Wird bei Minijob Anmeldung das jobcenter automatisch benachrichtigt

T

Thunfish

Gast
..ich denke ja. also wenn der AG-Antrag bei der Minijob-Zentrale bearbeitet wurde !?

Oder ab wann muss ich da selber beim JC vorsprechen?

Die Arbeitsaufnahme ist frühestens irgendwann nächste Woche!
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
13.642
Bewertungen
7.477
Nach Vertragsunterzeichnung aber auf jeden Fall bevor du den ersten Handschlag arbeitest.
 
T

Thunfish

Gast
Hi,

Muss bei einem Minijob eigentlich immer ein Arbeitsvertrag -per Hand- unterzeichnet werden oder kommt der automatisch zwischen den parteien zustande, wenn mich der AG bei der Minijob-zentrale anmeldet.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
13.642
Bewertungen
7.477
Der Arbeitsvertrag kommt zustande, wenn ihr euch einig seid, spätestens, wenn du den ersten Handschlag zum vereinbarten Lohn tust.
 

obi68

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
1.517
Bewertungen
1.936
..ich denke ja. also wenn der AG-Antrag bei der Minijob-Zentrale bearbeitet wurde !?
Nein, natürlich nicht. Was hat die Minijob-Zentrale mit den Jobcentern zu schaffen?
Wer sagt überhaupt, daß derjenige, der den Minijob annimmt, irgendwas mit dem Jobcenter zu tun hat?
Vom Datenschutz mal ganz zu schweigen.

Es ist allein deine Verpflichtung, eine Arbeitsaufnahme beim Jobcenter zu melden.
 

marina20101

Elo-User*in
Mitglied seit
14 August 2013
Beiträge
88
Bewertungen
65
Das JC erfährt das, wenn der Job angemeldet wird.
Ich kenne 2 Personen die das nicht direkt dem JC mitgeteilt haben, Vorladungen erhalten haben mit Verdacht des Sozialbetrugs. Einem wollten die ein Ordnungswidrigkeit Verfahren anhängen. Ist noch nicht geschehen.
 
T

Thunfish

Gast
Danke marina, natürlich ging es mir bei der Frage um etwas anderes als Betrug.. schon klar, dass wolltest Du mir auch nicht unterstellen.

Ich habe inzw. SOFORT am Tag der Vertragsunterschrift die Mitteilung pers. gemacht... habe auch extra meinen NEUEN Arbeitgeber an dem Tag versetzt, damit es nicht heisst ich habe schon einen Finger gekrümmt :wink:
 

obi68

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
1.517
Bewertungen
1.936
Auch das JC sieht die Anmeldung des Arbeitgebers nach § 28a SGB IV in seinem System.
Du meinst, das JC könnte die Info abrufen, wenn es wollte. Das ist nun ja etwas anderes als eine automatische Meldung an das Jobcenter. :wink:

Aber gut zu wissen.
 
T

Thunfish

Gast
Warscheinlich wird der AG / Minijobzentrale das JC schon benachrichtigen.

Die Frage ist nur WANN.. und wenn die Arbeitsaufnahme sehr kurzfristig ist - sieht es das JC (wg. der Änderung d. Bezüge) warscheinlich ganz gern - wenn es so Früh wie möglich informiert wird.

..und ja OBI68, gut zu Wissen!
 

marina20101

Elo-User*in
Mitglied seit
14 August 2013
Beiträge
88
Bewertungen
65
Wie das JC das erfahren hat, weiss ich nicht.
Meine Bekannte wollte ersmal sehen ob Sie den Job schafft/gefällt.
Aber vor der ersten Zahlung war schon die Vorladung da.
 
E

ExitUser

Gast
Wie das JC das erfahren hat, weiss ich nicht.
Meine Bekannte wollte erstmal sehen ob Sie den Job schafft/gefällt.
Aber vor der ersten Zahlung war schon die Vorladung da.
siehe Beitrag 9.
Bei etlichen Branchen muß die Meldung des Arbeitgebers schon am ersten Arbeitstag erfolgen, bei den meisten erfolgt die im Zuge der ersten Lohnabrechnung.
 
E

ExitUser

Gast
Du meinst, das JC könnte die Info abrufen, wenn es wollte. Das ist nun ja etwas anderes als eine automatische Meldung an das Jobcenter. :wink:
Falsch:

Die Meldung des Arbeitgebers ist im Computersystem des JC sichtbar. Da muß von denen gar nichts "abgerufen" werden, höchstens die elektronische Akte aufgeklappt. Bei 300 bis 400 zu betreuenden Hanseln ist stark davon auszugehen, daß es irgendeine Art der Benachrichtigung gibt.
 

The_Vulcan

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2006
Beiträge
1.227
Bewertungen
116
Ist immer ganz fatal zu warten um erst mal zu sehen ob man es schafft etwa...

Wann muss ich das Jobcenter über eine Arbeitsaufnahme Informieren?

- Sobald der Termin für den ersten Arbeitstag feststeht
- Sobald der Arbeitsvertrag unterschrieben wurde

Damit sollte man auf der Sicheren Seite sein... nie davon ausgehen das etwas gemeldet wird automatisch! Immer ein Brief oder Fax an das JC schicken, dafür ist immer Zeit und dafür muss man dann auch niemanden versetzen. Formlose Mitteilung über Arbeitsaufnahme oder Beendigung reicht aus. Wenn das JC dann Verträge etc. sehen will schreiben sie das zur Not noch, aber auf jeden Fall hat man nichts unterschlagen und der Verdacht von Schwarzarbeit etc. ist dann nicht gegeben.

Idealerweise auch gleich die Höhe des Entgeltes Mitteilen wenn schon bekannt.

Eventuell sogar bei Schnuppertagen dem JC eine Info mitteilen, auf jeden Fall aber bei Probearbeit!

Brauche ich einen Schriftlichen Arbeitsvertrag?
Bei Geringfügigen Jobs die weniger als einen Monat dauern ist dies soweit ich weis nicht notwendig, wohl aber dann beim JC die Abrechnung vorlegen und halt vorab die Info was man macht.

Bei Beschäftigungen die länger als einen Monat gehen ist der Schriftliche Arbeitsvertrag zwingend vorgeschrieben!

Man sollte aber generell einen machen, sonst darf man am ende noch um sein Geld kämpfen ohne Beweise.
 
Oben Unten