, sondern seins. Es gibt auch keinen Automatismus, der verlangt, dass dein Vater es an dich weiterleitet. Tut er dies nicht, müsstest Du es über Abzweigungsantrag o.ä. erst mal einfordern. Inwiefern die ARGE dich dazu nötigen kann, ist mir jetzt nicht bekannt, aber: solange dein Vater es bekommt und nicht an dich weiterleitet, sollte es dir nicht angerechnet werden können.

Gruß

Studipaps.
...
 

Kiel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
42
Gefällt mir
0
#7
Soweit ich es weiß wird bei einer BG auch ein Teil des Bafög angerechnet!
 

Papa_Studi

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Apr 2007
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#9
Es wird leider VOLL angerechnet! obwohl es zur Hälfte ein Darlehen und zur Hälfte ein Zuschuss ist.
Es dürfte aber nach Abzug von Kosten für die Ausbildung (Studien-gebühren, Büchergeld, Kopierkosten, Fahrtkosten, Krankenversicherung etc pp...) kaum noch ins Gewicht fallen. Man muss lediglich belegen (Quittungen o.ä.), dass man das BAföG nicht nur zum Zweck der Lebenshaltung einsetzt (§ 11 Abs. 3 S. 1 b SGB II), diese Kosten sind dann als Einkommen nicht zu berücksichtigen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten