Will die Zeitarbeitsfirma mich nur in den Bewerberpool aufnehmen?

Leser in diesem Thema...

MamaLiebe19

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Oktober 2021
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

die AfA schickte mir vor ein paar Wochen einen Vermittlungsvorschlag für eine Stelle bei einer Zeitarbeitsfirma. Da diese mit einer RFB ausgestattet war habe ich mich natürlich dorthin bewerben müssen.
Ich habe mich per Mail beworben, bis dahin wusste ich nicht, dass das auch per Brief machbar gewesen wäre.
Auf meine Bewerbung hin bekam ich eine Mail, die den Eingang meiner Bewerbung bestätigte und ebenso einen Link zur Bestätigung meiner Einwilligung erhielt, um ins Bewerberpool aufgenommen zu werden (für weitere Stellenangebote). In einer zweiten Mail bitteten sie um Rückruf meinerseits.
Ich sendete eine Antwort zurück, dass ich mich speziell nur auf die, in dem Vermittlungsvorschlag angegebene Stelle bewerben möchte und persönlich auf die Firma zukommen werde, sollte ich weitere Angebote wahrnehmen wollen. Ebenfalls schrieb ich, dass ich nur per Mail oder auf dem Postweg zu erreichen bin.
Es dauerte nun knapp 2 Wochen bis ich gestern wieder eine Mail erhielt, in der um Rückruf gebeten wird, da sie mit mir die weitere Vorgehensweise besprechen wollen. Also ich habe bisher keine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch auf die eine besagte Stelle angeboten bekommen und frage mich nun was genau sie denn nun von mir wollen? Ich werde natürlich nicht anrufen, aber ich bin mir gerade sehr unsicher was ich auf diese Mail nun antworten soll.
Ich möchte natürlich eine Sperre umgehen und daher meine Frage an Euch: Würden sie mich nun für diese eine Stelle besetzen wollen, könnten sie mir doch eine Einladung per Brief, oder Mail schicken, oder geht es denen nur um die Aufnahme ins Bewerberpool?
Zusätzlich muss ich noch erwähnen, dass mir erst im Nachhinein aufgefallen ist, dass bei der ausgeschriebenen Stelle in Wechselschicht gearbeitet werden muss. Mit meinem ersten SB hatte ich damals besprochen, dass ich feste Tagschichten brauche, da ich ein Kiga-Kind habe und mein Freund bereits 3-Schicht arbeitet. Ich weiß nicht inwieweit mir das helfen kann falls es doch zu einen Vorstellungsgespräch kommt.

Ich hoffe ich hab es einigermaßen verständlich geschrieben und freue mich über Eure Hilfe!
 

Gnolf

Elo-User*in
Mitglied seit
4 August 2021
Beiträge
209
Bewertungen
137
Zuletzt bearbeitet:

Billieboy

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Oktober 2017
Beiträge
105
Bewertungen
59
Die Mail ist doch im Spam Ordner gelandet, daher hast du die Mail doch gar nicht erhalten, oder?
Da es vorher schon ein hin- und her von Mails gab, finde ich das unglaubwürdig.

dass bei der ausgeschriebenen Stelle in Wechselschicht gearbeitet werden muss. Mit meinem ersten SB hatte ich damals besprochen, dass ich feste Tagschichten brauche, da ich ein Kiga-Kind habe und mein Freund bereits 3-Schicht arbeitet. Ich weiß nicht inwieweit mir das helfen kann falls es doch zu einen Vorstellungsgespräch kommt.
Dann sag das doch im Vorstellungsgespräch. Wenn die nicht locker lassen, musst Du halt erstmal eine weitere Betreuung organisieren. Was Dir dann halt so lange nicht gelingt, bis sie das Interesse verlieren.
Ebenfalls schrieb ich, dass ich nur per Mail oder auf dem Postweg zu erreichen bin.
Es dauerte nun knapp 2 Wochen bis ich gestern wieder eine Mail erhielt, in der um Rückruf gebeten wird, da sie mit mir die weitere Vorgehensweise besprechen wollen
Wenn Du das schon geschrieben hast und die das ignorieren - schreib per Mail zurück.
Oder geh in eine Telefonzelle (falls es noch irgendwo eine gibt).
 

Gnolf

Elo-User*in
Mitglied seit
4 August 2021
Beiträge
209
Bewertungen
137
Es dauerte nun knapp 2 Wochen bis ich gestern wieder eine Mail erhielt, in der um Rückruf gebeten wird, da sie mit mir die weitere Vorgehensweise besprechen wollen. Also ich habe bisher keine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch auf die eine besagte Stelle angeboten bekommen und frage mich nun was genau sie denn nun von mir wollen?
Du kannst auch einfach zurückschreiben und erfragen, um was genau es den gehen soll bei dem Rückruf, und ob die Stelle noch vakant ist, auf die du dich beworben hast, und dazu schreiben, falls die Stelle nicht mehr vakant ist, soll man deine Daten unverzüglich löschen einer Aufnahme in einen Datenpool sagst du nicht zu. Und du möchtest schriftlich die Bestätigung der Löschung der Daten.
Danach melden die sich nie wieder.

Der VV ist nur für diese eine Stelle, damit hast du deine Mitwirkungspflicht erfüllt. Nachteile können dir somit nicht mehr entstehen.
 

MamaLiebe19

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Oktober 2021
Beiträge
3
Bewertungen
0
Jep natürlich würde ich das im Vorstellungsgespräch gleich klarstellen. Es war ja immerhin so ausgemacht mit den Tagschichten. Ich weiß nur eben nicht wie die AfA darauf reagiert, falls dort eine Meldung gemacht wird.

Vielen Dank! So in etwa hatte ich mir das auch gedacht zu schreiben. Also könnte mir die AfA auch keinen Strick daraus drehen, denn die ZAF könnte mir ja ganz einfach einen Vorstellungstermin per Mail oder Post senden richtig?
 

Gnolf

Elo-User*in
Mitglied seit
4 August 2021
Beiträge
209
Bewertungen
137
Wenn die Stelle nicht mehr vakant ist, dann hast du deine Pflicht getan, wenn sie noch vakant ist, dann möchtest du eine schriftliche Bestätigung auf genau diese Stelle zu einem Vorstellungstermin.
Ansonsten möchte man bitte deine Daten löschen.
 
Oben Unten