• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Wieder einmal in meinen Augen etwas sinnloses.

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Peter Schulz

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Feb 2008
Beiträge
47
Bewertungen
0
Guten Morgen

Meine Tochter ist im 6ten Monat schwanger und wollte Erkundigungen beim JobCenter einholen. Das JobCenter bat sie gleich zu sich, und ihr wurde, anstelle ihr zu helfen, eine 2 Monatige Maßnahme aufgedrückt.

Muss ich mehr dazu schreiben? Hauptsache, sie fällt für 2 Monate aus der Statistik. *würg*

Ihr glaubt gar nicht, wie sehr es in mir brodelt. Ich kämpfe jeden Tag mir selbst, weil ich es nicht geschafft habe, innerhalb 20 Jahren meine Familie zu "versorgen". Seit 2000 geht es permanent abwärts. Bis dahin hatten wir zwar auch Tiefen, aber es ging meist doch immer aufwärts. Nun muss ich zusehen, wie mein ältester Sohn und Tochter mit den Behörden "kämpfen" müssen, ohne das ich wirklich helfen kann. Ich sehe in ihren Augen und merke, wie sie ihre Vorwürfe mir gegenüber zurückhalten......


Gruß Peter
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
Peter,

ist natürlich Gesetzteswidrig,Widerpruch ist angesagt.
Deine Tochter sollte sich ein Ärtzl.Attest besorgen.

Wir stehen für weitere Unterstützung gerne zur Verfügung.
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Bewertungen
693
Guten Morgen, also Peter, ich kann es sehr gut nachvollziehen wie du dich gerade fühlst und wenn es heut zu Tage nötig ist Atteste vor zu legen, wo eigentlich der gesunde Menschenverstand ausreichen müsste, solche Situationen wie bei deiner Tochter menschenwürdig regeln zu können, dann stimmen die grundsätzlichen Vorgehensweisen hier eigentlich nicht mehr - Art. 1 und 3 GG sind nicht mal mehr das Papier wert, auf denen sie geschrieben stehen.

Praktischer Tip:
Widerspruch gegen die Maßnahme einlegen damit die Behörde erst mal wieder am Zug ist - verschafft zumindest etwas Zeit - ich war nie in deiner Situation so dass ich jetzt spontan keine Idee habe, den euch aufdiktiertem, behördlichem Megaschwachsinn zu kommentieren - bis Sonntag werde ich aber recherchiert habe und dir dann meine Rechtsauffassung mitteilen - war auch mal bei den Spinnern beschäftigt als es noch ne Bundesanstalt war.

Aber euer Beispiel zeigt doch, wie wenig sich "Ottonormalverbraucher" gegen dieses System, dass zudem ständig komplizierter wird, wehren kann und der maximale Schwachsinn in diesem Zusammenhang ist der, das die Gesetze von Lobbyisten vorformuliert werden und unsere "Volksvertreter" mehr und mehr einräumen müssen, da selber nicht mehr durchzublicken.

Eigentlich müsste heute schon über jedem Gerichtsurteil "Im Namen der Interessenvertreter" und nicht mehr "Im Namen des Volkes" stehen...

Ich weis es ist nicht einfach aber Kopf hoch, hier findest du deine Interessenvertreter die dir, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, mit Rat und Tat zur Seite stehen...
 

ichnunwieder

Neu hier...
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
479
Bewertungen
0
Ihr glaubt gar nicht, wie sehr es in mir brodelt. Ich kämpfe jeden Tag mir selbst, weil ich es nicht geschafft habe, innerhalb 20 Jahren meine Familie zu "versorgen". Seit 2000 geht es permanent abwärts. Bis dahin hatten wir zwar auch Tiefen, aber es ging meist doch immer aufwärts. Nun muss ich zusehen, wie mein ältester Sohn und Tochter mit den Behörden "kämpfen" müssen, ohne das ich wirklich helfen kann. Ich sehe in ihren Augen und merke, wie sie ihre Vorwürfe mir gegenüber zurückhalten......
Doch, ich glaube! Mir geht es ebenso. In mir kocht eine Wut, die mich verzweifeln lässt. Aber das Schlimmste ist die Gewissheit, das sich nichts, aber auch gar nichts ändern wird! Als Letztes stirb die Hoffnung, heißt es.
In mir ist sie gestorben, was bleibt ist Hass und Verzweiflung und Schuldgefühle.
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
warum landen solche Themen im Off-Topic. Hier besteht kaum Chancen, dass es gelesen wird. Ich verschiebs mal unter ALG II
 

Der Murrner

Neu hier...
Mitglied seit
26 Mrz 2008
Beiträge
129
Bewertungen
0
Unmöglich. :icon_motz:

Widerspruch ist klar, und dann würd ich mir vom Amt die Bestätigung holen daß sie für gesundheitliche Folgeschäden jeder Art verantwortlich sind.
 

ichnunwieder

Neu hier...
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
479
Bewertungen
0
Widerspruch ist klar, und dann würd ich mir vom Amt die Bestätigung holen daß sie für gesundheitliche Folgeschäden jeder Art verantwortlich sind.
Du glaubst doch nicht wirklich, das dir jemand auf dem Amt soetwas unterschreiben würde?
Dann kann ich mir ja gleich eine Bestätigung holen, das sie gegen das Grundgesetz verstossen haben und strafrechtlich relevante Verwaltungsvorgänge veranlasst haben!
 

dr.byrd

Neu hier...
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Bewertungen
159
Liebe Leidensgenossen,

ich kann euch gut verstehen. Aber bitte, Selbstvorwürfe sind das Falscheste was ihr machen könnt.
Das ist es doch, was sie wollen. Erst das Verbrechen anrühren und dann die Opfer dafür verantwortlich machen.

@Peter Schulz
Schließ dich beim nächsten Aktionstag uns an. Da bekommt man auch wieder ein besseres Gefühl.
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Apr 2007
Beiträge
5.690
Bewertungen
920
Selbstvorwürfe sind das Falscheste was ihr machen könnt.
Das ist es doch, was sie wollen. Erst das Verbrechen anrühren und dann die Opfer dafür verantwortlich machen.

@Peter Schulz
Schließ dich beim nächsten Aktionstag uns an. Da bekommt man auch wieder ein besseres Gefühl.
da stimme ich nnnnnnnnnnnatürlich voll zu :).

Nur gemeinsam werden wir die Kac.. knacken.

@Peter Schulz: dass deine Tochter einen Mehrbedarf beantragen darf während der Schwangerschaft, das wisst ihr vermutlich?

Und bei der Maßnahme würde ich an ihrer Stelle, wenn sie denn ein klein wenig so frech ist, einfach sagen: "uff uff uff - muss mir eben mal die Beine hochlegen! -- sonst passiert hier noch wat, mir ist so wat von speiübel..."

Wenn man eine entsprechende EGV bereits abgeschlossen hat, ist es halt schwieirig sich sonstwie gegen die verdummenden Maßnahmen der Arge zu wehren - jedenfalls fällt mir im Moment auch nicht mehr ein.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten