Wieviel Quadratmeter steht Ehepaar mit Baby zu?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Konrad777

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2012
Beiträge
3
Bewertungen
0
Wir sind ein Ehepaar mit einjährigen Baby. Wir wohnen derzeit in Bodenseenähe (Überlingen, Salem, Frickingen, ect.), und wüßten gerne wieviel Quadratmeter unsere zukünftige Wohnung maximal haben darf, damit die Grundsicherung auch bezahlt wird?

Ehemann Erwerbsunfähigkeitsrentner mit dauerhafter (zeitlich unbegrenzt) Rente. Ehefrau und (natürlich) Baby ohne Einkommen.

Ehefrau und Baby kommt auf Familiennachzugsvisum nach Deutschland, dann bräuchten wir die Wohnung. Würden gern wissen, bzw. in Erfahrung bringen wieviel maximale Quadratmeter uns zustehen, beziehungsweise auf Grundsicherung gewährt wird?

Was können wir bitte alles noch beantragen?

Vielen Dank für Antworten.
 

gizmo

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.904
Bewertungen
1.254
Hallo Konrad,
um dir richtig helfen zu können beantworte bitte meine Fragen

Da wo ihr hinziehen wollt, welches JC ist da zuständig.
Bei mehren Möglichkeiten auch mehre JC möglich.

Grund sätzlich einmal würde ich immer mit 50m² für eine Person rechnen und jeweils für jede andere Person 15m² mehr.
Solltest du behindert sein stehen dir eine Person Fiktiv mehr zu, also 15m² mehr. Hier wird sich das JC jedoch anstellen das zu genehmigen.

Jedes JC versucht zur zeit sein eigenes Süppchen da zu kochen.
Wichtig ist zu wissen das erst wieder 50m² für eine Person bestätigt wurde, jede weitere Person 15m². Hier geht es nach der Wohngeldtabelle wenn kein sogenantes schlüssiges Konzept vorliegt.

Wichtig ist auch zu wissen, wenn ihr erst in eine kleinere Wohnung gezogen seit wird eine grössere Wohnung als Unangemessen angesehn.

Das fürs erste.
 

Konrad777

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 Juni 2012
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo gizmo,

vielen Dank. Leider weiß ich nicht was JC ist. Was meinst du bitte mit JC?

Also ein wenig ist mir schon geholfen worden, denn man schrieb hier eine Person durchschnittlich 50 Quadratmeter, und jede weitere Person a 15 Quadratmeter dazu.

Das hieße ja theoretisch 50 Quadratmeter für mich, dazu 15 Quadratmeter dazu durch meine Ehefrau, und nochmal 15 Quadratmeter durch mein/unser Baby. Also theoretisch stünden uns 75 Quadratmeter zu, so wie ich es hier herausgelesen habe.

Wir wären aber schon mit 60 Quadratmeter mehr als zufrieden, aber du schriebst mir, dass wenn wir eine 60 Quadratmeter Wohnung nehmen würden, und später aber eine 75 Quadratmeter Wohnung wollten, dass das dann als unangemessen abgelehnt werden würde!

Na...dann gleich ne 75 Quadratmeter Wohnung nehemen, obwohl dies uns zu groß wäre, aber später würde sowas ja abgelehnt werden, ein Umzug von er 60er in eine 75er Wohnung.

Also wir wohnen dann erstmal bei der Mutter bis zur Wohnungsanmietung. Auch dort wäre die Zuständigkeit der Grundsicherung. Es ist 88699 Frickingen. Das ist der Landkreis Bodenseekreis, gehört zu 88045 Friedrichshafen.

Meintest du das damit mit JC?...oder was ist JC?

Ach ja habe gelesen, dass Jemand von der grundsicherung zur Möbelanschaffung pauschal nur 510 euro erhalten hatte. Für eine einzelne Person ohne Möbel. na diese 510 Euro reichen ja gerade mal für ne Waschmaschine in etwa ungefähr. Also ich denke so pauschal 2000 Euro sollte schon mindestens für ne Wohnungsanschafungskosten des haurates sein. Waschmaschine, Schlafzimmer, Wohnzimmer, Kinderzimmer, da sind 2000 Euro eh zu wenig, aber das sollte doch mindestens erreichbar sein zu bekommen, oderß

Aber abschliessend...was ist das JC?

mit lieben gruß,

KONRAD.
 
Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Erfahre mehr...