Wieviel Zimmer stehen zwei Kinder zu?? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

Status
FĂŒr weitere Antworten geschlossen.

sunshinedf43

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Juli 2006
BeitrÀge
7
Bewertungen
0
Hallo,
ich wollte mal wissen wieviele Zimmer zwei Kindern zusteht?
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
BeitrÀge
17.178
Bewertungen
178
Es kommt auf die Gesamtpersonenzahl in einer BG ein, meistens eine Person 45-50 qm, 2 Personen um die 60 qm, 3 Personen um die 90 qm
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,
ich wollte mal wissen wieviele Zimmer zwei Kindern zusteht?
Einer Einzelperson stehen 45 mÂČ zu, jede weitere Person 15 mÂČ zusĂ€tzlich, also 60 mÂČ 2 Personen, 75 mÂČ 3 Personen usw. Die Anzahl der RĂ€ume spielt dabei keine Rolle. Auch ist die GrĂ¶ĂŸe der Wohnung ist nicht so emtscheidend, wichtiger ist die Höhe der angemessenen Miete.
 

Diam's

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Mai 2007
BeitrÀge
39
Bewertungen
0
Auch ist die GrĂ¶ĂŸe der Wohnung ist nicht so emtscheidend, wichtiger ist die Höhe der angemessenen Miete. __________________
Gruß
RĂŒdiger
Stimmt genau, ich habe 10 qm mehr, aber dafĂŒr ist die Wohnung vom Mietpreis angemessen.

GrĂŒsse
Diam's
 

hartzhasser

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2006
BeitrÀge
649
Bewertungen
28
und es kommt auf das alter der Kinder an, einen Sohn von 14 jahren der sich gerade in der pubertÀt befindet kann man wohl kaum mit einer 14 jÀhrigen Schwester in einem Zimmer wohnen lassen.


lg hartzhasser
 

sindytomlea

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Juni 2006
BeitrÀge
143
Bewertungen
0
Hallo,

durch Zufall - weil die KM des Freundes wilder Igel spielte und die eine 6jĂ€hrige Tochter + 8 jĂ€hriger Sohn nicht in einem Zimmer schlafen sollten - rief ich hier im örtlichen JA an um mich rĂŒckzuversichern.

Neben dem Lachens des SB vom JA - das es da keine Probleme gibt - meinte er nur, das er einen prikÀren Fall auf dem Tisch hat und klÀren sollte ob es zutrÀglich ist wenn 19jÀhriger mit seiner 3 JÀhrigen in einem Zimmer pennt. Das örtliche Jobcenter sei der Meinung, der 19jöhrige hÀtte sich der 3jÀhrigen anzupassen und verstanden die Problematik nich.

Da zweifelt man schon so bissle an seinem Verstand.


sindytomlea
 

Diam's

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Mai 2007
BeitrÀge
39
Bewertungen
0
Das örtliche Jobcenter sei der Meinung, der 19jöhrige hÀtte sich der 3jÀhrigen anzupassen und verstanden die Problematik nich.

Oder wollten sie nicht verstehen !

GrĂŒsse
Diam's
 

hartzhasser

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juni 2006
BeitrÀge
649
Bewertungen
28
wie soll das den gehen wenn ein 19 jÀhriger mit seiner 3 jÀhrigen Schwester in einem Zimmer haust wenn der 19 jÀhrige eine Schule besucht oder eine Lehre macht? und nachts die Schwester anfÀngt zu quÀcken. und allein schon wenn die schwester an die privaten sachen des Bruders geht, Stereoanlage Fernseher u.s.w. wo bleibt da die PrivatsphÀre des 19 jÀhrigen? und wie soll der 19 jÀhrige ausgeruht zur Schule/Lehre kommen wenn die Schwester dauernd QuÀngelt oder nachts alarm macht? ich glaube die rauchen das falsche kraut.


lg hartzhasser
 
E

ExitUser

Gast
Jungen und MĂ€dchen in einem Zimmer akzeptiert auch das Jugendamt nicht.
 

sindytomlea

Elo-User*in
Mitglied seit
1 Juni 2006
BeitrÀge
143
Bewertungen
0
@Tom


da muss ich Dir widersprechen, bis zu einem gewissem Alter ist des ok!

ich schrieb:6jÀhrige Tochter + 8 jÀhriger Sohn nicht in einem Zimmer schlafen sollten ......mittlerweile 7 /9


und genau das geht noch - bis der Junge in die PubertÀt kommt. Den damit wurde der KiMu - der die Halbschwester und mien Jung ein Dorn im Auge sind - der Wind aus den Segeln genommen. Vom Jugenamt bestÀtigt und besiegelt.

IN dem Alter ist es fĂŒr mich als Mutter auch noch ok - ich wĂŒrde von mir aus des schon unterbinden wenn ich merkte, der Junge hat das pubertĂ€re Alter. Und ausserdem - hab mit Ihm geredet ... er wĂŒrde das MĂ€del aufÂŽs verrecken nicht als Freundin nehmen, weil dann hĂ€tte er ja ihre Mutter als Schwiegermutter und die geht ja gar nicht .....


sindytomlea
 

Dopamin

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Januar 2007
BeitrÀge
1.077
Bewertungen
0
@Tom


da muss ich Dir widersprechen, bis zu einem gewissem Alter ist des ok!

ich schrieb:6jÀhrige Tochter + 8 jÀhriger Sohn nicht in einem Zimmer schlafen sollten ......mittlerweile 7 /9


und genau das geht noch - bis der Junge in die PubertÀt kommt. Den damit wurde der KiMu - der die Halbschwester und mien Jung ein Dorn im Auge sind - der Wind aus den Segeln genommen. Vom Jugenamt bestÀtigt und besiegelt.

IN dem Alter ist es fĂŒr mich als Mutter auch noch ok - ich wĂŒrde von mir aus des schon unterbinden wenn ich merkte, der Junge hat das pubertĂ€re Alter. Und ausserdem - hab mit Ihm geredet ... er wĂŒrde das MĂ€del aufÂŽs verrecken nicht als Freundin nehmen, weil dann hĂ€tte er ja ihre Mutter als Schwiegermutter und die geht ja gar nicht .....


sindytomlea
Und DAS mit 9!!! sindy, DER macht euch wohl nciht zu Großeltern, bei DER Weitsicht!

Es gibt offfensichtlich auch in JugendĂ€mtern Menschen mit Augenmass und Sachverstand, und wenn man in eine grĂ¶ĂŸere Whg WILL/MUSS wg Trennung der Zwerge, legen die bestimmt auch gern ein gutes Wort beim zustĂ€ndigen Arbeitsdingens ein, weil Zimmerzahl und qm oft weit auseinandergehen...

sindy, weiterhin viel Erfolg

Dopamin
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe nachgeguckt. In Nbg ist es bis zum Beginn des Schulalters noch ok. Danach mĂŒssen bei Bruder und Schwester getrennte RĂ€ume da sein. So die Meinung des Jugendamtes.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
BeitrÀge
20.050
Bewertungen
19.947
Da gibt auch aus anderen GrĂŒnden noch problematische Kombinationen.

Bei meiner Shwester ergab sich folgende Situation: FĂŒr Jungen (2) und MĂ€dchen (6) nur ein Zimmer, Vater arbeitete im Schichtdienst, Elternshlafzimmer zudem zu klein fĂŒr Kinderbett.

Wenn das MĂ€dhen aus der Schule kam und zunĂ€chst etwas spielen und danach Hausaufgaben anstanden, war fĂŒr den Jungen Mittagsschlaf angesagt. Dazwishen noch der Papa mit seinem unregelmĂ€ĂŸigen Shaf- Wachrhythmus, je nach Schicht.

Zum GlĂŒk haben sie schnell was grĂ¶ĂŸeres gefunden.
 

Kaleika

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
20 August 2006
BeitrÀge
4.132
Bewertungen
367
Schön, wenn es fĂŒr Deine Schwester bezahlbar war!

Ich wohne mit meinem 20jĂ€hrigen Sohn und meiner fast 18jĂ€hrigen Tochter in einer 56m2- Wohnung. Wir haben jeder ein Zimmer, zusammen eine kleine WohnkĂŒche, ein winziges Bad und kein Wohnzimmer. Uns hĂ€tte eine grĂ¶ĂŸere Wohnung zugestanden, doch passen die Mietvorstellungen der Gewoba nicht zu den Mietobergrenzen der BAgIS (Bremer ARGE).
Kaleika
 
Status
FĂŒr weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten