Wiedermal Meldetermin trotz AU, aber schaut mal bitte den Text dazu an

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Ratloser2006

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
710
Bewertungen
19
Folgender Fall, H4 Empfänger bereits seti knapp 3 Jahren berechtig AU geschrieben.

Jetzt kommt diese Einladung trotzdem AU vorliegt.....

Schaut mal bitte und was meint dazu ?? Augen zu und durch oder gelassen zu Hause bleiben ???
 

Anhänge



Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Mein Bekannter ist seit 2,5 Jahren durchgängig AUCH berechtigt AU geschrieben und erhielt diesen Kram regelmäßig.
Immer wenn ein neuer SB sichtlich zugeteilt worden ist wollte der dann ganz besonders "witzig" sein.

Die ersten 2 Mal ignoriert, dann die Nase voll gehabt und denen ein Fax geschickt mit der Mitteilung
1. noch immer AU
2. Ende bisher nicht absehbar
3. man möge, um die erfolgreiche Heilung nicht zu gefährden, von weiteren derartigen sinnlosen Termine zukünftig Abstand nehmen
4. er melde sich sobald er wieder arbeitsfähig sei

Das klappte solange prima bis wieder ein neuer SB (nach 6 Monaten) dran war.

Dann dasselbe Spiel nochmals, mit dem Hinweis auf das o.g. Fax und --- Ende und Ruhe war.

Mir scheint wenn man die NICHT darauf stößt dann kommen immer weiter Termin ....
Also ich empfehle daher, - einmal eine kurze und klare Ansage.
(wahrscheinlich bei jedem neuen SB, aber man gewöhnt sich dran, so aller 6 Monate)
 
F

FrankyBoy

Gast
Die JokeCenter werden auch immer absurder mit ihren Forderungen - dagegen hilft eine Bettlegrigkeitsbescheinigung.

Na ja, was soll bei einem solchem Termin schon groß passieren? Da der Leistungsempfänger nicht zur Arbeit gezwungen werden kann gibts da wohl nur ein wenig Smaltalk mit Schneegestöber oder der SB will mal wieder einen EGO-Trip durchführen, keine Ahnung.

Tja, ich würde freundlich zum Termin erscheinen und mal sehen, was der will, lass den Leistungsempfänger da blos nicht alleine hin und wenn der SB frech wird ordentlich Kontra geben.
 

Ratloser2006

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
710
Bewertungen
19
Ja klar aber irgendwie muss man ja antworten zumindest dem SB mitteilen das seine Geschichte nicht wahr ist oder so.....

Also ich sehe das so, das man zu Hause bleibt, aber dann wird ne Sanktion kommen ( oder erstmal ne Anhörung ?? Haben noch nie eine bekommen )

Diese würde wohl spätetsens vorm SG zerschlagen werden, allerdings rennt man bis dahin seinem Geld monatelang hinterher.....

Wie gesagt die AU besteht schon min. 3 Jahre DURCHGEHEND, MD wurde eingeschaltet empfand allerdings VOLL arbeitsfähig :icon_neutral::icon_neutral:

Dem behandelnden Doc ist es egal, er sagt wenn er meint der Patient ist arbeitsfähig schreibt er gesund vorher nicht !!!!
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Sollte es auch bei ihm so sein das Termine immer beim SB-Wechsel angerauscht kommen, dann:
-- die AU NUR und IMMER in die Leistungsabteilung senden.

Sichtlich tragen die jeweiligen SB den AU-Status eben NICHT ein und so denkt jeder neue SB da sei nix.

Gehört dann auch in das Schreiben rein,
- 5. AU liegt in der Leistungsabteilung jeweils vor.

Damit hat er EINE Anlaufstelle und ist aus dem Schneider. Dort wechseln die Mitarbeiter kaum bis gar nicht.
Jedenfalls klappt das sein 1,5 Jahren ganz hervorragend bei ihm

Naja, - und als Fax (bei gutem Willen und gerade guter Laune) KÖNNTE er dann die AU auch noch als Fax an den SB senden, - KÖNNTE, muß er aber nicht.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Die JokeCenter werden auch immer absurder mit ihren Forderungen - dagegen hilft eine Bettlegrigkeitsbescheinigung.

Na ja, was soll bei einem solchem Termin schon groß passieren? Da der Leistungsempfänger nicht zur Arbeit gezwungen werden kann gibts da wohl nur ein wenig Smaltalk mit Schneegestöber oder der SB will mal wieder einen EGO-Trip durchführen, keine Ahnung.

Tja, ich würde freundlich zum Termin erscheinen und mal sehen, was der will, lass den Leistungsempfänger da blos nicht alleine hin und wenn der SB frech wird ordentlich Kontra geben.
Sorry, aber du hast absolut gar nichts verstanden.
Hast du sonst noch Ideen wie man als kranker und AU-geschriebener Arbeitsloser dem SB am tiefsten in den A... kriechen könnte und seine Rechte dabei aufguíbt?

Oder du schreibst solchen Nonsens nur deshalb weil du selber anscheinend noch niemals wirklich und richtig krank warst.

Vielleicht auch Beides.
 

Ratloser2006

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
710
Bewertungen
19
haha gerade erst gesehen, selbst das Antwortschreiben wurde von denen umgeändert :

AU ist garnicht mehr erwähnt.....
 

Anhänge

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
haha gerade erst gesehen, selbst das Antwortschreiben wurde von denen umgeändert :

AU ist garnicht mehr erwähnt.....
Diese "gesonderte ärztliche Bescheinigung" liegt inform der AU auch vor.
So what ? :biggrin:

Andere als diese stellt kein Arzt aus, - es gibt nur diese .... oder was meinen die :biggrin:
 

Ratloser2006

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
710
Bewertungen
19
na ich denke mal damit ist die gesonderte Bescheinigung das man trotz AU nicht ins JC kommen kann.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
na ich denke mal damit ist die gesonderte Bescheinigung das man trotz AU nicht ins JC kommen kann.
Ich habe nicht ohne Grund das Grinsegesicht daneben gepackt.
Soweit dein Bekannter weiß gibt es laut Gesetz eben nur diese eine "Bescheinigung".

Für alle anderen Sonderwünsche des SB fehlt die Rechtsgrundlage.
Es gibt keinerlei Gesetz dazu, nichts, nada.
Im Gegenteil, - das Gesetz spricht ausdrücklich und immer von der AU-Bescheinigung.

Tja, und an Gesetze müssen sich alle halten, - das Leben als SB kann hart sein ....:biggrin:
 

Ratloser2006

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
710
Bewertungen
19
haha ja ausser halt diese damalige Einzelentscheidung richtig ??

OK aber es könnte theoretisch ja passieren das erstmal sanktioniert wird, zwar ohne Grundlage aber darin sind sie ja schnell.

Andersrum, wenn man hin geht, Tag sagt und mehr nicht kann er genauso kochen als wie sonst hahaha.... und der Text dazu : ich unterschreibe niemals EGVs :biggrin::biggrin:
 

kelebek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 November 2010
Beiträge
1.883
Bewertungen
604
Ja, was nun?

Wird Widerspruch gegen die Ladung zum Meldetermin (erfüllt ja alle Kriterien eines VA) erhoben? (...und dann noch ER?)
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
haha ja ausser halt diese damalige Einzelentscheidung richtig ??

OK aber es könnte theoretisch ja passieren das erstmal sanktioniert wird, zwar ohne Grundlage aber darin sind sie ja schnell.

Andersrum, wenn man hin geht, Tag sagt und mehr nicht kann er genauso kochen als wie sonst hahaha.... und der Text dazu : ich unterschreibe niemals EGVs :biggrin::biggrin:
Du hast hier um Hilfe gebeten und ich schrieb dir die Faktenlage.
Zugleich wurden oben Lonks eingestellt unter denen dieses Thema bereits ausführlich behandelt worden ist. Sollte man mal lesen.

Wenn du allerdings hier eine Frage einstellst dann solltest du auch offen für die Antworten sein.
Ich sehe nur Eines, - du hattest von Beginn an die Einstellung "egal was die hier antworten, - zu diesen terminen wird trotz AU hingegangen" und das zieht sich durch alle deine Antworten als roter Faden durch.

Weshalb fragst du denn wenn du eigentlich keine Antwort möchtest, dir auch nicht die Links durchlesen willst ?

Sorry, aber im Moment fühle ich mich von dir so richtig versch...
 

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.552
Bewertungen
2.340
Zu allererst würde ich einen Fahrtkostenantrag mit Fristsetzung stellen.

Dann würde ich so ca. 15 Minuten vor Ende der Bürozeit dort aufkreuzen, natürlich mit mindestens einem Beistand.

Als letzten Akt, würde ich den Hansel labern lassen und wenn er Fragen stellt, kommentarlos ihm das Schreiben mit den Rechtshinweisen unter die Nase halten.

Nicht einmal Guten Tag oder auf Wiedersehen wären aus mir heraus zu bringen.
 

Ratloser2006

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
710
Bewertungen
19
Du hast hier um Hilfe gebeten und ich schrieb dir die Faktenlage.
Zugleich wurden oben Lonks eingestellt unter denen dieses Thema bereits ausführlich behandelt worden ist. Sollte man mal lesen.

Wenn du allerdings hier eine Frage einstellst dann solltest du auch offen für die Antworten sein.
Ich sehe nur Eines, - du hattest von Beginn an die Einstellung "egal was die hier antworten, - zu diesen terminen wird trotz AU hingegangen" und das zieht sich durch alle deine Antworten als roter Faden durch.

Weshalb fragst du denn wenn du eigentlich keine Antwort möchtest, dir auch nicht die Links durchlesen willst ?

Sorry, aber im Moment fühle ich mich von dir so richtig versch...
Nein nicht falsch verstehen, nur hat man ja Zeit sich zu überlegen was man macht nachdem man die Infos hier gesammelt hat.

Aber nicht zu vergessen : Leider kann sich nicht jeder ne Sanktion finanziell erlauben ( klar die kriegt man wieder aber wann wann wann )

In erster Linie ging es mir ja jetzt um die Gesetzeslage, und du musst zugeben da sind jetzt öfters schon Widersprüche drin bzgl. der Bett Bescheinigung oder Wege Bescheinigung.

Ich selber gehe ja auch trotz AU nicht zum Termin, allerdings hatte ich nicht den Zusatz das man trotz AU gehen " muss " sondern am ersten Tag nach gesundung sich melden sollte.

Bin weiterhin allen sehr sehr dankbar für die Beiträge, ich weiss jeden einzelnen zu schätzen.....
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Zu allererst würde ich einen Fahrtkostenantrag mit Fristsetzung stellen.
Weshalb denn das ?

Dann würde ich so ca. 15 Minuten vor Ende der Bürozeit dort aufkreuzen, natürlich mit mindestens einem Beistand.
ICH würde für ein solches Sinnlos-Theater meine Zeit als Beistand aber nicht hergeben.
NOCH schwachsinniger geht es ja wohl nicht.
Als letzten Akt, würde ich den Hansel labern lassen
und worüber bitte ? Über eine EGV die nicht abgeschlossen werden darf oder vielleicht um eine Arbeitsstelle die wegen AU nicht angetreten werden kann ?
und wenn er Fragen stellt,
Es gibt keine Fragen wenn jemand AU ist.
kommentarlos ihm das Schreiben mit den Rechtshinweisen unter die Nase halten.
- in denen drinsteht das er während einer AU nicht anzutanzen braucht ?

Nicht einmal Guten Tag oder auf Wiedersehen wären aus mir heraus zu bringen.
Gott sagt mal weshalb schreiben hier eigentlich Leute die
1. keinerlei Kenntnisse von den einschlägigen Minimal-§§ haben
und schon erst einmal gar keine Kenntnisse von solchen spezifischen Dingen.

Wollt ihr eigentlich nur labern ?
Keine Ahnung von der Materie, aber Hauptsache mal mitgequatscht ?
ICH klinke mich an dieser Stelle aus, - mir wird das Ganze jetzt zu dusselig.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Nein nicht falsch verstehen, nur hat man ja Zeit sich zu überlegen was man macht nachdem man die Infos hier gesammelt hat.

Aber nicht zu vergessen : Leider kann sich nicht jeder ne Sanktion finanziell erlauben ( klar die kriegt man wieder aber wann wann wann )

In erster Linie ging es mir ja jetzt um die Gesetzeslage, und du musst zugeben da sind jetzt öfters schon Widersprüche drin bzgl. der Bett Bescheinigung oder Wege Bescheinigung.

Ich selber gehe ja auch trotz AU nicht zum Termin, allerdings hatte ich nicht den Zusatz das man trotz AU gehen " muss " sondern am ersten Tag nach gesundung sich melden sollte.

Bin weiterhin allen sehr sehr dankbar für die Beiträge, ich weiss jeden einzelnen zu schätzen.....
Was dazu gesagt werden mußte wurde gesagt.
Ansonsten, - das Thema wurde bereits von allen Seiten ausgiebig durchgekaut, - siehe die LInks oben.

Dann LIES doch endlich mal die Links durch !!!!
WAS soll man dir denn noch servieren ?

Mach was immer du glaubst tun zu müssen. Wenn es einen Bekannten betrifft, - gut, berate ihn einfach falsch, ist ja nicht dein Leben, kann dir egal sein.

Mir reicht es jetzt aber wirklich hier.
 

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.552
Bewertungen
2.340
Gott sagt mal weshalb schreiben hier eigentlich Leute die
1. keinerlei Kenntnisse von den einschlägigen Minimal-§§ haben
und schon erst einmal gar keine Kenntnisse von solchen spezifischen Dingen.

Wollt ihr eigentlich nur labern ?
Keine Ahnung von der Materie, aber Hauptsache mal mitgequatscht ?
ICH klinke mich an dieser Stelle aus, - mir wird das Ganze jetzt zu dusselig.
Oh Sorry Kleeblatt, dass ich Deiner Persönlichkeit mit Ironie überfordert habe!

Tut mir leid, dass ich es gewagt habe, meine unwesentliche Meinung hier kundzutun.

Muss ich jetzt "seine Heiligkeit" sagen oder darf ich ohne Deine Genehmigung mal noch hier was posten? Oh, er hat schon tausend Kommentare abgegeben und ich nur 269, was für ein Greenhorn! :icon_kotz: Sorry, Eintausend und eins!

Wenn Du so verbiestert bist, dass Du schon Ironie nicht mehr erkennst, traurig, traurig.

PS: Spare Dir deine Post's mir gegenüber, wenn die nicht sachdienlich sind. :icon_twisted:
 

Amethrin

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juni 2012
Beiträge
562
Bewertungen
55
och nee, hier bloß kein Gegeneinander aufmachen, bitte!
Das habe wir alle im Jokecenter!
 

Ratloser2006

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
710
Bewertungen
19
Genau ich meine auch hier ist der letzte Ort wo man sich an die Gurgel gehen sollte !!

Aber fakt hin oder her mal sollte folgendes festhalten :

Nicht jeder hat die Kraft dem SB Contra zu geben, sei es persönlich oder per Post....

Gerade solche Menschen überlegen es sich eher drei oder viermal bevor sie sich zu einer Meinung hingeben....

Ich wünsche allen ein schönes WE schonmal vorab und hoffe das sich alle wieder beruhigen hier
 

Ratloser2006

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
710
Bewertungen
19
Moin Moin,

hmm jemand nen netten Spruch parat was man auf das Antwortschreiben schreiben könnte :

Nach § reicht eine AU Bescheinigung vollkommend aus....

Eine tatsächlich vorliegende und durch Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung belegte Erkrankung soll nach Rechtsprechung nicht ausreichen, wenn begründete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass die bescheinigte Arbeitsunfähigkeit nicht gleichzeitig die Unfähigkeit zur Wahrnehmung des Meldetermins begründet (LSG RP 23.7.2009 - L 5 AS 131/08 info also 2010, 34)

Deshalb erbitte ich vor erneuter Einladung die Kostenübernahme für einen Kranken / Taxitransport sowie die Übernahme der tatsächlichen Kosten für die gewünschte Bescheinigung.

Oder ist das zuviel des guten ??
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten