Wieviele Personen darf ich mit zur AfA nehmen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

pfauenauge

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 September 2014
Beiträge
23
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe bald wieder einen Termin bei der AfA. Gerne möchte ich jemanden mitnehmen. Ist das irgendwie begrenzt? Kann ich auch einen Bevollmächtigten und einen Zeugen hinschicken? Oder kann der Bevollmächtigte nur hingehen, wenn ich aus einem wichtigen Grund verhindert bin? Wenn ja, was wären das für Gründe?
 
S

schnuckelfürz

Gast
Kann ich auch einen Bevollmächtigten und einen Zeugen hinschicken? Oder kann der Bevollmächtigte nur hingehen, wenn ich aus einem wichtigen Grund verhindert bin? Wenn ja, was wären das für Gründe?
Nö, da muss du schon persönlich erscheinen. Kannst aber bis zu 4 Beistände mitnehmen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.053
Nichts durcheinander bringen. Einen bis zu drei Personen kannst Du zu Terminen als Beistand mitbringen.

Einen Bevollmächtigten kannst Du alleine schicken, wenn Du die Sachen nicht selber erledigen kannst. Dann benötigt derjenige aber eben eine Vollmacht.

Ein Beistand benötigt so etwas nicht.
 
S

schnuckelfürz

Gast
Nichts durcheinander bringen. Einen bis zu drei Personen kannst Du zu Terminen als Beistand mitbringen.

Einen Bevollmächtigten kannst Du alleine schicken, wenn Du die Sachen nicht selber erledigen kannst. Dann benötigt derjenige aber eben eine Vollmacht.

Ein Beistand benötigt so etwas nicht.
Eine Einladung über berufliche Situation ect. muss man schon persönlich wahrnehmen. Da nützt die Vollmacht überhaupt nichts.
 

pfauenauge

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 September 2014
Beiträge
23
Bewertungen
0
Kann ich denn auch einen Bevollmächtigten und einen Beistand mitbringen. Der Bevollmächtigte muss ja nicht unbedingt in Erscheinung als solcher treten.
 
Mitglied seit
23 Juni 2014
Beiträge
2.282
Bewertungen
888
Ich habe mal eine ganze Gruppe Freunde dorthin mitgebracht. Davon waren die SB absolut nicht begeistert, und zwar so wenig, dass es ihnen den Atem verschlagen hat. Vielleicht, weil meine Bekannten auch schlechtgelaunt wirkten.

Natürlich hätte man die nicht alle mit reinnehmen dürfen, aber als Kulisse war das unbezahlbar.
 

nowork

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 Juli 2014
Beiträge
555
Bewertungen
252
Kann ich denn auch einen Bevollmächtigten und einen Beistand mitbringen. Der Bevollmächtigte muss ja nicht unbedingt in Erscheinung als solcher treten.
Wenn Du persönlich erscheinst, brauchst Du doch keinen "Bevollmächtigten"!

Dann nimmst Du einfach zwei Beistände mit und gut ist!

Mache es doch bitte nicht komplizierter als es ist! Und was soll Dir das außer Ärger bringen?

Welche "Hoffnung" setzt Du denn auf einen "Bevollmächtigten"?

:icon_kratz:
 
Oben Unten