• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wiefelspütz redet Klartext "Internetsperren ausweiten"

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

DomiOh

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Gefällt mir
5
#1
Im Unterschied zu seinen Unionskollegen spricht sich der SPD-Innenexperte dafür aus, auch "andere kriminelle Vorgänge" im Internet durch Sperren zu bekämpfen. Kritiker des Gesetzes fühlen sich damit bestätigt.
Weiter auf n-tv

DAS haben wir doch alle erwartet oder?
Genauso wie Wiefelspütz ja sicher ist, dass das Killerspiele-Verbot auf jedenfall kommt.

Es wird Zeit, dass Menschen wie Wiefelspütz, die scheinbar noch 1958 leben und den Rock'n'Roll verbieten lassen wollten, abtreten.

Die SPD ist ein trauriger Verein, der nur noch darauf aus ist, Menschen ihre Freiheit zu nehmen und unsere Rechte zu beschneiden.
Die einzige Freiheit, die alle Parteien (SPD, Union, FDP, Grüne) gern hätten, ist die Freiheit der Menschen vom Staat.
Besser gesagt: Der Staat braucht sich nicht mehr um die Menschen kümmern.

Hoffentlich verstehen irgendwann die Wähler, welche Art "Freiheit" wirklich gemeint ist.
 

Erntehelfer

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
551
Gefällt mir
2
#2
....Die SPD ist ein trauriger Verein, der nur noch darauf aus ist, Menschen ihre Freiheit zu nehmen und unsere Rechte zu beschneiden....
Die CDU auch. wenn man sich die Kriminalstatistik ansieht, dann stellt man fest, daß ein grosser Teil der Körperverletzungen die Folge von Alkoholkonsum ist, aber sie produzieren Alkohol und verkaufen ihn. --> Badische Staatsbrauerei Rothaus
Die machen sich den ganzen Tag darüber Gedanken, wie man das Volk gängeln kann. Das ist echt krank.

Gruß Erntehelfer
 

DomiOh

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Gefällt mir
5
#3
Die CDU ja sowieso.
Ich hatte das mit der SPD speziell deswegen erwähnt, weil es immernoch so viele Menschen gibt (auch speziell der älteren Generation) die glauben, dass die SPD für Arbeiter, das Soziale, Staat und echte Freiheit steht...
 

maniac

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Sep 2006
Beiträge
346
Gefällt mir
7
#4
die frage ist, ob man den Wiefelspütz dankbar sein sollte, weil dieser die offene Wahrheit ausspricht um was es nun wirklich geht? oder sollte man ihn hassen?

ich denke beides...
 
E

ExitUser

Gast
#5
Unter dem von Dir angegebenen Link steht nun ein Dementi.

Der SPD-Innenpolitiker Dieter Wiefelspütz hat sich von Forderungen nach einer Ausweitung von Internet-Sperren distanziert.
Er habe niemals die Sperrung von Internet-Seiten mit verfassungsfeindlichen Inhalten verlangt, schreibt Wiefelspütz auf der Internet-Seite abgeordnetenwatch.de. Die ihm in der "Berliner Zeitung" zugeschriebenen Aussagen habe er nicht gemacht. [...]
 

DomiOh

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Mrz 2006
Beiträge
367
Gefällt mir
5
#7
Joa, so ist es in Deutschland, wenn irgendwas publik wird, wird schnell dementiert. So kann man behaupten, irgendwas nie gesagt zu haben.

@Hotti: Das tut mir leid für dich, nur leider kann ich da nichts für, denn heute morgen stand dieser Text eine sehr lange Zeit unter dem Link bei n-tv.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten