• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

wieviele Umzugsangebote einholen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Hallo an alle,
ich habe schon das Forum durchgeforstet, aber nichts vergleichbares gefunden.

Da ich umziehen muss (Wohnung wird von der Vermieterin verkauft), würde ich gerne wissen, wieviel Umzugsangbebote bei der ARGE vorgelegt werden müssen.

Da normalerweise die Aufbaugilde in meiner Gegend die Umzüge macht, aber vielleicht keine Termine mehr hat, müsste ich von einer anderen Umzugsfirma umgezogen werden.
Vielen Dank für Eure Antworten.

Grüsse
Geli
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
schwabengeli

leider kennt niemand hier die Wohnungssituation in Deiner Region.

Im allgemeinen ist es doch so,dass inzwischen sehr viele sozial und preiswerte Wohnungen der Städte und Kommunen verkauft ja verhökert wurden.

Eine Zahl wieviele Angebote vorzulegen sind gibts nicht !

Es wird Dir nicht erspart bleiben die örtl. Zeitung den Mieterverein und mein heißer Tip, in den Supermärkten und öffentl.Einrichtungen die Pinnwände zu studieren.

Viel Glück
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
14.026
Bewertungen
7.658
Hallo an alle,
ich habe schon das Forum durchgeforstet, aber nichts vergleichbares gefunden.

Da ich umziehen muss (Wohnung wird von der Vermieterin verkauft), würde ich gerne wissen, wieviel Umzugsangbebote bei der ARGE vorgelegt werden müssen.

Da normalerweise die Aufbaugilde in meiner Gegend die Umzüge macht, aber vielleicht keine Termine mehr hat, müsste ich von einer anderen Umzugsfirma umgezogen werden.
Vielen Dank für Eure Antworten.

Grüsse
Geli
Normal müßte aber Dein Mietvertrag bestehen bleiben. Oder hat der Käufer Eigenbedarf angemeldet?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Geli,

wie Kerstin_K schon schrieb, ein Verkauf der Wohnung berührt nicht deinen Mietvertrag, der Käufer muss deinen Mietvertrag übernehmen und kann dich nur wegen Eigenbedarf kündigen. Hast du schon eine Kündigung erhalten? Gegebenfalls beim Mieterverein vorsprechen.

Zu den Umzugsfirmen, von der Arge wird nur ein Mietwagen übernommen, Umzugshelfer muss du selber stellen (Bekannte, Familienangehörige). In der Regel muss man der Arge drei Angebote von Autovermietern vorlegen.

Hast du schon bei der Arge vorgesprochen? Der Umzug muss vorher von der Arge als notwendig anerkannt und genehmigt werden.
 

wusel

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Mrz 2006
Beiträge
286
Bewertungen
1
geh hin zu deinen SB frage nach wieviele der haben will und lass dir auch gleich die tabelle geben wie hoch die kosten sein dürfen das die arge das auch übernimmt

so einfach ist das
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Geli,

wie Kerstin_K schon schrieb, ein Verkauf der Wohnung berührt nicht deinen Mietvertrag, der Käufer muss deinen Mietvertrag übernehmen und kann dich nur wegen Eigenbedarf kündigen. Hast du schon eine Kündigung erhalten? Gegebenfalls beim Mieterverein vorsprechen.

Zu den Umzugsfirmen, von der Arge wird nur ein Mietwagen übernommen, Umzugshelfer muss du selber stellen (Bekannte, Familienangehörige).


Es sei denn es liegen besondere Gründe vor: z.B. wenn man niemanden hat, der helfen kann und selbst auch nicht kann (z.B. keinen Führerschein, nicht tragen dürfe)

In der Regel muss man der Arge drei Angebote von Autovermietern vorlegen.

Hast du schon bei der Arge vorgesprochen? Der Umzug muss vorher von der Arge als notwendig anerkannt und genehmigt werden.
3 Angebote, kann ich bestätigen, die werden gefordert
 
E

ExitUser

Gast
danke für Eure Antworten

also, die Kündigung erfolgte bereits im Januar d.J. Die Wohnung wird verkauft, weil die Vermieterin in finanz. Schwierigkeiten ist. Die neuen Eigentümer ziehen mit Sicherheit selbst ein, denn es ist ein Gebäude mit alten und behinderten Menschen.

Umziehen ohne eine Umzugsfirma ist nicht, denn ich bin alleinstehend. Wie soll ich bitteschön das alleine machen? Geht nicht (Bandscheibenvorfall kommt noch hinzu).

Der Umzug wurde bereits von der Arge genehmigt. Und Danke Eure Antworten haben mir weitergeholfen.

Gruss
Geli
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten