Wieder Organspende Skandal

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

hemmi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
Nach Göttingen,München und Regensburg ist nun im Tranplantationszentrum Leipzig der nächste Manipulationsverdacht bekannt geworden.
Quelle: MOMA/ARD-ZDF
Solangsam kommt mir der Verdacht daß in ganz Deutschland massiv manipuliert wurde, wenn bei 4 von 45 Transplantationszentren Betrug aufgedeckt wurde stellt sich nur noch die Frage wer ist der Nächste?
So vermute ich auch daß da gut gezahlt wurde.
Da laut BVG Bestechlichkeit bei Ärzten nicht strafbar ist.......:biggrin::biggrin::icon_neutral:
 
G

gast_

Gast
Ja, das ist wirklich schrecklich für die, die sterben, weil sie durch die Manipulationen nach hinten gerutscht sind und es nicht geschafft haben.

Aber verständlich ist es auch, daß so etwas geschieht.

Vielleicht wird ja nun das Gesetz geändert...ein Arzt, der sich bestechen läßt, gehört aus dem Verkehr gezogen!
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.475
Bewertungen
1.592
Was mich mal ernsthaft interessieren würde.....

haben die Ärzte z.B. Kinder ind er List nach vorne gepusht oder welche, die dafür bezahlt haben.....

Ich gebs zu....für mich macht es einen himmelweiten Unterschied, ob ein Arzt ein Kind nach vorne "diagnostiziert" , weil er da Prioritäten setzt oder ob es um das Erkaufen von Organen für Ältere geht.
 
E

ExitUser

Gast
ja die Welt ist Korupt ....und für jeden der durch Manipulation nach hinten gerutscht ist ist es ein Desaster .
Aber um ehrlich zu sein ...wenn ich genug Geld hätte um mein Kind die Liste höher zu setzten ich würde es tun .
Klingt schrecklich ist es vielleicht auch ...aber ich würde es machen.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Organspende-Skandal


Göttinger Transplantationsarzt festgenommen


Der leitende Transplantationsarzt der Göttinger Uniklinik muss in Untersuchungshaft. Es ist die erste Festnahme in einer Reihe von Organspende-Manipulationsfällen.

Nach dem Organspende-Skandal ist der frühere leitende Transplantationsarzt der Göttinger Universitätsmedizin festgenommen worden. Das Amtsgericht Braunschweig habe anschließend Haftbefehl gegen den Mediziner erlassen, teilte die Staatsanwaltschaft Braunschweig mit.

Dem Mediziner werde unter anderem Körperverletzung mit Todesfolge in einem Fall und versuchter Totschlag in neun Fällen vorgeworfen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft.
Organspende-Skandal: Göttinger Transplantationsarzt festgenommen | Wissen | ZEIT ONLINE
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

wenn die sich schon beim "Diagnosefälschen"..also schlimmer machen, als es ist, sich nicht schämen, dann schämen sie sich auch nicht, bei jemandem, der im sterben liegt, schon mal mit den Füßen zu scharren....

oder ggf. den Tod schneller festzustellen?
auch wenn es 2 unabhängige Teams bestätigen sollen?
wo treffen sich die einzelnen Mitglieder dieser Teams? anschließend auf dem Golfplatz?

oder in Jordanien, wenn für Onkel Ali die neue Leber eingepflanzt wurde oder für Scheich Mohammed?
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
Bekam letzten Samstag nen Schrieb von der KK, zwecks Organspende.
Der liegt jetzt da so rum.:icon_kinn:
 
M

Minimina

Gast
[SIZE=+0]Voraussetzung für die Feststellung des Hirntods ist, dass alle Umstände ausgeschlossen sind, die das Gehirn nur betäuben - etwa Medikamente, eine zu niedrige Körpertemperatur, Koma oder Vergiftung. In mehreren der Zeitung vorliegenden Fällen aber wurde der Hirntod bestimmt, obwohl die Patienten gerade erst mit starken Schmerzmitteln betäubt worden waren. Auch andere Fehler kamen vor, etwa ein nicht korrekter Test auf Atemstillstand. [/SIZE]

"SZ": Menschen in deutschen Krankenhusern werden oft flschlicherweise fr hirntot erklrt

LG MM
 

libertad

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Januar 2014
Beiträge
1.313
Bewertungen
518
Das ist ein weiteres Beispiel für die Spaltung unserer Gesellschaft.
Eine Gesundheitsversorgung, die abhängig davon ist, wie reich man ist.
Und die Armen als Ersatzteillager für die Reichen.
 
M

Minimina

Gast
Es gehört schon eine gehörige Portion Naivität dazu um daran zu glauben, daß diese "Falsch-Todesurteile" Zufall sind :icon_sad:

LG MM
 
S

Snickers

Gast
Da ohne Narkose entnommen wird, gibt es bei mir auch nichts......zum Glück habe ich Krebs, dann wollen die auch nichts.
 

Maneki Neko

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
976
Bewertungen
78
Bekam letzten Samstag nen Schrieb von der KK, zwecks Organspende.
Der liegt jetzt da so rum.:icon_kinn:

ab in den Schredder. Widerspruch kannste dir schriftlich anfertigen weiß jetzt nich wie die Seite heißt aber google mal: Widerspruch Organspende

Freunde und Familie oder eine sehr nahestehende Vertrauensperson ein Duplikat von den Widerspruch geben und selbst immer dabei haben
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Da laut BVG Bestechlichkeit bei Ärzten nicht strafbar ist.......:biggrin::biggrin::icon_neutral:

Man muss die Fachgerichtsbarkeit (wobei das BVerfG nicht zu den FG zählt) auch richtig anführen, wenn man das so betont darstellt (BVerfG und BVerwG sind übrigens nicht dasselbe).

Hier war wohl aber keine der o.a. "Baustellen" gemeint , sondern der BGH mit dieser Entscheidung

Pressemitteilung Nr.*97/12 vom*22.6.2012

Und bevor man den BGH "abkeult", würde ich auch anraten mal die Entscheidung (oder die Kommentierung dazu) zu lesen.

Des "Pudels Kern" war da wohl:

Der Große Senat für Strafsachen hatte nur zu entscheiden, ob korruptives Verhalten von Kassenärzten und Mitarbeitern von Pharmaunternehmen nach dem geltenden Strafrecht strafbar ist. Das war zu verneinen.


Und jetzt die Gretchen-Frage: Wer ist Gesetzgeber ? Na? Guuuut!

Wie war das noch mit dem Wählen.... usw.... ?!?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten