• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wiedereingliederungsmassnahme

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Dirk.z

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#1
hallo liebe community,

ich bin neu hier und habe mich auch schon umgeschaut ob ich ein paar infos zu meinem problem finde, wurde aber nicht wirklich fündig, obwohl sehr viele interessante informationen vorhanden sind.

ich möchte euch mal kurz meine situation schildern.

ich bin ALGII empfänger und schwerbehindert mit 80 grad behinderung

nun soll ich erneut von der arge aus zu einem wiedereingliederungskurs beim IFD (integrations-fachdienst). erneut heisst, ich war da letztes jahr schon und zuvor von der BFA aus bei solch einer massnahme bei der handwerkskammer - dh. es wäre jetzt das dritte mal innerhalb kurzer zeit wo ich den unsinnigen kram mitmachen muss.

so nun habe ich die "einladung" (eher den befehl) vom IFD bekommen und soll zu diesem zweck ein formular ausfüllen und weitere unterlagen mitbringen.

meine fragen diesbezüglich sind:
  1. in wie weit muss ich denen auskunft über meine finanziellen verhälltnisse geben, im speziellen über meine schulden.
  2. in wie weit muss ich denen meine krankheitsgeschichte mitteilen und welche ärztlichen gutachten muss ich denen geben.
zu 1.
ich glaube nicht dass es etwas nützt mich einzugliedern wenn die über meine finanziellen verhälltnisse bescheit wissen. insofern wäre diese info unnütz und ich glaube da steckt was anderes dahinter.

zu 2.
ich habe einen behindertenausweis und ich denke dieser ist dazu da um den grad der behinderung nachzuweisen. jedes ärztliche gutachten das ich denen gebe würde mir nicht helfen, da diese leute keine ärzte sind und mir in gesundheitsfragen deshalb sowieso nicht helfen können.
zudem möchte ich nicht unbedingt über alle meine krankheiten sprechen, da man dann ganz schnell abwertend oder wie ein depp behandelt wird (hab ich alles schon erlebt)

was kann oder muss ich nun tun ?

achso... ich muss am 13.3. dort hin. es wäre also schön bis dahin ein paar infos zu haben wie ich mich verhalten muss/kann.

liebe grüsse
dirk
 

Dirk.z

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#3
danke arania für den link, aber da steht nichts was direkt mein problem betrifft.

es geht ja um die angaben welche die von mir wollen.

grüsse
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
ich habe einen behindertenausweis und ich denke dieser ist dazu da um den grad der behinderung nachzuweisen. jedes ärztliche gutachten das ich denen gebe würde mir nicht helfen, da diese leute keine ärzte sind und mir in gesundheitsfragen deshalb sowieso nicht helfen können.
zudem möchte ich nicht unbedingt über alle meine krankheiten sprechen, da man dann ganz schnell abwertend oder wie ein depp behandelt wird (hab ich alles schon erlebt)
also was die Finanzen angeht weiss ich auch nicht was es mit einer gesundheitlichen Einschränkung zu tun hat, aber das andere müssen die schon wissen, sonst können sie Dich ja nicht vermitteln, nur die Eintragung im Behindertenausweis sagt ja nichts darüber aus, was Du kannst oder nicht, bei mir würde der Blick in den Ausweis gar nichts bringen ohne auch die ärztlichen Gutachten zu kennen
 

Zwiebel

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Nov 2006
Beiträge
76
Gefällt mir
0
#5
hallo dirk,
die gutachten musst du schon mitnehmen,stimmt das keiner mit deinem ausweis etwas anfangen kann!
aber von wegen schulden angeben,das geht nun wirklich keinem etwas an!es ist schliesslich privatsache.
ach,und die einladungen lesen sich immer wie befehle,sollte man sich nichts draus machen!
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#6
Du hast nur eine Chancen:
Entweder schaffst du es, die davon zu überzeugen, dass
die Maßnahme nichts für dich ist (notfalls mit Widerspruch
und Klage). 3 mal derselbe Schei....
Oder du möchtest doch die Eingliederungsmaßnahme mit Berücksichtigung
deiner 80 % Behinderung mit dein Hausarzt und dem Arzt der Arge
abklären lassen, warum gerade dir immer wieder solch ein Maßnahme
zugeteilt wird in Bezug auf deinen Gesundheitlichen Einschränkungen,
und wo die Eingliederung im Arbeitsleben sein soll, Frage 1 Arbeitsmarkt.
Für eine 1 Euro Job braucht es keine Maßnahme.
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#7
Hallo Dirk,
herzlich Willkommen bei uns.

meine fragen diesbezüglich sind:
  1. in wie weit muss ich denen auskunft über meine finanziellen verhälltnisse geben, im speziellen über meine schulden.
  2. in wie weit muss ich denen meine krankheitsgeschichte mitteilen und welche ärztlichen gutachten muss ich denen geben.
Also ich habe ja auch mit dem IFD zu tun, aber noch keine negativen Erfahrungen gemacht. Im Gegenteil.
Was den Punkt 1 anbelangt, weiß ich nicht, was es denen angeht?
Bei mir wollten die nichts dergleichen wissen. Okay, ist auch schon Jahre her.
Punkt 2- Warum sollen die es nicht wissen. Ich hatte/ habe kein Problem damit. Der IFD versucht in erster Linie schwerbehinderte Menschen zu vermitteln. Mehr nicht. Ein Wiedereingliederungskurs brauchte ich dort noch nicht besuchen. Einmal am Anfang war ich dort, persönliches Kennelernen und so.
Aber das ist wahrscheinlich auch überall anders.

Andere Frage, hast du einen EU- Rentenantrag gestellt?
 

Dirk.z

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#8
hallo zusammen...

@ arania u. zwiebel

ok, das leuchtet ein mit den gutachten, nur haben die das schon von meinem arzt das letzte mal bekommen als ich dort war (mitte letzten jahres).
ich denke ich werde sie darauf aufmerksam machen, dass sie mal ihre unterlagen durchschauen sollen.
was das finanzielle betrifft werde ich keine auskunft geben, wenn die mir nicht plausibel erklären können warum sie das brauchen. das geht mir zu weit.

@ atlantis
nunja, ich hab dem berater bei der ARGE gesagt dass das nichts für mich ist und ich der meinung bin dass es nichts bringt wenn ich da erneut hingehe. das war dem schlicht weg egal und er bestand darauf dass ich das mache. weitere schritte will ich erstmal nicht einleiten, werde mir das aber für die zukunft vorbehalten.

@ heiko
ich war ja letztes jahr schon mal beim IFD zu einem kurs und hatte massiv probleme da. nicht mit jedem, es gab 2 menschen dort mit denen ich gut auskam. aber der rest war schlicht und ergreifend nicht qualifiziert genug und spulten nur ein dummes programm ab was für mich schlichtweg sinnlose zeitverschwendung war (bewerbungstraining, bewerbung schreiben am computer und das bei mir als computer fachmann etc.). nicht zuletzt wurde ich behandelt wie ein ausserirdischer, weil ich ein mensch bin der seinen mund auf macht und sagt was sache ist. das sind die nicht gewohnt und hätten es gern dass ich wie alle anderen einfach mein mund halte und mache was die wollen.
letztendlich ging es nur darum mich in irgend eine stumpsinnige arbeit zu vermitteln - ganz egal ob ich dies wollte oder nicht und vor allem darum ein praktikum zu machen, wobei man ja heute weiss was die "generation praktikum" ist und wieviel sowas dann auch bringt.

EU rentenantrag ?
nein, habe ich nicht gestellt. kenn ich garnicht.
was ist das und was bringt das denn ?

danke euch allen für die schnelle beantwortung - das freut mich sehr und gibt mir wieder ein wenig zuversicht zurüch :)

liebe grüsse

dirk
 

poldibaer

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Okt 2005
Beiträge
166
Gefällt mir
30
#9
Dirk: geh nicht alleine dorthin

Hallo Dirk,

der wichtigste Tip zum Schluß: geh nicht alleine dorthin, sondern nimmt Dir eine Person Deines Vertrauens, aber keine/n Verwandte/n mit, die dabeisitzt und gut zuhört. Darauf hast Du Anspruch gemäß § 13 Abs 4 SGB X.

Wenn Du nämlich alleine dorthin gehst, verarschen sie Dich. Also Obacht.

MfG
P.
 

Dirk.z

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#10
hallo poldibär,

erstmal dir auch ein danke für deinen beitrag :)

ok, ich werde einen freund fragen ob er mit mir dahin geht.... ansonsten wäre da nur noch meine mutter der ich noch halbwegs vertraue, aber du sagtest ja "keine verwandten".
es ist schwer in der heutigen zeit, gerade für mich, noch vorschnell vertrauen zu fassen und ich bin auch ein mensch der sehr zurückgezogen lebt. zusehr verlogen ist doch heute alles und fasst jeder ist nur noch auf den eigenen vorteil bedacht. nicht zuletzt wird man oft angelogen oder die leute haben keine ahnung was wirklich sache ist und schwätzen nur im allgemeinen tenor was die bild-zeitung gerade schreibt oder was ein politiker gerade vorlügt.
nicht dass ich normale menschen generell dafür verurteile, oft können oder wissen sie es gar nicht anders, aber bei den politikern mach ich keine ausnahme mehr und denke dass die alle korrupt und/oder verlogen sind.

nun nochmal die frage an heiko:

kannst du mir genaueres über die EU-rente sagen oder vieleicht einen verweis geben wo ich das nachlesen kann ?
kann ich das einfach so beantragen ? was bringt das im endeffekt ?

liebe grüsse euch allen

dirk
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#11
Als voll erwerbsgemindert gelten Personen, die auf Grund ihrer gesundheitlichen Einschränkung dem allgemeinen Arbeitsmarkt weniger als drei Stunden zur Verfügung stehen. Personen, deren Arbeitsfähigkeit auf Grund der gesundheitlichen Einschränkung unter drei Stunden liegt, können die volle Erwerbsminderungsrente (EU-Rente) beantragen. Bemessungsgrundlage ist das Leistungsvermögen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Die Rente wird gewährt, wenn sowohl die Anspruchsvoraussetzungen (Anwartschaftszeiten etc.) erfüllt sind als auch die Begutachtung des Rentenversicherers eine dauerhafte Erwerbsunfähigkeit des Antragstellers ergeben hat. Die volle EU-Rente wird in der Regel befristet gewährt. Dann wird der Leistungsanspruch erneut geprüft und die Rentenzahlung verlängert. Sie ist höher als die teilweise Erwerbsminderungsrente und dient dazu, den Lebensunterhalt des Versicherten in vollem Umfang zu decken. Zusätzlich darf ein pauschales Einkommen von derzeit 345 Euro dazu verdient werden.
http://www.rheumawelt.de/rhe/recht_...te/volle_eu-rente/DisplayContent-0,103674.do#
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#13
Hallo Dirk,
Arania hat ja schon was zur EU- Rente geschrieben. Die musst du bei der DRV (Deutsche Rentenversicherung) beantragen.
Wir könnten dir aber besser helfen, wenn bekannt:
dein Alter, Wohnort und evtl. deine Krankheit.

Oder hab ich es überlesen?:icon_frown:
 

Dirk.z

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#14
hallo heiko,

sei mir nicht bös, aber die angaben zu den krankheiten möchte ich, in zeiten des datamining nicht öffentlich posten. ich kann dir da aber gern per private nachricht auskunft geben wenn es denn wichtig ist.
im grunde ist die angabe meines alters und des wohnortes in verbindung mit meinem benutzernamen schon zuviel des guten ;)

liebe grüsse

dirk

nachtrag:

sorry, hab die angaben zum alter und zum wohnort wieder entfernt.........
die frage ist nicht ob man paranoid ist, sondern, ist man paranoid genug ?

also.... die angaben geb ich dir gern per PM wenn es wirklich wichtig ist ;)

kommt grad nen beitrag in galileo wie verfänglich sorgloser umgang mit daten sein kann.
 

poldibaer

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Okt 2005
Beiträge
166
Gefällt mir
30
#15
Dirk - noch ein Nachtrag

ok, ich werde einen freund fragen ob er mit mir dahin geht.... ansonsten wäre da nur noch meine mutter der ich noch halbwegs vertraue, aber du sagtest ja "keine verwandten".
es ist schwer in der heutigen zeit, gerade für mich, noch vorschnell vertrauen zu fassen und ich bin auch ein mensch der sehr zurückgezogen lebt. zusehr verlogen ist doch heute alles und fasst jeder ist nur noch auf den eigenen vorteil bedacht. nicht zuletzt wird man oft angelogen oder die leute haben keine ahnung was wirklich sache ist und schwätzen nur im allgemeinen tenor was die bild-zeitung gerade schreibt oder was ein politiker gerade vorlügt.
nicht dass ich normale menschen generell dafür verurteile, oft können oder wissen sie es gar nicht anders, aber bei den politikern mach ich keine ausnahme mehr und denke dass die alle korrupt und/oder verlogen sind.
So, Du kannst natürlich leben und denken, wie es Dir behagt, ganz klare Sache. Wenn Du Dich aber gegen staatliches Unrecht wehren willst, mußt Du Dich mit anderen zusammentun. Ist nunmal so.

Lese folgendes gründlichst durch, um Grundlagenwissen zu bekommen und Dich weiter zu informieren und auch Anlaufstellen zu finden:

http://www.elo-forum.org/man-als-erwerbsloser-zur-gegenwehr-alles-wissen-muss-t7239.html

http://www.elo-forum.org/warum-man-zeugen-braucht-und-wie-man-sich-organisiert-t7301.html

http://www.elo-forum.org/erfolgreich-wehren-gegen-eingliederungsvereinbarung-t6597.html

So, was die Erwerbsunfähigkeits- oder auch kurz EU-Rente angeht, so kannst Du den Antrag bei der für Dich örtlich zuständigen Rentenstelle stellen. Tip: besorge Dir vorher von allen Deinen behandelnden Ärzten rückwirkend für die letzten 4-5 Jahre und bis heute Atteste oder Kopien der Arztberichte an den Hausarzt und lege diese fein säuberlich den Antrag auch EU-Rente bei und schreibe einen Brief zu dem Antrag, in dem Du sachlich und knapp, aber trotzdem ausführlich Deinen Alltag mit Deinen chronischen Krankheiten und Behinderungen schilderst.

Darüber hinaus mußt Du beim für Dich örtlich zuständigen Amt für Versorgung und Soziales (nicht Sozialamt, sondern kurz auch Versorgungsamt genannt) unter Vorlage derselben ärztlichen Unterlagen und desselben Briefes einen Antrag auf Anerkennung von Behinderungen (chronische Krankheiten sind auch Behinderungen) stellen.

Die Anträge für die EU-Rente und die Anerkennung von Behinderungen gibts bei den jeweiligen Stellen, kurzer Anruf genügt. Die Telefonnummern kann Dir nötigenfalls die örtliche Gemeinde- oder Stadtverwaltung nennen.

P.
 

Dirk.z

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#16
hallo poldibär,

ich danke dir sehr für die informationen und werd mir das alles bei gegebener zeit ansehen und durchschauen. es ist immer gut zu wissen wie man sich im ernstfall einer lage verhalten kann/muss.
im moment bin ich aber noch auf dem standpunk wieder arbeit finden zu wollen - natürlich meinen umständen / meiner gesundheit entsprechend - weiss aber um die 20/80 gesellschaft bescheit und weiss somit auch wie aussichtlos es vermutlich ist. nicht zuletzt durch meine pers. situation.

poldibär sagte :
mußt Du Dich mit anderen zusammentun
tu ich das denn nicht gerade hier ?
der umstand dass ich nichts bei anderen themen beitrage ist leider der, dass ich mich nicht, oder noch nicht gut mit den gesetzen auskenne und so lieber meinen mund halte um nicht etwas unqualifiziertes oder dummes zu sagen.
das kann sich aber ändern wenn ich mal mehr durchblick habe.
genauso habe ich mir schon überlegt mich einem erwerbslosenverein anzuschließen. mal sehen ob ich mich dazu durchringen kann.

danke vielmals an dich und die anderen für eure hilfe.

liebe grüsse

dirk
 

poldibaer

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Okt 2005
Beiträge
166
Gefällt mir
30
#17
Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!!!

hallo poldibär,

ich danke dir sehr für die informationen und werd mir das alles bei gegebener zeit ansehen und durchschauen. es ist immer gut zu wissen wie man sich im ernstfall einer lage verhalten kann/muss.
im moment bin ich aber noch auf dem standpunk wieder arbeit finden zu wollen - natürlich meinen umständen / meiner gesundheit entsprechend - weiss aber um die 20/80 gesellschaft bescheit und weiss somit auch wie aussichtlos es vermutlich ist. nicht zuletzt durch meine pers. situation.
Zu gegebener Zeit?

Du bist jetzt Hartz-IV-Bezieher, und die Chancen, Arbeit zu finden, sind jetzt und künftig beschissen. Also informiere Dich bitte jetzt, und hör auf, zu träumen.

Sorry, aber so isses!

Das mit dem Zusammentun mit anderen ist gerade eben nicht auf das Forum hier bezogen, sondern aufs reale Leben, wenns Streß mit der ARGE oder irgend einer anderen Behörde gibt - dann ist es wichtig, Mitstreiter nicht nur im Internet, sondern eben auch im realen Leben zu haben, die einem am Ort beistehen, und einen z.B. zu Terminen begleiten.

Grad aus dem Grund sollst Du die von mir genannten Aufsätze und die darin genannte Literatur lesen, damit Du erstmal nen Durchblick bekommst, was abgeht als Hartz-IV-Bezieher, und wie Du Dich vor Behördenwillkür schützen und Dich zusammen mit anderen (alleine gehts nur sehr schlecht) dagegen wehren kannst.

Also ran an die Texte, und lesen sowie lernen, lernen und nochmals lernen.

Arbeit kannste Dir beiher ja suchen, aber wichtig ist jetzt (!!!), die nötige Sachkunde bezüglich Hartz-IV zu erlangen, weil die Chancen nunmal hoch sind, daß Dich dieser Scheiß noch ne ganze Weile "begleiten" wird.

MfG
P.
 

Dirk.z

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#18
ich danke dir sehr für deine doch wohlwollenden worte, aber dein unterschwelliger befehlston gefällt mir überhaupt nicht !!

genausowenig kannst du wissen ob ich ein träumer bin oder nicht - hast du etwa ne kristallkugel oder das allsehende auge ??

überlasse es bitte mir wie ich mir meine zeit einteile - helfe um des helfens willen und alles is gut.

glaube nicht dass mir deine hilfe nichts wert ist und ich das nicht zu schätzen weiss, aber du bist weder mein vater, noch meine mutter, noch mein lehrmeister.....

also nichts für ungut lieber poldibär... dein guter rat in ehren...

alles gute

dirk
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#19
ich danke dir sehr für deine doch wohlwollenden worte, aber dein unterschwelliger befehlston gefällt mir überhaupt nicht !!
Hi Dirk,
sei bitte nicht böse, das ist poldibaer´s liebenswürdige Art.:icon_lol: Er meint es nicht so.:smile:
Suche dir das raus, was für dich in Frage kommt. Wenn Fragen sind, dann stelle sie auch.
 

poldibaer

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Okt 2005
Beiträge
166
Gefällt mir
30
#20
ich danke dir sehr für deine doch wohlwollenden worte, aber dein unterschwelliger befehlston gefällt mir überhaupt nicht !!
Sorry, aber das ist allein Dein Problem.

Was Du vielleicht nicht weißt, ist, daß ich seit 1999 in der Erwerbslosensozialarbeit tätig bin und es jeden Tag erlebe, wie Leute aus Ignoranz, Besserwisserei oder schlichter Faulheit heraus nicht bereit sind, sich sachkundig zu machen, und dann Hartz-IV-mäßig von einem Fettnapf in den anderen tappen, bis die Kacke so richtig am dampfen und helfen unmöglich geworden ist.

Das bin ich satt bis oben hin.

Also rede und schreibe ich Tacheles oder Fraktur oder wie immer man es nennen mag: ich spreche deutlich an, was falsch läuft uns sage ebenso deutlich, wie man/frau es besser machen kann. Basta.

Wenn ich Dir - und allen anderen - also dringend anrate, Dich jetzt sachkundig zu machen, dann tue ich das nicht als Oberlehrer oder Vater, sondern als jemand, der es echt leid ist, mitanzusehen, wie die Leute bereits tausendfach gemachte Fehler immer wieder neu machen - weil sie nicht bereit sind, sich weiterzubilden.

Ok, Hartz-IV und der ganze dazugehörende Sozialrechtsrödel ist nun beleibe kein geiles Weiterbildungsthema - aber wat mut, dat mut nun mal.

Wissen ist Macht!

Also mach Dir nicht ins Hemd, Dirk, wenn ich mit Dir (und allen anderen) Tacheles rede, sondern nimm auch Du es einfach als das, was es ist: ein echt gut gemeinter Ratschlag aus langjähriger fundierter Erfahrung!

In diesem Sinne mfG,
P.
 

poldibaer

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Okt 2005
Beiträge
166
Gefällt mir
30
#21
Das ist ein Groschen gefallen... ;)

Hi Dirk,
sei bitte nicht böse, das ist poldibaer´s liebenswürdige Art.:icon_lol: Er meint es nicht so.:smile:
Siehste Dirk, da hats wieder einer endlich begriffen ;)

Leider hat er das Groschen-ist-gefallen-Smilie vergessen ;)

Suche dir das raus, was für dich in Frage kommt. Wenn Fragen sind, dann stelle sie auch.
So isses! Nur wer fragt, kriegt Antworten, und nur wer fragt, zeigt, daß er/sie sich weiterbildet!!!

P.
(der Deutliche aus Kochs & Gods own country)
 

Dirk.z

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#22
hallo heiko - hallo poldibär...

ok, schwamm drüber. wie ich es schon des öfteren sagte freut es mich sehr dass ich hier geholfen bekomme.
ich werde mit sicherheit noch diese wochen das material durcharbeiten, aber war es nicht so dass ich aus eigenen stücken hier her kam und fragen stellte - ist das nicht ein indiz dafür dass ich mich bilden möchte, nach deiner logik poldibär ?
poldibär sagte :
und nur wer fragt, zeigt, daß er/sie sich weiterbildet!!!
könnte es aber nicht auch sein dass ein wissbegieriger geist manches, oder viele mit eigenem verstand verstehen kann und dann keine weiteren fragen auftauchen müssen ? sicherlich werden bestimmt auch weitere fragen auftauchen, bei so einem komplexen thema, aber kann man deshalb das andere gänzlich ausschliessen ?
lieber poldibär... es gibt viele dinge auf dieser welt die du nicht unmittelbar erfährst, nicht unmittelbar sehen, oder auch nicht unmittelbar wissen kannst - und dennoch sind sie da.

siehe das bitte nicht als belehrung, es ist ein erfahrungsaustausch, es ist die erfahrung selbst, denn die erfahrung ist eine bewegung und kein zeitpunkt der irgendwann eintritt, beginnt oder aufhört.
wenn du daraus für dich etwas wertvolles erhällst, dann ist das schön, aber was du damit tust ist ganz aleine deine eigene sache und das ist gut so ;)

also leute... bis dann und alles liebe,

dirk

:rolleyes:
 

Dirk.z

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#23
Was Du vielleicht nicht weißt, ist, daß ich seit 1999 in der Erwerbslosensozialarbeit tätig bin und es jeden Tag erlebe, wie Leute aus Ignoranz, Besserwisserei oder schlichter Faulheit heraus nicht bereit sind, sich sachkundig zu machen, und dann Hartz-IV-mäßig von einem Fettnapf in den anderen tappen, bis die Kacke so richtig am dampfen und helfen unmöglich geworden ist.

Das bin ich satt bis oben hin.
DAS IST EINZIG UND ALEINE DEIN PROBLEM !!!

helfe oder lass es - deine vorurteile kotzen mich an.

so wie man in den wald ruft schallt es heraus lieber poldibär
Sorry, aber das ist allein Dein Problem.
wenn ich mir heikos posting ansehe, dann scheint es wohl eher dein problem mit der umgangsform zu sein.
 

Dirk.z

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#24
so lieber poldibär,

ich habe mir jetzt die 3 links
http://www.elo-forum.org/man-als-erwerbsloser-zur-gegenwehr-alles-wissen-muss-t7239.html
http://www.elo-forum.org/warum-man-zeugen-braucht-und-wie-man-sich-organisiert-t7301.html
http://www.elo-forum.org/erfolgreich-wehren-gegen-eingliederungsvereinbarung-t6597.html
durchgelesen und auch soweit verstanden....
war das nun für dich zeitnahe genug ? ;)
bei dem ersten link, die weiterführenden links zu den büchern werde ich noch durcharbeiten. der dritte link war für mich der interessanteste, wo es um die EGV geht, aber auch die sache mit dem sachverständigen und den zeugen ist sehr interessant.
ich werde mir deine/diese beiträge im laufe der woche noch mal durchlesen. wenn du dich sicherlich auch mit lernpsychologie auskennst, dann weisst du das wiederholungen nie verkeht sind ;) und werde mir auch verschiedene stellen herauskopieren und ausdrucken um das ganze noch weiter zu vertiefen, oder aber auch um vor ort direkt nachschlagen zu können.
ebenso werde ich meinem freund die links geben, den ich mit nehmen möchte und der leider auch in Hartz4 steckt. auch für ihn werden deine beiträge sicherlich hilfreich sein, wenn nicht sogar sehr wichtig, denn ihm haben die leutz bei der ARGE schon mit kürzung oder sperrung der leistung gedroht.

lieber poldibär ich möchte mich noch mal sehr herzlich bei dir bedanken und hoffe, dass unser kleines schamützel nicht zu weit in den falschen hals geraten ist. glaub mir, ich kann dich auch gut verstehen, wenn man gefrustet ist wegen dem ganzen mist den du beschreibst und so wie ich es zt. aus deinen ausführungen in den beiträgen heraus lese hast du es oft mit (mutmasslich) leichtsinnigen oder gar faulen menschen zu tun die lieber den kopf in den sand stecken und/oder auf ein wunder hoffen.

ich gehöre nicht zu dieser gruppe von menschen und weiss ziemlich genau in welcher lage ich stecke.
bei meinem letzten gespräch mit einem der ARGE berater wegen der wiedereingliederungsmassnahme habe ich dem berater einiges von meinem wissen in kurzen sätzen wiedergegeben, woraufhin er nur sagte:
"davon will ich garnix wissen!" und hatt dann stur nur noch auf seinen bildschirm gastarrt.
wie du es auch in deinen beiträgen ausführst sind die meisten leute da schlicht und ergreifend inkompetent und glauben wunder weiss was sie sind, nur weil sie dort in der behörde arbeiten und sich der macht dieser behörde sicher glauben.

ein paar fragen bezüglich der EGV sind nun bei mir aufgetaucht, aber diese werde ich dann ggf. stellen wenn ich mir das ganze erneut durchgelesen habe und sie dann noch vorhanden sind. vieleicht schon morgen (bzw. heute *g*)

nochmals vielen dank für deine hilfe und ich denke du tust klasse arbeit mit dem was du tust (wenn ich das überhaupt in so kurzer zeit beurteilen kann).
kleine reibereien kommen vor - wir sind alle nur menschen, oder wie du es nennst beugen wir alle die knie beim scheissen ;)
oder ganz anders... wir sind alle nur ein furz im all ;)

in diesem sinne alles gute und viele grüsse

dirk
 

poldibaer

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Okt 2005
Beiträge
166
Gefällt mir
30
#25
nochmals vielen dank für deine hilfe und ich denke du tust klasse arbeit mit dem was du tust (wenn ich das überhaupt in so kurzer zeit beurteilen kann).
Danke, ich geb mir zumindest Mühe ;) Ansonsten ist klar, daß da bei Dir auch erstmal ein wenig Frust wegmusste. Alles ok.

kleine reibereien kommen vor - wir sind alle nur menschen, oder wie du es nennst beugen wir alle die knie beim scheissen ;)
Naja, ich hatte es ein klein wenig höflicher ausgedrückt...

oder ganz anders... wir sind alle nur ein furz im all ;)
Jupp, genauso ist es und gilt auch für die ARGEr.


Gruß
P.
 

Dirk.z

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#26
so leute,

ich muss heute um 14:00 Uhr da hin und werde danach ggf. berichten wie es gelaufen ist.
mein freund geht mit und ich hoffe das die deswegen keinen terz machen, sonnst muss ich ihnen was von den gesetzen erzählen.

grüsse
 

Dirk.z

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
17
Gefällt mir
0
#27
erneut hallo zusammen.

wie versprochen ein kleiner zwischenbericht.

die sache mit dem IFD verläuft zwischenzeitlich reibungslos. das erstgespräch war in ordnung und sie haben auch nicht beanstandet dass ich jemanden mitgenommen hatte. am letzten montag hatte ich meinen zweiten termin der auch reibungslos über die bühne ging und bei dem die beraterin nur im internet nach stellen geforscht hatte. nächsten montag muss ich wieder hin.

was zwischenzeitlich aber geschehen ist raubt mir aber nun so ziemlich meine letzte hoffnung auf ein weiteres leben mit mehr aussichten :(

ich war letzte woche beim MRT (Magnet Resonanz Tormographie) wegen meinen rückenbeschwerden und die diagnose hat mich erstmal hart getroffen - bandscheibenvorfall der lendenwirbelsäule :(
jetzt muss ich abwarten weil mein orthopäde diese woche in urlaub ist. nächste woche werde ich dann dort anrufen und fragen wie es weiter geht, aber vermutlich wird dieser nun ein therapievorschlag machen und diesen dann an meine hausärztin weiter leiten.
da ich schon 80% GdB habe (lähmung des rechten arm/ der rechten hand und ein psychisches leiden) und nun der bandscheibenvorfall hinzu kommt überlege ich mir ernsthaft die rente (oder EU-rente wie schon angesprochen) zu beantragen.
nunja, zurzeit bin ich etwas ratlos und ohne grosse hoffnung, denn alle bewerbungen laufen ins leere und kommen mit absagen zurück.
ich denke ich werde jetzt erstmal abwarten was der orthopäde sagt und empfiehlt und werde mir in der zwischenzeit gedanken über die rente machen und hier nach infos dazu suchen und durchlesen.

wenn ihr für mich ein paar nützliche tipps habt bezüglich der rente bzw. eu-rente dann wäre ich dafür sehr dankbar !
mit dem versorgungsamt muss ich mich glaube ich auch noch mal in verbindung setzen, da nun evtl. der GdB erhöht ist/wird.

ich danke euch für die bisherige hilfe (auch bezügl. der rente) .... ich schreib dann mehr wie es weiter geht....

mit wenig hoffnungsvollen grüssen,

dirk
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten