Wieviele Kontoauszüge vorzeigen seit August 2014?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Holler2008

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.275
Bewertungen
1.789
Moin!

Seit August 2014 werden ALG II Anträge nicht mehr für 6 Monate sondern für ein ganzes Jahr genehmigt.

Da seitdem einige Zeit verstrichen ist, bzw. seit Aug. 2014 einige wieder einen Weiterbewilligungsantrag abgeben mussten, gibt es doch sicher schon Erfahrungen, ob man weiterhin die Kontoauszüge von den letzten drei Monaten einsehen lassen soll oder ob es sich auch auf 6 Monate verdoppelt hat.

Wie war es seit August 2015 bei euch?
 

Flodder

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2012
Beiträge
1.279
Bewertungen
738
Ich habe jetzt seit Oktober 14 die zweite Weiterbewilligung für ein Jahr erhalten. Kontoauszüge musste ich beim WBA noch nie abgeben. Allerdings gab es bei mir auch nie Änderungen.
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.803
Bewertungen
2.356
Das sollte wohl das JC beantworten ...manche wollen zwei , andere drei Monate , oder auch 6 sehen ...wie zu lesen andere auch gar keine - frag einfach mal nach .
 
S

schnuckelfürz

Gast
Moin!

Seit August 2014 werden ALG II Anträge nicht mehr für 6 Monate sondern für ein ganzes Jahr genehmigt.

Da seitdem einige Zeit verstrichen ist, bzw. seit Aug. 2014 einige wieder einen Weiterbewilligungsantrag abgeben mussten, gibt es doch sicher schon Erfahrungen, ob man weiterhin die Kontoauszüge von den letzten drei Monaten einsehen lassen soll oder ob es sich auch auf 6 Monate verdoppelt hat.

Ich habe jetzt schon zum zweiten mal für 1 Jahr bewilligt bekommen. Kontoauszüge habe ich mit WBA noch nie vorgelegt, nur bei Änderungen.
 
R

RedHotChili

Gast
Meine Bewilligung läuft für ein Jahr und man wollte erstmals überhaupt Kontoauszüge von mir sehen und da dann für 6 Monate.
Ob das aber mit dem neuen Zeitraum zusammenhängt oder nur damit, dass die Dame aus der Leistungsabteilung mich nicht leiden kann, da ich schon mehrfach erfolgreich Widerspruch eingelegt habe gegen ihre Bescheide, kann ich nicht sagen. Ich tippe eher auf Schikane bei mir.
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.321
Bewertungen
1.063
Ich bekomm meine Bewilligungen weiterhin nur für 6 Monate wie immer.
Und Kontoauszüge habe ich noch nie vorzeigen müssen auser bei der Anmeldung für die letzten 3 Monate.
 

Vader

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juni 2011
Beiträge
3.793
Bewertungen
1.272
Hallo in die Runde,

§ 41 SGB II sagt uns:

Anspruch auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts besteht für jeden Kalendertag. Der Monat wird mit 30 Tagen berechnet. Stehen die Leistungen nicht für einen vollen Monat zu, wird die Leistung anteilig erbracht. Die Leistungen sollen jeweils für sechs Monate bewilligt und monatlich im Voraus erbracht werden. Der Bewilligungszeitraum kann auf bis zu zwölf Monate bei Leistungsberechtigten verlängert werden, bei denen eine Veränderung der Verhältnisse in diesem Zeitraum nicht zu erwarten ist.

Ob das für euch der Fall ist, müsst ihr für euch entscheiden. Falls nein, könnte man ggf. beim JC mal nachfragen. Allerdings ist das eine Ermessensentscheidung, was die jährliche Bewilligung betrifft.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten