Wir trauern um die Demokratie / Soldaten fürs aufsässige Volk (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

zalino

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Dezember 2011
Beiträge
417
Bewertungen
13
Militärische Unterstützung für die Polizei?
Die Bundeswehr im Innern?

Belehrt mich, erleuchtet mich, aber, hab ich was nicht mitbekommen?
Wurde das Grundgesetz geändert; mit zweidrittel Mehrheit des Bundestages?
Das Verfassungsgericht bemüht?


Hier toppt langsam ein Knaller den anderen.
Die sind ja völlig aus dem Ruder.

Scheiß auf das Grundgesetz, scheiß auf das Verfassungsgericht, scheiß auf das Recht. Wir s_c_h_e_i_s_s_e_n auf alles, nur nicht nicht auf uns und wir bereiten uns darauf vor, uns vor dem eigenen Volk, notfalls mit militärischen Mitteln, zu schützen...

Da scheint ja einiges im Anmarsch zu sein...

Danke für den Thread und die Infos @kleine :icon_smile:

Zalino
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.804
Bewertungen
15.633
Denkt dran, Söldner töten für Geld, denen ist es egal ob im Inland oder im Ausland! Aber sie haben auch Familien!
 
F

FrankyBoy

Gast
Das ist Teil des Lissabon-Vertrags und damit geltendes Recht auch in Deutschland - die Verfassungsfeinde haben es nicht für nötig gehalten, ein entsprechendes Bundesgesetz einzubringen.
Der Lissabon-Vertrag wird die Todesstrafe in der EU ermöglichen

Samstag, 11. April 2009 , von Freeman um 11:06
Was viele nicht wissen, und am meisten die Abgeordneten in den Parlamenten der EU-Staaten, weil sie den Text laut eigenen Aussagen nie im Detail gelesen haben (wir haben doch keine Zeit Gesetze zu lesen über die wir abstimmen, wir verlassen uns da auf eine Zusammenfassung der Regierungsexperten) ist, dass mit dem Lissabon-Vertrag unter gewissen Umständen die Todesstrafe vollstreckt werden kann.

Professor Schachtschneider weist darauf hin, dass im Lissabon-Vertrag unter anderem auch die Todesstrafe wieder eingeführt werden kann, was jeder EU-Bürger wissen sollte. Das steht wohl nicht ausdrücklich im Vertragstext, sondern versteckt in einer Fussnote die aussagt: „... ausser im Falle eines Krieges, Aufstand oder Aufruhr“ dann ist die Todesstrafe möglich.


Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Der Lissabon-Vertrag wird die Todesstrafe in der EU ermöglichen Alles Schall und Rauch: Der Lissabon-Vertrag wird die Todesstrafe in der EU ermöglichen
Zum Restlichem Thema habe ich hier ja schon ausführlich geschrieben und eigene Threads eröffnet.

Militärische Unterstützung für die Polizei?
Die Bundeswehr im Innern?

Belehrt mich, erleuchtet mich, aber, hab ich was nicht mitbekommen?
Wurde das Grundgesetz geändert; mit zweidrittel Mehrheit des Bundestages?
Das Verfassungsgericht bemüht?


Hier toppt langsam ein Knaller den anderen.
Die sind ja völlig aus dem Ruder.

Scheiß auf das Grundgesetz, scheiß auf das Verfassungsgericht, scheiß auf das Recht. Wir s_c_h_e_i_s_s_e_n auf alles, nur nicht nicht auf uns und wir bereiten uns darauf vor, uns vor dem eigenen Volk, notfalls mit militärischen Mitteln, zu schützen...

Da scheint ja einiges im Anmarsch zu sein...

Danke für den Thread und die Infos @kleine :icon_smile:

Zalino
 

mirco

Elo-User*in
Mitglied seit
16 November 2009
Beiträge
256
Bewertungen
18
Das ist Teil des Lissabon-Vertrags und damit geltendes Recht auch in Deutschland - die Verfassungsfeinde haben es nicht für nötig gehalten, ein entsprechendes Bundesgesetz einzubringen.
Interessant ist Punkt 3 . a) a)
Charta der Grundrechte der Europäischen Union


Eine EU Polizei wäre sicher besser, da "Ausländer" skrupelloser gegen "aufständische" vorgehen würden. Außerdem könnten z.B. italienische Polizisten nicht mit deutschen Demonstranten kommunizieren. Ganz schön clever diese Denker.

Lg
mirco
 
Mitglied seit
15 Juni 2012
Beiträge
55
Bewertungen
0
Militärische Unterstützung für die Polizei?
Die Bundeswehr im Innern?

Belehrt mich, erleuchtet mich, aber, hab ich was nicht mitbekommen?
Tja so ist das wenn man in der Demokratie schläft, da wacht man in einer Diktaur
wieder auf, also Augen auf :biggrin:

Aber das sind doch nur alles Verschwörungstheorien die Bundeswehr wird mehr
Gerechtigkeit bringen, und für Sicherheit sorgen, find ich gut :biggrin:
 
R

Redwing

Gast
AW: Soldaten fürs aufsässige Volk - Wirtschaftsfaschismus at its worst

Ach, es ist wieder Zeit für den Adorno des Tages. ...Ach, scheiß drauf; ICH sag es: Die Faschisten scheinen unter der Maske der Demokraten zurückzukehren. Und was könnte es anderes sein denn übelster Technokraten-Faschismus, wenn alle stramm als billige Ressource für die Wirtschaftslobby aus Wirtschaft, "Etablierten"-Politik und "Justiz" bereitstehen oder, sofern sie keine Funktion als systemisches Insekt erfüllen, möglichst sozialverträglich ableben sollen? "Wehret den Anfängen" braucht man schon gar nicht mehr zu sagen, denn über die Anfänge sind wir längst hinaus! Was sich da für ein sozialdarwinistisches, faschistisches Konstrukt über Europa (man warnte zu recht vor der faschistischen Lissabon-Doktrin, die undemokratisch durchgemogelt wurde), den USA und vielen anderen Ländern zusammenbraut, nur weil Reiche nichts von ihrem Überfluß abgeben und auch noch die letzten Kröten aus dem Volke und bankrotten Staaten pressen wollen, ist an Menschenverachtung und immer weniger verkappter Diktatur kaum mehr zu überbieten (wobei der Zenit es Bösen längst nicht erreicht ist). Widerstand kann da nur die einzige Losung lauten - und zwar eher abseits der Pfade, die dieses Terrorregime erlaubt... :cool:

Ich selbst lebe in der Arbeitslosenhochburg Bremen und habe von diesen faschistischen Umtrieben noch gar nichts mitbekommen (und ich rate denen, mir bloß nicht blöd zu kommen). Das zeigt, wie klammheimlich das volksferne Pack da oben sich auf die zu erwartenden Volksaufstände vorbereitet (natürlich resultat- und nicht ursachenorientiert) und dabei offenbar Feuerschutz von den betuchtengesteuerten Medien erhält. Und das GG wird ohnehin ignoriert, aber was juckt es die regierenden Verbrecher, wo sie sich doch auch meist des Feuerschutzes der betuchten Judikative sicher sein können? Hier muß der Unterdrückte allem Anschein nach selbst das Recht in die Hand nehmen, will er es erhalten. 8-/ Und ich fürchte, schon bald gilt für immer mehr der vielen nicht Verwertbaren der bittere Zusatz: "...will er überleben". Besser soziale Resistance für ein besseres Leben und das Recht auf würdiges ÜBERleben und dabei ein Prozent Chance als still, leise und bonzenbequem zu verrecken und dabei null Prozent Chance.
Was sollen eigentlich z.B. Griechen machen, die länger als ein Jahr systemverschuldet arbeitslos sind? Bequem für die da oben verrecken, wenn sie dann perverserweise gar keine Unterstützung mehr erhalten? Ich hoffe doch, nicht! Ich weiß ja nicht; vielleicht ist für Viele das Jahr ja noch nicht um oder die Suppenküchen decken noch zuviel ab (oder der zu erwartende Bürgerkrieg ist schon weiter, als Medien wahrhaben wollen...). Aber die Massenarbeitslosigkeit wird florieren, und das kann kein Suppenküchennetz der Welt ewig auffangen, wenn der Staat sich feige aus seiner Verantwortung stielt. Wenn er dreist und systempopulistisch von "mehr Eigenverantwortung" faselt, nachdem er die Massen mit seiner Fehlpolitik und seiner Weigerung, Realitäten zu akzeptieren und sich entsprechend zu verhalten (Arbeit wird nun mal weniger), ins Elend getrieben hat und dann nicht einmal die Verantwortung dafür übernehmen will, sondern den Opfern die Schuld in die Schuhe schiebt und sie zunehmend sich selbst überläßt. Und Soziopathen wie Schäuble klatschen geifernd Beifall zu solchen staatsterroristischen Retro-"Reformen" zurück in darwinistische Zeiten - angesichts der Tatsache, daß immer mehr Griechen, Spanier, sonstwer vom Hunger- und Kältetod bedroht sein werden. Erwartet also nicht, daß dieses völlig entmenschlichte Bonzenlobbypack sich milder gegenüber dem EIGENEN Volk verhält und daß es Grenzen der Perversion kennt. Die kennen nur ihre Profite und ihre horizontbeschränkte, wirtschaftsliberale BWL-Sektiererei. Das sind Maschinen - diabolische Maschinen.
Und eines dürfen sie mit ihrer zunehmenden Überwachungs-, Repressions- und Ausblutungspolitik nicht erreichen: daß der Widerstand bricht oder gar nicht erst entsteht. Wir sollen uns mit einem Haufen Exkrement als Leben abfinden oder möglichst leise verrecken, weil der asoziale Haufen da oben nicht willens oder fähig ist, Ursachen anzugehen. Normalerweise erreichen solche Despoten mit solch Terror das Gegenteil, auch wenn ein brodelnder Kessel sich mit Druck zeitweise schließen läßt, bis er dann umso lauter explodiert, und ich hoffe, selbst in verspießten, obrigkeitshörigen, selbstgerechten Dummbatzländern wie England, Deutschland oder USA wird das der Fall sein. :icon_cool: das Böse muß und wird fallen! Es ist wie das finstere Imperium bei Star Wars, das sich langsam auf- und ausbaut - gestützt durch ein Netz aus Lügen und Intrigen. Doch eines Tages fiel Imperator Palpatines Statue, und die Galaxis feierte ihre Befreiung! :icon_party:
Na ja, bei Schäuble würde man wohl sagen, rollte die Statue...hihi. ;-)

Aber das sind doch nur alles Verschwörungstheorien die Bundeswehr wird mehr
Gerechtigkeit bringen, und für Sicherheit sorgen, find ich gut:biggrin:
Hmm...SPIELST du den ***** nur? :confused: Das ist jetzt echt so drüber, daß ich denk, das könnte Ironie sein. ;-D
Na ja, selbst Schuld; ihr kennzeichnet derlei nur zu oft nicht eindeutig genug. :cool: Nichts als Worte; nur der Redwing verleiht einem Text 'ne Mimik. :cool:

Den reichen Faschisten und allen opportunistischen, nach oben kriechenden und nach unten tretenden, schäbigen Mittätern sei gesagt, daß ihr diesen Klassenkrieg, den ihr offenbar so sehr wohlt und in eurer abgehobenen Arroganz nicht fürchtet, niemals gewinnen könnt, denn der Guerillakrieg ist die effektivste Methode des Universums - gleich nach einem flächendeckenden Neutronenbombenteppich. ;-) Wenn das so weitergeht, landet ihr noch alle vor Nürnberg...wenn ihr Glück habt... :icon_cool:

Redwing 4 Redvolution - soziale Gerechtigkeit und geldbeutelunabhängige Freiheit statt Kapitalismus
 
H

Huemmel

Gast
.... das ist aber nix neues :icon_evil:

vor der relativ neuen einheit >> Eurogendfor << sollten aufständige mehr respeckt haben als unser restlichen einheiten wie:

GSG 9 - KSK - ZUZ - SEK und ein millitärisches spezial kommando dazu kommt noch die polizei und das millitär an sich.

der einzige unterschied zwischen den deutschen (die oben genannten) spezialeinheiten ist, das die Eurogendfor europa weit eingesetzt werden können, da wo es brennt.

als beispiel: in berlin ist die hölle los mit aufständigen elo ... dann greift mama merkel zum telefon und bestellt die Eurogendfor , die frägt nicht lange nach und eleminieren ddie wo sie glauben das wäre der kopf der elo-bande ... können bei denen auch ruhig paar mehr sein. die reste der bande räumt dann die polizei weg ... die meisten werden eh erstmal laufen gehen, wenn der ein oder andere leblos am boden liegt. gefangene machen die jedenfalls nicht soviel ich weiss :icon_hmm:

das ist so im groben der sinn der Eurogendfor....

je länger der bürger hier die finger still hällt und alles mit sich machen lässt, arbeiten die regierungen schonmal daran, im einem notfall das problem auch schnell wider beseitigen zu können. irgendwie glaub ich mich zu erinnern, da gibt es aber noch eine bessere einheit , da müsste die Eurogendfor noch gnädig sein im verhältnis.
 
E

ExitUser

Gast
Mich wundert das gar nicht mehr.

Und es regt sich ja auch kein Widerstand in der Bevölkerung. Die Bevölkerung will entmündigt und versklavt werden.
Jupp.

Was mich allerdings wundert:
Die Polizisten und Soldaten sind ja auch nicht gerade überbezahlt.

Nicht mal die Russen (denen man ja durchaus eine gewissen "Härte" nachsagt) haben aufs eigene Volk geschossen. (Ich sehe grad vor meinem geistigen Auge Jelzin auf nem Panzer stehen).

Aber gut, wir sind hier in Deutschland. Da ist so einiges möglich.
 
E

ExitUser

Gast
Interessant ist Punkt 3 . a) a)
Charta der Grundrechte der Europäischen Union


Eine EU Polizei wäre sicher besser, da "Ausländer" skrupelloser gegen "aufständische" vorgehen würden. Außerdem könnten z.B. italienische Polizisten nicht mit deutschen Demonstranten kommunizieren. Ganz schön clever diese Denker.

Lg
mirco

ist doch schon vorgekommen bei den kastor transporten
da niederländische polizisten vermummt deutsche bürge niederknüppeln
neu ist das nicht
 
E

ExitUser

Gast
Und so wie es aussieht, wird es diesmal keine Befreiung von Außen geben...

der deutsche bürger zumindes hier in DE hat es selbst in der hand
ob er eier in den hosen hat und zur gegenwähr bereit ist oder sich niedermätzeln läst

es kommt nun auf die bevölkerrung drauf an
soviel bundeswer und polizei können die nicht auffahren lassen wenn ein volk anfängt zu rennen um sie zu stoppen
 

Regelsatzkämpfer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Tja so ist das wenn man in der Demokratie schläft, da wacht man in einer Diktaur
wieder auf, also Augen auf :biggrin:

Aber das sind doch nur alles Verschwörungstheorien die Bundeswehr wird mehr
Gerechtigkeit bringen, und für Sicherheit sorgen, find ich gut :biggrin:
Typischer Forentroll...und dann auch noch einer der langweiligen Sorte. :icon_mued: Was für ein Dummbatz...
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.020
Bewertungen
388
der deutsche bürger zumindes hier in DE hat es selbst in der hand
ob er eier in den hosen hat und zur gegenwähr bereit ist oder sich niedermätzeln läst

es kommt nun auf die bevölkerrung drauf an
soviel bundeswer und polizei können die nicht auffahren lassen wenn ein volk anfängt zu rennen um sie zu stoppen
Kommt drauf an in welche Richtung die Menschen rennen, wenn der erste uniformierte BRDler die Nerven verliert und mit scharfer Munition schießt.

Und wieviel Polizei die auffahren können, hat man spätestens in Frankfurt am Main gesehen, wo man mal eben latent den Ausnahmezustand geübt hat.

 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
6.010
Bewertungen
1.354
Militärische Unterstützung für die Polizei?
Die Bundeswehr im Innern?

Belehrt mich, erleuchtet mich, aber, hab ich was nicht mitbekommen?
Wurde das Grundgesetz geändert; mit zweidrittel Mehrheit des Bundestages?
Das Verfassungsgericht bemüht?


Hier toppt langsam ein Knaller den anderen.
Die sind ja völlig aus dem Ruder.

Scheiß auf das Grundgesetz, scheiß auf das Verfassungsgericht, scheiß auf das Recht. Wir s_c_h_e_i_s_s_e_n auf alles, nur nicht nicht auf uns und wir bereiten uns darauf vor, uns vor dem eigenen Volk, notfalls mit militärischen Mitteln, zu schützen...

Da scheint ja einiges im Anmarsch zu sein...

Danke für den Thread und die Infos @kleine :icon_smile:

Zalino
Na ist nun die DDR oder die BRD demokratisch?

Die DDR, denn die hat eine friedliche Revolution zustande gebracht, die die Westdiktatoren für sich ausnutzten, um danach die Ostwirtschaft auszuplündern und die Ostbevölkerung zu unterjochen.

Angesichts der von ihren privatwirtschaftlichen Ganoven und Gangstern angezettelten Gesellschafts- Finanz- und Wirtschaftskrisen, können sich bei dem aufschäumenden Unmut in der Bevölkerung die aktuellen Diktatoren, egal welcher Parteifarbe, nicht mehr lange halten und sie befürchten ihre Entmachtung durchs Volk.

Um sich davor zu schützen, wollen sie sich einer Söldnerarmee namens Bundeswehr samt ihren NATO-Kohorten bedienen. Also übt man Gewalt gegen die eigene Bevölkerung aus, um an der Ausbeuter- und Unterdrückermacht zu bleiben.

Das Grundgesetz ist den Diktatoren schon längst ein Dorn im Auge, was für bourgeoise Schönwetterzeiten brauchbar war, wo man's Volk für dämlich halten kann und der Konsumrausch gesichert war.

Durch die Prekarisierung der Bevölkerung wird bei steigenden Lebenshaltungskosten die Lebenshaltung der Bürger immer schlechter und nicht mehr bezahlbar werden. Es wird an Vielem, was wir für selbstverständlich halten, künftig flächenendeckend mangeln.

Es wird Machtkämpfe mit militärischer Gewalt um den Zugriff nach Rohstoffen, Bodenschätzen und vor allem Wasser geben, wenn die Klimaerwärmung, ausgehend von den Tropen der Äquatorbereiche jeweils Richtung der beiden Pole sich ausdehnen wird.

Gesellschafts-, Wirtschafts-, Finanzkrisen werden sich mit Klima- und Umweltkatastrophen überlagern und angesichts der kapitalistischen Machtverhältnisse nicht mehr mit Sachverstand, Vernunft und Einsicht zu regulieren sein.

Es ist keine Lösung die kapitalistischen Industriestaaten mit Mauern, Zäunen und anderen Abwehrmaßnahmen vor Klima- und Wirtschaftsflüchtlingen zu schützen. Diese Probleme kann auch kein einzelnes Land mehr für sich allein regeln und erst recht nicht der Kapitalismus. Der hat demnächst mit seiner Macht- und Profitgier abgewirtschaftet. Die Welt ist endlich begrenzt in ihren Möglichkeiten. Da kann das Merkeln mit ihrem Wachstumsbeschleunigungsgesetz zum Vorteil ihrer Gauner und Ganoven nichts dran ändern.

Im Namen des Vaters, des Sohnes und des heiligen Geistes - Amen!!!
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
6.010
Bewertungen
1.354
Wie unsere nächste demokratische Wirtschafts- und Sozialzukunft aussieht?

Na mal Wahrsagerinnen, Wirtschaftsweise oder das Orakel Merkel fragen - die sitzt aber im Bundeskanzleramt und nicht in Delphi.

Zum Thema Prognosen - also langfristige Vorschau jenseits der 20-Jahresgrenze

Perspektivplan sind 15 Jahre und den Rest sagt ja schon der Name selbst

5-Jahres- und Jahresplan - aber davon hat man im Westen keine Ahnung - nicht mal einen Plan!!!

Ich erinnere mich noch an einen Kabarettsketch wo ein großer Wirtschaftsboss auf dem Wirtschaftsgipfel in Davos das Ende des Kapitalismus ausrief. Leider finde ich diesen Beitrag nicht mehr.

Volker Pispers und die Prognosen

Prognosen, Statistiken und der Index! bis neulich Dienstag Volker Pispers! die Bananenrepublik - YouTube

Volker Pispers: Es müssen Abstriche gemacht werden - YouTube

Die Piratenpartei 03.05.2012 Volker Pispers und Gäste 1/3 - die Bananenrepublik - YouTube

Der kleine Mann 03.05.2012 Volker Pispers und Gäste 2/3 - die Bananenrepublik - YouTube

Schuldenbremse und Fiskalpakt 03.05.2012 Volker Pispers und Gäste 3/3 - die Bananenrepublik - YouTube
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.020
Bewertungen
388
Dumme, überflüssige Angstmache.
Ich komme auf deinen Beitrag zurück, wenn das, was ich unter Beitrag Nr. #18 geschrieben habe in diesem Land Realität wird. :icon_smile:

Gibt nun zwei Möglichkeiten... entweder gehst Du davon aus, dass die nicht schiessen werden oder dass die Menschen nicht davor wegrennen. Gleichwohl wovon Du diesbezüglich ausgehen magst, soviel Naivität hätte ich von Dir ehrlichgesagt nicht erwartet.
 
Oben Unten