• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Winterbrandbeihilfe

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

stoffel2006

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Jan 2006
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#1
Hallo Mitstreiter; bewohne aufgrund von Zwangsumzug seit 01.06.06 zu zweit ein kleines Häuschen 2 1/2 Zim (62m²) mit einer Miete inkl. Nebenkosten von € 354,-, laut Gemeinde werden der Höchstsatz von € 330,-- mtl. erstattet. Die Warmwasserversorgung geht über Heizöl; hier mußte ich mir von der Gemeinde ein Darlehen in Höhe von 365,-€ für 500 ltr. Heizöl mit mtl. 25,-€ Rückzahlung geben lassen. Gestern bekomme ich eine Mitteilung der Gemeinde über eine Winterbrandbeihilfe in Höhe von € 364,- (das sind gerade mal wieder 500 ltr. und das bei einem Altbau ohne Dämmung und Normalverglasung).
Wer kann mir schreiben zu Warmwasserversorgung über Ölheizung und über Zuwendung für die Wintermonate Heizkosten?
Bin für jeden Tipp and Anregung dankbar, da für mich Neuland.
Falls das Thema schon behandelt wurde, habe nichts gefunden und bitte dann um Entschuldigung.
Gruß Stoffel
javascript:emoticon(':)')
Smile
 

Koelschejong

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
5.188
Gefällt mir
1.637
#2
Ob die Miete angemessen ist, kannst Du hier nachschauen, wobei der Mietspiegel aus 2002 ist.
http://www.dueren.de/downloads/pdfs/mietspiegel/mietspiegel_2002.pdf#search="Mietspiegel Düren"

Pauschalierung der Heizkosten, wird oft und gerne versucht, ist aber nicht vom Gesetz gedeckt. Nähere Details, welche Heizkosten wohl als angemessen angesehen werden können findest Du hier:
http://www.mieterbund.de/pdf/hks.pdf#search="Heizkostenspiegel"

Warmwasser, da gibt's einen Abzug, wenn mich nicht alles täuscht, waren das 18% der Heizkosten
 

stoffel2006

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Jan 2006
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#3
Hallo Koelschejong, danke für die Antwort.
Bin auf dem Gebiet Laie; was muß ich unter Abzug von 18% Heizkosten für Warmwasser verstehen? Heißt das, von dem Heizkostenzuschuß werden 18% weniger erstattet?
Mir wurde von anderer Seite gesagt, daß für die Warmmiete für 2 Personen max. 435,- € mtl. angerechnet werden. Denn dann verstehe ich die Beihilfe über 364,- € nicht, wobei ich für das Warmwasser ja schon aus eigener Tasche (bzw. Darlehen) aufkomme.
Ist ausser Ihnen vielleicht noch einer da, der hiermit Erfahrung hat?
Danke und Gruß stoffel
 

Koelschejong

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
5.188
Gefällt mir
1.637
#4
Wann immer möglich solltest Du Dich von dem Begriff Warmmiete lösen.
In der Systematik des ALG II gibt es eine angemessene Wohnungsgröße und einen angemessenen Quadratmeterpreis. Bei 2 Personen sind meines Wissens 60 m² angemessen, dies ist aber keine Ausschlussgrenze, wenn Du also geringfügig darüber liegst, dürfte das nicht schaden.
Den angemessenen Quadratmeterpreis findest Du im Mietspiegel - hab ich Dir angegeben. Hier natürlich nicht die Villenlage nachschauen.

Dazu kommen dann die Heizkosten, die sind in tatsächlicher Höhe zu übernehmen, wobei natürlich auch hier der gesunde Menschenverstand nicht ausgeschaltet werden darf. Will sagen, eine einfache, angemessene Wohnung hat unter Umständen nicht gerade eine optimale Wärmedämmung, wenn Du also in den Heizspiegel schaust, dürfte als erster Anhaltspunkt für Deine Argumentation die goldene Mitte nicht schlecht sein. Du schreibst, Du wohnst da seit 06/06 - kannst Du vielleicht vom Vormieter eine Nebenkostenabrechnung erhalten, dann hättest Du ein recht starkes Argument gegenüber der ARGE.

Warmwasser hast Du richtig verstanden, dafür werden dann 18% der Heizkosten abgezogen, falls die Warmwasserversorgung über die Heizung erfolgt.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten