• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

"WILD WEB WOODS" - Netzbewegung produziert Spiel für Europarat

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.154
#1
[FONT=verdana,geneva]Die Agentur Netzbewegung hat im Auftrag des Europarates ein neues Online-Game für Kinder entwickelt, welches heute im Rahmen des UN-Internet Governance Forum in Rio de Janeiro veröffentlicht wurde. [/FONT][FONT=verdana,geneva]Das Spiel "Through the Wild Web Woods" soll Kinder im Alter von 7 bis 10 Jahren auf unterhaltsame Art und Weise an das Thema Sicherheit im Internet heranführen. Auf den Webseiten des Europarates ist das Spiel derzeit in einer englischen Version verfügbar, Übersetzungen in 12 weitere europäische Sprachen werden in Kürze folgen.

[/FONT]
[FONT=verdana,geneva]Basierend auf dem "Internet Literacy Handbook" des...[/FONT]

Weiterlesen...
 

Hartzbeat

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#2
Habe mir das Spiel kurz angeschaut. Illustrationen recht ansprechend, im ersten Level sind die Funktionen Modem, Steckverbindung, Monitor etc. erklärt, was den Kindern zwar die Technik hervorragend nahe bringt - so dass sie u.U. auch selbständig in der Lage sind, in Abwesenheit ihrer Eltern sich einen funktionierenden Zugang zum Netz zu verschaffen. Ob ich das gut finden kann, weiß ich nicht so recht.

Im zweiten Level wird bereits gleich zu Anfang in einem Fenster Nickname - dazu aber auch Alter und Land erfragt, was ein "sicherheitsbewusstes Kind" gleich in Konflikt bringen müsste, wozu Altersangabe und Herkunfsland bei einem Spiel erfragt werden, in dem es ja um Sicherheit im Netz gehen soll... merkwürdig?!

Skeptisch bin ich dahingehend, dass das Spiel über den EU-Rat kommt, der sich ja derzeit eben vermehrt nicht in Verbindung mit der Absicherung von Bürgerdaten bringen lässt, sondern eher in Gegenrichtung "Bürgerüberwachung" und europaweite Sicherheitsmaßnahmen unterwegs ist, um die Bürger zu kontrollieren, nicht aber individuell abzusichern.

Könnte mir durchaus vorstellen, dass man seinen Kindern selbst die wesentlichen Regeln eines möglichst sicheren Netzbesuches nahebringen kann, statt es mal wieder vor der sprichwörtlichen "Glotze" (Monitor) zu parken und dieser zu überlassen, was mein Kind über Sicherheit im Netz wissen sollte.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten