Wiedereingewöhnung in eine Tagesstruktur

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Plattfuss

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 April 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
Wiedereingewöhnung an eine Tagesstrucktur fur 60 Jährige und Bewerbungstrainig mit 62 Jahren unter Zwang; wer stoppt diesen Wahnsinn? Die Kassen bei den Maßmahmeträgern Ü 50 müssen gut gefüllt sein das für diese sinnlosen Maßnahmen Geld ausgegeben wird. Wahljahr 2009
 
E

ExitUser

Gast
AW: Wiedereingewöhnung in eine Tagesstrucktur

Selber Schuld!
Schließlich mußt Du wieder lernen, dass man früh aufsteht und abends zeitig ins Bett..
Was bist Du auch so alt geworden?

Und was heißt Wahljahr?
Die Linken wähle ich aus Prinzip nicht und gibt es dann sonst noch was...???
 
E

ExitUser

Gast
AW: Wiedereingewöhnung in eine Tagesstrucktur

Wiedereingewöhnung an eine Tagesstrucktur fur 60 Jährige und Bewerbungstrainig mit 62 Jahren unter Zwang; wer stoppt diesen Wahnsinn? Die Kassen bei den Maßmahmeträgern Ü 50 müssen gut gefüllt sein das für diese sinnlosen Maßnahmen Geld ausgegeben wird. Wahljahr 2009


Und Deine Frage hierzu?
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.775
Bewertungen
2.030
Plattfuss, wenn du diese Missstände bekämpfen willst, musst du damit anfangen! Solltest du Hilfe suchen, gibt es hier ganz viele Menschen, die dir bei Sachverhaltsaufklärung helfen.
 
E

ExitUser

Gast
Nur mal so... ich bin auch in dem Alter und wundere mich, wie es möglich ist, bei tausenden von jungen kräftigen Deutschen :) ein paar "alte" Männer auszuwählen, um die wieder ins Berufsleben (was immer das auch heissen soll) zu integrieren...
Wie soll man sich wehren, wenn man mit Sanktionen rechnen muß?
Da hast Du ganz schnell einen EEJob, wo Du irgenwo Laub rechest, oder in einem Gebrauchtwarenladen der Komune dumm rumläufst und Möbel vom Sperrmüll beaufsichtigst...

So sind 10 oder 20 % von 10.000.-- Euro gar nix...

von 351 aber eine ganze Menge... wobei es mich wundert, dass es doch immer heißt, man kann sich von dem Geld Nichts aber auch gar nichts MEHR leisten - man muß ja auch für neue Brille, Fernseher, Spülmaschine, Waschmaschine "ansparen" - und dann doch andererseits in der Lage vom Ganzen immer noch was abzuziehen...
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.775
Bewertungen
2.030
Hallo Jean! Aber das ist doch für die jungen (ich bin auch Ü50) viel schlimmer. Wenn es einen trifft, dass man viele Jahre in die Rentenversicherung eingezahlt hat, kann man wenigstens auf die Rente hoffen. Die ist dann zwar gemindert, aber man kann davon leben. Aber wie ist das denn bei einem jungen Menschen? Er ist nichts, er hat nichts und das bleibt auch so wenn er im Rentenalter ist. Von den komischen Maßnahmen der Arge kann er doch nichts für seine spätere Rente einzahlen?
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Wiedereingewöhnung an eine Tagesstrucktur fur 60 Jährige und Bewerbungstrainig mit 62 Jahren unter Zwang; wer stoppt diesen Wahnsinn? Die Kassen bei den Maßmahmeträgern Ü 50 müssen gut gefüllt sein das für diese sinnlosen Maßnahmen Geld ausgegeben wird. Wahljahr 2009


Hi Plattfuß - noch willkommen im Forum , falls du noch neu hier bist :wink: .

Du hast vollkommen recht, es ist Wahnsinn, solche Maßnahnmen anzubieten. Wo hinterher eh niemand mehr Arbeit findet. Nicht nur um das Geld ist es schade sondern auch um unsere so idiotisch zum Fenster hinausgeworfene Lebenszeit - -
Man wird auch damit ja so langsam knausrig, weil man merkt: wenn's gut geht, sehr gut geht, hat man ja nur noch gerade 10-20 Jahre vielleicht vor sich, in denen es einem ggf. einigermaßen gut & fit geht...
Und nun zum Ende der "Berufs"fase soll man noch so einen Blödsinn mitmachen - schon einfach auch eine Beleidigung, die man sich wirkich nicht gefallen lassen sollte. :icon_neutral:

Hast du denn eine solche Maßnahme jetzt selber aufgedrückt erhalten?

Oder kennst du eine spezielle, die wir hier noch nicht kennen.
Dann könntest du sie bitte in diesem Thread beschreiben.
 
E

ExitUser

Gast
Wiedereingewöhnung an eine Tagesstrucktur fur 60 Jährige und Bewerbungstrainig mit 62 Jahren unter Zwang; wer stoppt diesen Wahnsinn? Die Kassen bei den Maßmahmeträgern Ü 50 müssen gut gefüllt sein das für diese sinnlosen Maßnahmen Geld ausgegeben wird. Wahljahr 2009

Hatte gestern ein rein privates Gespräch mit einem Arbeitsvermittler. Der hat versucht mir klar zu machen, dass genau diese Wiedereingewöhnung in Tagesstrukturen ganz wichtig ist.

Mir fehlten da die Worte.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.775
Bewertungen
2.030
Patenbrigade, da geht es mir genauso. Ich kannte die Notwendigkeit von tagesstrukturierenden Maßnahmen bisher nur in der Psychiatrie.
 

Merkur

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2006
Beiträge
1.896
Bewertungen
149
Wiedereingewöhnung an eine Tagesstrucktur fur 60 Jährige und Bewerbungstrainig mit 62 Jahren unter Zwang; wer stoppt diesen Wahnsinn? Die Kassen bei den Maßmahmeträgern Ü 50 müssen gut gefüllt sein das für diese sinnlosen Maßnahmen Geld ausgegeben wird. Wahljahr 2009
Mit 62 Jahren wirst Du langsam mürbe gemacht für die Rente. Damit Du dann mit 63 Jahren froh bist von der Arge weg zu kommen.So wird die Taktik sein.
In dem Alter haben viele 30-40 Arbeitsjahre hinter sich.
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.775
Bewertungen
2.030
Kleeblatt, dein Witz mit der Anstalt ist gut. Ich gehe noch nicht einmal ohne Vorbehalt in eine Badeanstalt. Ich bade lieber in einen See. Vorgestern kam in dem See ein Küttel an mir vorbei geschwommen. Dieser hat mein Badevergnügen etwas getrübt.
Aber im Ernst, man sollte gegen so eine Äußerung, dass tagestrukturierende Maßnahmen notwendig sind, vorgehen. Dazu muss man sie schriftlich haben, was schwer sein wird. Mein Kamm ist wegen dieser Äußerung noch ziemlich angeschwollen.
 

Linchen0307

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.166
Bewertungen
67
Sollte meine FM mal meinen, ich bräuchte eine Tagesstruktur, so werde ich ihr klar machen, das sie ab sofort, morgens um 5 aufzustehen hat und sich durch den Tag wuselt. Abends um 22.30 Uhr iss Bett Time:icon_twisted:... nix mit Disco
 

Esreicht

Elo-User*in
Mitglied seit
12 September 2008
Beiträge
281
Bewertungen
32
Sollte meine FM mal meinen, ich bräuchte eine Tagesstruktur, so werde ich ihr klar machen, das sie ab sofort, morgens um 5 aufzustehen hat und sich durch den Tag wuselt. Abends um 22.30 Uhr iss Bett Time:icon_twisted:... nix mit Disco

Lass dir von dem FM seinen genauen tagesablauf schriftlich geben . und dann wird minutengenau abgerechnet. :icon_twisted:
 

Esreicht

Elo-User*in
Mitglied seit
12 September 2008
Beiträge
281
Bewertungen
32
AW: Wiedereingewöhnung in eine Tagesstrucktur

Selber Schuld!
Schließlich mußt Du wieder lernen, dass man früh aufsteht und abends zeitig ins Bett..
Was bist Du auch so alt geworden?

Und was heißt Wahljahr?
Die Linken wähle ich aus Prinzip nicht und gibt es dann sonst noch was...???

Eine partei sollte auch keiner wählen, egal welche -- ist doch alles eine abgesprochene sache bei denen.

Bei JEDER Wahl schreibe ich auf den Zettel:

WAHLBETRUG UND WAHLFÄLSCHUNG

wir werden hier seit 60 jahren verarscht von möchtegern politikern (schauspielern) das muss ein ende finden und das geht nur wenn alle mitmachen..
.
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
Hatte gestern ein rein privates Gespräch mit einem Arbeitsvermittler. Der hat versucht mir klar zu machen, dass genau diese Wiedereingewöhnung in Tagesstrukturen ganz wichtig ist.

Mir fehlten da die Worte.

Was qualifiziert ihn denn, festzustellen, dass DEINE oder wessen auch immer Tagesstruktur falsch ist? :icon_neutral:
 

tunga

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 September 2008
Beiträge
948
Bewertungen
119
Was qualifiziert ihn denn, festzustellen, dass DEINE oder wessen auch immer Tagesstruktur falsch ist? :icon_neutral:

JA genau!
Es wird immer irgendwie vorausgesetzt, dass alle den gleichen Tagesablauf haben müssen und dabei vergessen, dass manche z.B. eine ganz andere `innere Uhr´haben.
Auch kann durch gewisse Umstände (z.B. Krankheit/Mentalität) ein ganz anderer Tagesablauf, die Struktur geändert/angepasst sein.
Jeder hat `seine´ Tagesstruktur und hat sich damit wohl auch irgendwie `arangiert´ - und dann kommt irgendso ein Schmock und will einem was erzählen...:icon_neutral: DAS ist falsch
 

Karma

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 April 2008
Beiträge
623
Bewertungen
63
Hallo alle zusammen;
Auch ich, ü 50, erhielt im letzten Jahr eine Maßnahme für über 50J.Der erste Satz des Geschäftsführers von Grone war: "damit sie mal von ihren Sofas herunterkommen"...pauschal an alle Teilnehmer (ca. 30 Per.).
Gruß Karma
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten