• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wird BAB vom Regelsatz abgezogen?

Angeloo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Okt 2006
Beiträge
133
Gefällt mir
7
#1
Hallo

Ich habe mal eine Frage zu BAB. Habe zwar im Netz nach einer Antwort gesucht, aber nichts passendes zu meiner Situation gefunden.
Es geht um meine Bekannte:
Sie und ihr Sohn(17 Jahre) bilden eine BG. Nun hat ihr Sohn eine Förder-Maßnahme bekommen, wo er, wie ihm sein Berater sagte, in dieser Zeit wohl 216€ BAB bekommt. Meine Frage nun: Werden diese 216€ vom Regeslsatz der gemeinsammen BG abgezogen? Ich denke nämlich ja, denn es wird ja eigentlich immer alles verrechnet. Oder gibt es hier auch einen anrechnungsfreien Betrag (wie bei Zuverdienst).

Ich wäre über eine Antwort dankbar.

Angeloo
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#2
Bist du sicher, daß er BAB bekommt und nichts anderes?

Fördermaßnahme... wüßte nicht, daß man da BAB beantragen kann.

Das, was man bei einer Fördermaßnahme bekommt, wird normal angerechnet... 100 € frei (davon Fahrkarte zahlen), und dann 20 % von 116 €
 

Angeloo

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Okt 2006
Beiträge
133
Gefällt mir
7
#3
ER sagte, dass es sich so nennen würde. Es sind wohl 216 Euro. Sein Berater wollte ihn schon die letzten Jahre zwingen BAB zu beantragen, was aber von meiner Bekannten abgelehnt wurde, weil dafür ja die Voraussetzungen nicht gegeben sind, denn er wohnt ja bei seiner Mutter und so wie ich es mal gelesen habe, bekommt man das ja nur, wenn man eine eigene Wohnung hat, bzw. im Internat.

Angeloo
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#4
Schade, das hat die Mutter bestimmt mit der BAB für Berusausbildung verwechstelt.

Ich halte es für sehr wahrscheinlich, das ihm Geld zusteht.
§ 56 Berufsausbildungsbeihilfe

(2) Auszubildende haben Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe während einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme nach § 51.
In einer berufsvorbereitenden Maßnahme (BvB) gibt es,
wenn der Jugendliche zu Hause wohnt,

216 Euro (§ 62 SGB III)
+ Fahrtkosten (§ 63 SGB III)
+ pauschal 12 Euro für Arbeitskleidung (§ 64 SGB III).
Ich glaub bei uns war es sogar mehr, da wurden die Arbeitsschuhe bezahlt, aber genau weiß ich das nicht mehr.

Nur mit der Anrechnung, das kann ich nicht aus dem Kopf sagen.

Formular

Wenn ein Auszubildender Berufsausbildungsbeihilfe beantragen will, muss er sich das Antragsformular beim Arbeitsamt bestellen und ausfüllen.
Unter 01801 - 555 111 ist das Antragsformular auch bestellbar und kann zugeschickt werden. (Telefongebühren entsprechend dem Anbieter)

Das ausgefüllte Formular muß an das Arbeitsamt geschickt bzw. vorbeigebracht werden. Das BAB-Formular kann man bis jetzt leider nicht online herunterladen!
Quelle Azubi & Azubine - Berufsausbildungsbeihilfe Antrag, Formular


Berufsausbildungsbeihilfe - www.arbeitsagentur.de
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#5
Die Fahrtkosten und das Geld für Arbeitskleidung das ist zweckbestimmt und darf deshalb nicht angerechnet werden.

(6) Leistungen der Ausbildungsförderung (BAföG, BAB, Abg) sind
als Einkommen zu berücksichtigen. Dies gilt nicht für die Fahrkos-
ten und die sonstigen ausbildungsbedingten Aufwendungen
, die
nach
den §§ 67 bis 69 (alte Fassung - Erolena) SGB III erstattet werden;
dieser Anteil ist als zweckbestimmt anzusehen
.

Hinweise § 11, Randziffer 11.93
Ob es sonst noch einen Freibetrag aufs BAB für Berufsvorbereitende Maßnahmen gibt, kann ich nicht sagen.

Ich glaube der Freibetrag (20%) ist aufs Bafög beschränkt, den gibts bei BAB gar nicht.
Aber so ganz sicher bin ich nicht, weil doch BvB-Teilnehmer außer der BAB gar nichts haben.
 
Oben Unten