• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Wieder einmal Fake News in den Medien

ilseee

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Jan 2019
Beiträge
129
Bewertungen
6


das ist besonders gefährlich und perfide für die Leute, die arbeitslos sind und dank des Brainwash-Prozesses von ihren Verwandten und freunden gefragt werden, was mit ihnen nicht stimme.....

Was diese offenen Stellen sind, habe ich auch in den letzten Monaten feststellen müssen. Man wird als jemand mit super Bewerbungsunterlagen fast immer eingeladen und es finden Interviews statt. Doch dann am Ende kriegt man den Job doch nicht und es heisst,,Wir haben uns für einen Mitbewerber entschieden''

doch dann wenn man ständig in den jobbörsen schaut sieht man, dass die selben Stellen alle wenige Tage später wieder ausgeschrieben werden.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dez 2008
Beiträge
11.003
Bewertungen
11.898
In diese Statistiken werden immer nur ZAHLEN gegenüber gestellt.

Aber WAT MACHSTE DENN, wenn du 150 arbeitssuchende Bäcker oder Mechaniker hast und auf der Gegenseite
150 "Chemical Product Stewardship and Regulatory Affairs (Global Chemical Regulatory Compliance) Manager" gesucht werden?


:icon_lol::icon_lol::icon_lol:


oder "Applications Scientist (m/f/d) X-ray fluorescence (XRF)" ... auch schön!
 

ilseee

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Jan 2019
Beiträge
129
Bewertungen
6
Du hast den Sinn meines Posts nicht verstanden

es mag bestimmt viele offene Stellen in Bäckereien oder in der systemgastonomie usw. geben

aber es geht um die Aufschlüsselung der Stellen, die ausgeschrieben werden, wo eine Ausbildung oder Hochschulstudium vorausgesetzt werden. es wird viel vorgegaukelt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dez 2008
Beiträge
11.003
Bewertungen
11.898
Natürlich habe ich den Sinn verstanden - aber genau der genannte Aspekt, dass einem vorgegaukelt wird, dass es ja so viele Arbeitsstellen gäbe, aber dies nur an ZAHLEN bemisst und nicht die Stellen inhaltlich gegenüber stellt, ist ja EBENSO ein grundlegendes Problem.
Hier werden einem ja schon völlig falsche Marktverhältnisse vorgeführt.
 

ilseee

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Jan 2019
Beiträge
129
Bewertungen
6
naja und das AA hat kein Interesse daran diese zu bereinigen. Denn sie können sagen DA SIND DOCH DIE OFFENEN STELLEN
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Zeitkind

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
30 Jan 2015
Beiträge
4.219
Bewertungen
6.380
das ist besonders gefährlich und perfide für die Leute, die arbeitslos sind und dank des Brainwash-Prozesses von ihren Verwandten und freunden gefragt werden, was mit ihnen nicht stimme.....
Offene Manipulation, denn die tatsächlichen Ursachen und Zusammenhänge werden nicht benannt.
Im Schmierblatt der BLöD würde die Schlagzeile sicher anders lauten:
1,5 Millionen Arbeitslose zu faul zum Arbeiten !!! Sanktionen reichen offenbar nicht aus !!!
Und dazu natürlich das Bild vom vollgesabberten Wicht in Unterhose mit Bierflasche in der Hand.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dez 2008
Beiträge
11.003
Bewertungen
11.898
Es gibt so Tage ... da habe ich eine "Identitätskrise" - da denke ich, ich lebe im falschen Land ...
heute ist mal wieder so ein Tag - da denke ich, ich lebe überhaupt auf dem falschen Planeten 👩‍🚀
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.340
Bewertungen
13.733
Von der Jöbbörsö:

2.224.605 Bewerberprofile 1.744.157 Stellen 351.523 Ausbildungsstellen Stand: 10.03.2019

Selbst wenn jeder alles könnte, käme das noch nicht so ganz hin.
(Von den üblichen Dunkelziffern wie nicht gemeldeten Jobs und nicht arbeitslos gemeldeten Uberreichen mal ganz zu schweigen.)

BTW: Ich begrüße alle Neuankömmlinge auf diesem Planeten. Welcome to the neighbourhood. :biggrin:
 

ilseee

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Jan 2019
Beiträge
129
Bewertungen
6
die ganzen sozialindustrie-Größen wie AWO, CARITAS und Diakonie usw. thematisieren das gar nicht viel mehr freuen sie sich über mehr flüchtlinge die sie umsorgen können und sich das reichlich was kosten lassen von den Steuerzahlern

auch putzig:


weltfremde Weltverbesserer die noch nie im leben gearbeitet haben und glauben dass es Fachkräftemangel wirklich gibt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
2.673
Bewertungen
2.082
Warum müssen dann hier in D Fachkräfte ein Hof per 1€J kehren?
Warum werden mir (Fachkraft) nur ZAF Helferstellen angeboten?
Ist es nicht der Beweis das AfA / JC beim Vermittlung absolut inkompetent sind?
Oder doch ein Absicht?
 

ilseee

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Jan 2019
Beiträge
129
Bewertungen
6
naja gerade eben hab ich gesehen dass die frohe Botschaft von den 1.5 Millionen offenen stellen auch in sächsischen Regionalzeitungen thematisiert wird

herrlich. und da heisst es extra noch, dass auch in Ostdeutschland viele offene stellen hat
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ilseee

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Jan 2019
Beiträge
129
Bewertungen
6
ich schätze mal von den 1.5 Millionen offene stellen
davon vielleicht 400,000 existent und schlechte jobs
300,000 Fachkräftejobs mit Spezialisierung und zig Voraussetzungen
800,000 fake stellen und darunter jene, die nur so ausgeschrieben werden und öffentlicher dienst-stellen mit pro forma Ausschreibungen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Heidschnucke

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Sep 2007
Beiträge
670
Bewertungen
315
Es gibt so Tage ... da habe ich eine "Identitätskrise" - da denke ich, ich lebe im falschen Land ...
heute ist mal wieder so ein Tag - da denke ich, ich lebe überhaupt auf dem falschen Planeten 👩‍🚀
Na dem ich Deinen Post gelesen habe ist mir ein Ausspruch von Stephen Hawking (R.I.P 2018) eingefallen der mal sagte:


Man sollte sich mal überlegen, warum alle Teleskope und Antennen auf der Suche nach intelligenten Leben ins All, also weg von der Erde, gerichtet sind! (frei und Sinngemäß Übersetzt)
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dez 2008
Beiträge
11.003
Bewertungen
11.898
You made my day :cheer2:
 

ilseee

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Jan 2019
Beiträge
129
Bewertungen
6
Offene Stellen haben die bei der BA und in der Politik durchaus.

Es wäre aber hochgradig unfein, die genauer zu beschreiben. :icon_lol:
naja leider haben die Herrschaften dieser Ämter keine ahnung wovon sie sprechen

schau dir Paul ziemiak an 2facher Studienabbrecher der sich über Rente äussert und bestimmen darf, bis wann ein alter mann oder eine Frau arbeiten sollen
 

JobcenterAffe

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Mai 2017
Beiträge
317
Bewertungen
116
Es gibt in den Jobbörsen des AA auch zig Doppelmeldungen von Leiharbeitsfirmen. Die müssten alle erst einmal voneinander abgezogen werden.

Angenommen, ein Entleihbetrieb sucht einen Schweisser. Er teilt das all den Leiharbeitsfirmen, mit denen er zusammenarbeitet mit, danach zu suchen. Da multipliziert sich in der Jobbörse dann diese eine angebotene Stelle leicht auf 4 oder 5.

Oder - zweite große Fehlerquelle: Alte Jobangebote, die schon längst besetzt sind, werden von der suchenden Firma einfach nicht gelöscht. und diese gilt bis in alle Ewigkeit auch als "offene Stelle". Ein paar hundert dieser 90.000 BA-Angestellten würde reichen, um diese nicht existenten Stellen durch Nachhaken beim AG zu löschen. - Wird aber einfach nicht gemacht.

Fazit: Statistikfälschung ist der einzige Bereich der Arbeitsagentur, wo sie wirklich profimäßig agiert.
 

Realo

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Okt 2012
Beiträge
371
Bewertungen
56
Das Problem besteht einfach darin, dass die offenen Stellen und die jobsuchenden oftmals nicht zusammenpassen..... Ein gelernter Handwerker bringt einem IT Unternehmen, das einen Java Programmierer sucht nicht viel...
 

hartzerkaese

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
366
Bewertungen
172
Und abziehen musst du auch redundante Stellenzählungen - selbst vor 2-3 Jahren erlebt, Firma XYZ suchte einen Bürokaufmann, so weit so schön - in der gleichen Mülljobagentur-Börse suchte die Firma jedoch auch

nach einem
Industriekaufmann ...
nach einem
Großhandelskaufmann, Einzelhandelskaufmann, und nach 4-5 weiteren Kaufmannsbezeichnungen.

Lustigerweise war außer der Berufsbezeichnung die Stellenbeschreibung in allen offnen Stellen identisch ...


Ich hab auch in der gleichen Mülljobagentur-Börse auch mal verschiedenste PAV-Firmen gefunden und auch hier waren die Stellenbeschreibungen/Arbeitsort fast identisch....

Ich verwende diese Mülljobbörse auch nur noch im Notfall und suche zu 95% Prozent lieber auf www.stellenanzeigen.de, ab und zu werfe ich noch ein Blick auf www.indeed.de, www.dasauge.de ... ca 4% und ca. 1%-0% auf der staatlichen Mülljobagentur-Börse.


Schade, dass man in dem Forum keine Bilder posten darf, habe ein Beweisbild auf imgur gehostet , Screenshots von der PAV Sache gemacht - 6-8 verschiedene PAVs und fast gleiche Stellenbeschreibung ... seit dem suche ich die Mülljobagentur-Börse noch sehr viel weniger auf - eigentlich nur noch, wenn Ostern und Weihnachten an einem Tag liegt.

Vielleicht kann man aber das hier als Anhang gut sehen
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten