• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wielange Wartezeit?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Bunnypups

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Mai 2009
Beiträge
143
Gefällt mir
1
#1
Hallo,folgendes ich habe am Dienstag die Lohnbescheinigung für Mai von meinem Lebensgefährten abgegeben,ich muss dies jeden Monat tun da sein Lohn immer unterschiedlich ist.

Meine Frage er hat ja zur Zeit Kurzarbeit und kriegt nicht soviel Lohn wie sie eigentlich mir in meinem Bescheid angerechnet haben sind rund 300 Euro weniger,also muss mir die Arge ja geld nachzahlen. Nun folgendes als ich fragte wielange dies dauert meinte die nett Dame naja so 8 Wochen,dann hätte ich mein Geld :eek:. Warum dauert das solange und ist das auch ok so?:icon_neutral:Kommt mir komisch vor. danke für eure Antworten im vorraus
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#2
Möglich. Wenn die ARGEn eben langsam arbeiten ... Wenn es zu arg wird, versucht es mit einem Antrag auf Vorschuss.

Mario Nette
 

Bunnypups

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Mai 2009
Beiträge
143
Gefällt mir
1
#3
Hallo, ok naja rege mich darüber jetzt nicht auf denn wenn se von uns Geld wollen, dann aber innerhalb einer Woche. Kriege keinen Vorschuss, da mein Lebensgefährte ja immer noch Geld hat und ich ja auch noch Kindergeld kriege und den Unterhaltsvorschuss ( haha da ist Antrag noch nicht mal bearbeitet).:icon_evil: Und Hungern und so müsste ich ja nicht kenne jetzt Mittlerweile auch die ihre Antworten.:icon_neutral:
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#4
Bei uns die gleiche Prozedur. Jeden Monat werden 2 Abrechnungen eingereicht. Dann kam bis jetzt immer recht schnell ein Änderungsbescheid. So war das vor dem Umzug beim alten Jobcenter. Diesen Monat wurde bis jetzt noch nicht nachberechnet. Gott sei Dank liegt das fiktive Einkommen im Berechnungsbogen nah am tatsächlichen Einkommen. Unter dem Strich sind das stolze 1,40 EUR die monatlich nachgezahlt werden.
 

Bunnypups

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Mai 2009
Beiträge
143
Gefällt mir
1
#5
Ja da verstehe ich nicht warum die das nicht machen wir haben denen ja gesagt,dass nächste Zeit Kurzarbeit und er ungefähr so und soviel bekommt,haben sich ja sogar noch mit seiner Arbeit in Verbindung gesetzt.Trotzdem haben die in meinem Bescheid seinen vollen Lohn angerechnet, so das sie mir jetzt erstmal jeden Monat so an die 300-400 Euro nachzahlen müssen,klar das die sich ja dann Zeit lassen, will ja Geld von denen o wie kann nur nur Geld haben wollen lol :icon_twisted:
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#6
Bitte schriftlich eine Reduzierung des fiktiven Einkommens mit Fristsetzung verlangen. Ansonsten gegen den Bescheid Widerspruch einlegen.
 
Mitglied seit
14 Feb 2008
Beiträge
243
Gefällt mir
2
#7
Hallo ...

bei mir ist es ähnlich ... es wurde das Einkommen auf volle 100 Euro gerundet und ich bekomme jeden Monat ca. 50 Euro nachgezahlt.

Im April diesen Jahres waren es ca. 180 Euro, da ich weniger Bonus hatte und auch noch mit meinem Kind krank war.

Ich war im April nach ca. 1-2 Wochen persönlich bei der ARGE und das an einem Donnerstag zum Osterwochenende ... ich hatte das Glück, dass man direkt in der Leistungsabteilung angerufen hatte und dort eine Dame war, wo ich sofort hin konnt und die mir dann den Betrag der Nachzahlung ausgezahlt hat ... mein "Vorteil" war, dass ich jeden Tag ca. 1 Stunde bis auf Arbeit fahre und wieder zurück + dass ich nur noch ca. 50 Euro auf dem Konto hatte ... und zu meiner Verwunderung eine sehr nette Mitarbeiterin der ARGE erwischt hatte, was ja die Ausnahme ist ... denn der Typ, wo ich vorher vorsprechen musste ... war dies nicht ... der sagte mir, dass ich mit 4-6 Wochen Bearbeitungszeit rechnen muss ...

Das wäre vielleicht eine Möglichkeit ... aber es kommt wohl da auch immer auf den Bearbeiter an ...

Viel Glück...

Gruß
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten