»Wir möchten am lautesten für die rufen, die es selbst nicht können«

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.608
Bewertungen
4.277
Zur Neujahrsansprache der Kanzlerin: Deutsche sollen auf eigene Kraft mehr vertrauen

Bonn – Das Erwerbslosen Forum Deutschland hat auf die Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) entgegnet, dass »wir am lautesten für die Menschen rufen möchten für die, die es selbst nicht können«. Gerade Kinder und Heranwachsende könnten sich angesichts der Finanz- und Wirtschaftskrise im neuen Jahr nicht auf die eigene Kraft und die Stärken Deutschlands vertrauen. Die Bundesregierung würde zwar anerkennen, dass Kinder im Allgemeinen mehr brauchen würden, indem sie das Kindergeld erhöht. Hingegen würden Kinder aus Hartz IV-Familien aber ausgegrenzt, weil die Erhöhung des Kindergeldes zum 1. Januar von 10 bzw. 16 Euro ihnen voll von ihrem Regelsatz wieder abgezogen wird. Schlimmer noch: »Die Bundesregierung hält auch jetzt noch daran fest, Kindern im Alter von 7 bis 17 weiterhin nur eine um rd. 40 Euro gekürzte Regelleistung zu zahlen. Seit Einführung von Hartz IV weigert sie sich anzuerkennen, dass Kinder von 7 bis 13 Jahren wachstumsbedingt einen höheren Regelsatz brauchen als Säuglinge und dass Jugendliche einen höheren Bedarf haben als erwachsene Haushaltsangehörige«, so Prof. Rainer Roth, Frankfurt/Main (Bündnis gegen Kinderarmut durch Hartz IV) und Martin Behrsing vom Erwerbslosen Forum Deutschland.
weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.608
Bewertungen
4.277
Arbeitslosenforum für mehr Unterstützung junger Hilfeempfänger

Bonn (AP) Das Erwerbslosen Forum Deutschland hat die Bundesregierung dazu aufgerufen, hilfebedürftige Kinder und Jugendliche finanziell stärker zu unterstützen. Gerade die Jungen könnten sich angesichts der Finanz- und Wirtschaftskrise im neuen Jahr nicht auf die eigene Kraft und die Stärken Deutschlands vertrauen, erklärte die Organisation am Mittwoch und bezog sich damit auf die Neujahrsansprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Die Regierungschefin hatte unter anderem an die in Deutschland seit dem Zweiten Weltkrieg gemeisterten Herausforderungen erinnert und die Bürger dazu aufgerufen, sich auf die eigenen Stärken zu besinnen und «auf Deutschlands Kraft und Stärken zu vertrauen». Das Erwerbslosen Forum kritisierte, dass Maßnahmen der Bundesregierung wie die Erhöhung des Kindergelds gerade junge Hartz-IV-Empfänger nicht erreiche. Ihnen werde die Erhöhung vom Regelsatz schlicht wieder abgezogen.

Schlimmer sei noch, dass Kinder zwischen 7 und 17 Jahren eine um rund 40 Euro gekürzte Regelleistung gezahlt werde. Seit Einführung von Hartz IV weigere sich die Regierung anzuerkennen, dass diese Kinder wachstumsbedingt einen höheren Regelsatz benötigten als Säuglinge und dass Jugendliche einen höheren Bedarf hätten als Erwachsene. Die Organisation forderte die Regierung auf, diesen Bedarf anzuerkennen und höhere Leistungen zu gewähren.
© 2008 The Associated Press. Alle Rechte Vorbehalten - All Rights Reserved
Arbeitslosenforum für mehr Unterstützung junger Hilfeempfänger - Yahoo! Nachrichten Deutschland
 
F

FrankyBoy

Gast
Die gesamte Politik der letzten Jahre hat doch dazu beigetragen, dass es den meisten Menschen in Deutschland deutlich schlechter geht, als dieses zuvor der Fall war und diese asoziale Gesetzgebung wird auch jetzt nicht geändert; die Gesundheitsreform ist da nur die Spitze des Eisbergs.

» Gesundheitsreform – Was sich für den Versicherten ändert » Versicherung Tipps

Also für mich gehört der Hosenanzug zum Schraubendoktor und zwar so schnell wie möglich um dann vor einem Den Haager Tribunal für ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt zu werden - das ist jedenfalls mein Wunsch für das neue Jahr - träumen darf man ja mal.
 
E

ExitUser

Gast
Also für mich gehört der Hosenanzug zum Schraubendoktor und zwar so schnell wie möglich um dann vor einem Den Haager Tribunal für ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt zu werden - das ist jedenfalls mein Wunsch für das neue Jahr - träumen darf man ja mal.

:icon_daumen:
 
S

sogehtsnich

Gast
Also für mich gehört der Hosenanzug zum Schraubendoktor und zwar so schnell wie möglich um dann vor einem Den Haager Tribunal für ihre Verbrechen gegen die Menschlichkeit verurteilt zu werden - das ist jedenfalls mein Wunsch für das neue Jahr - träumen darf man ja mal.

Da kann sie Schräuble Locker gleich mitnehmen!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten